Joshua "Hallo255" Pohl (Mi.) sicherte sich den Sieg beim BFV eSports Cup 201... - Bildquelle: eSport StudioJoshua "Hallo255" Pohl (Mi.) sicherte sich den Sieg beim BFV eSports Cup 2019. © eSport Studio

München - Die 16 besten FIFA-Spieler Bayerns hatten sich am Samstagvormittag in München im eSport Studio eingefunden, um den besten eFootballer Bayerns zu küren. Im Finale standen sich der amtierende deutsche Meister Michael "MegaBit" Bittner vom SV Werder Bremen und Joshua "Hallo255" Pohl gegenüber. Der Newcomer aus Troisdorf wuchs in Hin- und Rückspiel über sich hinaus und setzte sich nach 180 virtuellen Minuten mit 9:4 durch. 

In der Gruppenphase hatten vor allem Pohl und Johannes "Hannesss777" Empl auf sich aufmerksam machen können. Beide Spieler gewannen all ihre Partien. Im Viertelfinale schieden mit Niklas "D3r_B0mb3R__" Flöck und Tobias "Woody_RGB" Hölzl (Gewinner des ersten Playoff-Turniers) zwei Mitfavoriten vorzeitig aus. Das Event wurde im Live-Stream auf ran.de von Daniel Wolf moderiert, der unter anderem durch das Kickoff-Event von Bundesligist Eintracht Frankfurt bekannt ist. Content Creator Lukas "Badeschlappen" Hösch vom 1. FC Nürnberg ergänzte derweil Kommentator Michael Seyberth, der unter anderem durch Fußball-Live-Übertragungen im Radio und TV bekannt ist, als Experte.

Du willst die wichtigsten eSports-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Mehr Galerien