Deutsche U20 scheitert im Viertelfinale - Bildquelle: FIRO/FIRO/SID/Deutsche U20 scheitert im Viertelfinale © FIRO/FIRO/SID/

Edmonton (SID) - Die deutsche U20-Nationalmannschaft hat bei der Eishockey-WM in Kanada nach großem Kampf den überraschenden Einzug ins Halbfinale recht deutlich verpasst. Das Team von Bundestrainer Tobias Abstreiter verlor am Mittwoch in Edmonton gegen Finnland mit 2:5 (1:3, 1:0, 0:2), darf aber zufrieden auf die Turnierleistung blicken: Erstmals schaffte es eine deutsche U20 zum zweiten Mal in Folge in ein WM-Viertelfinale.

Bennet Roßmy (13./38.) hielt die Mannschaft mit zwei Treffern lange im Spiel, erst im dritten Drittel zog Finnland entscheidend davon. Deutschland trat stark auf, erspielte sich sogar bis weit in den Schlussabschnitt mehr Abschlüsse als der Gegner. Vor allem in Unterzahl hatte Abstreiters Team aber Probleme mit dem schnellen Spiel der Finnen.

Vier der fünf Tore erzielte der Favorit im Powerplay, auch Roßmy war jeweils in deutscher Überzahl erfolgreich. Der 19-Jährige von den Eisbären Berlin traf damit auch im dritten WM-Spiel in Folge. Ihre Gruppe hatte die Mannschaft des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) als Dritter abgeschlossen, in den vier Spielen gelangen dabei zwei Siege gegen Österreich und die Schweiz.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien