- Bildquelle: imago images/Future Image © imago images/Future Image

München - Das Finale im DFB-ePokal powered by ERGO erhält wie bereits in der vergangenen Saison eine prominente Bühne: Denn den Höhepunkt des Wettbewerbs wird auch diesmal der Sender ProSieben MAXX live im Free-TV zeigen.

Bis es so weit ist, berichten der DFB und das Esports- und Gaming-Portal esports.com ausführlich über die gesamte Turnierphase. Auf die Verlängerung dieser Zusammenarbeit einigten sich der Deutsche Fußball-Bund und Seven.One Sports, die Sportbusiness-Tochter der Seven.One Entertainment Group. 

Die Hauptrunde der Top 32 findet am Donnerstag, den 31. März, und am Freitag, den 1. April, statt. Alle Spiele sind über den Twitch-Kanal des DFB sowie auf esports.com und ran.de zu sehen. Wenn am Wochenende des 2. und 3. April 2022 die acht besten Teams dann den Sieger des DFB-ePokals ausspielen, steigt auch ProSieben MAXX in die Live-Übertragung des Wettbewerbs ein

Vorfreude bei allen Beteiligten

Stefan Zant, Geschäftsführer bei Seven.One Sports erklärte: "Wir unterstützen den DFB auch in der zweiten Saison des ePokals wieder sehr gerne als Medien- und Produktionspartner. Mit den Übertragungen auf ProSieben MAXX als Free-TV-Sender und der Berichterstattung auf esports.com als führende redaktionelle Esports-Plattform in Deutschland geben wir dem DFB-ePokal genau die Reichweite, die ein solch spannendes Turnier verdient."

Und auch Dr. Holger Blask, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb der DFB GmbH zeigte sich begeister über die Zusammenarbeit: "Jung, modern, kurzweilig - und am Ende nimmt David gegen Goliath den Pokal mit nach Hause. Die Premierensaison hat gezeigt, was der DFB-ePokal für ein attraktiver Wettbewerb ist und worin sein Reiz liegt. Wir sind sehr glücklich, dass wir mit zahlreichen Teilnehmer:innen und unseren starken Partnern ERGO und Volkswagen bereits seit Oktober in die zweite Saison gestartet sind und freuen uns schon darauf, in Zusammenarbeit mit unserem Medienpartner Seven.One Sports dem ePokal ab dem Finale wieder die Bühne zu verschaffen, die er verdient, nämlich auf ProSieben MAXX im Free-TV."

Aufgrund der nach wie vor dynamischen Corona-Situation wird der Wettbewerb im weiteren Verlauf ausschließlich online ausgetragen. Sofern es die pandemische Lage zulässt, soll am Finalwochenende jedoch ein Partnerevent in Berlin stattfinden.

Mit insgesamt 50.000 Euro wird im DFB-ePokal 2021/22 im Vergleich zur Vorsaison sogar noch etwas mehr Preisgeld ausgeschüttet. Zwei Spieler:innen des DFB-ePokal-Siegerteams werden zudem Teil der eNationalmannschaft und vertreten Deutschland damit auf der internationalen eFootball-Bühne.

Du willst die wichtigsten e-Sports-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien