München - Am 18. Juli veröffentlichte EA SPORTS die Gameplay-Neuerungen für FIFA 20. Laut Terminplan des Publishers ist nun der Pro Clubs Modus an der Reihe. 

Pitch Notes
© EA SPORTS

In Pro Clubs steuert jeder Spieler seinen eigenen virtuellen Kicker. Hier kann man also, wie beim echten Fußball, 11 gegen 11 spielen. Dadurch wird vor allem der größte Kritikpunkt des FIFA eSports minimiert: Der Glücksfaktor. Denn vom Verhalten der CPU-Spieler hängt im Anstoß-Modus oder FIFA Ultimate Team (FUT) viel ab. In Pro Clubs gibt es sie nicht.

Genau dieser Punkt macht den Modus zu dem wahrscheinlich eSport-tauglichsten Modus in ganz FIFA. Aktuell ist die Szene jedoch sehr unzufrieden mit der Entwicklung des Spiels und von Pro Clubs. 

Wir haben Thomas "Duschi94" Miklau von FK Austria Wien eSports gefragt, was er sich für FIFA 20 wünscht.  Der Zocker spielt mit seinem Team in mehreren Pro Club-Ligen, wie beispielsweise der NGL Pro Club Championship – einer Spielklasse für Fußballvereine mit eigener Pro Club-Mannschaft. Zudem gewann er in der Spielklasse Virtual Pro Gaming (VPG) die Champions League.

FK Austria Wien Pro Clubs
© FK Austria Wien

ran.de: Hallo Thomas! Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast. Für die Leute da draußen, die dich nicht kennen: Stelle dich doch gerne mal kurz vor. 

Thomas Miklau: "Hallo Aykut, danke für die Einladung! Mein Name ist Thomas Miklau aka "Duschi94", ich bin 24 Jahre alt und spiele für FAK eSports, genauer gesagt, für deren Pro Clubs Team."

ran.de: Du bist tief in der Pro Clubs Materie drinnen. Wie siehst du die Entwicklung bzw. den Stand von FIFA 19 Pro Clubs? 

Miklau: "Der Stand von Pro Clubs FIFA 19 ist der, dass das Spiel kaum bzw. gar nicht anders ist, als die Jahre davor. Der Pro Clubs Modus macht jedes Jahr echt Spaß, aber wenn man sieht, wie viele Ressourcen in Ultimate Team fließen, die zum Beispiel in den Pro Clubs Modus fließen könnten, dann macht das einen schon traurig.

Das ist auch der Grund, dass sich der Modus wahrscheinlich neben FUT nicht wirklich durchsetzen kann, da EA SPORTS den Ultimate Modus so sehr pusht, weil sie durch ihn so viel Geld verdienen."

ran.de: Was wären denn in deinen Augen Fortschritte, die den eSport weiterbringen könnten? 

Miklau: "EA sollte uns ermöglichen, Turniere, Ligen oder einzelne Begegnungen innerhalb des Spiels zu kreieren. Diese Aufgabe übernehmen aktuell externe Seiten obwohl das implementieren solcher Funktionen eigentlich kein Problem sein sollte."

NGL Pro Club Premiership

ran.de: Wie sieht es mit Defiziten aus, die nicht extern ausgeglichen werden können? Was muss in den nächsten Tagen von EASPORTS unbedingt bekanntgegeben werden? 

Miklau: "Dazu habe ich mir mit meinen Kollegen eine Liste erstellt. Zu allererst würde ich mich sehr über einen Caster Modus freuen (D.Red.: Zuschauer-Modus, indem man die Ansicht anpassen kann und zusätzliche Inhalte während dem Spiel für Zuseher einblenden kann). Des Weiteren wäre es fast schon revolutionär, wenn man die Option hätte, Auswechselspieler während des Spiels einzuwechseln.

Was auch noch oft genannt wurde, ist eine gemeinsame Trainingsarena, um als Team zu trainieren ohne abhängig von anderen Teams zu sein. Es wäre super, die Option zu haben, gegen CPU Gegner zu spielen, Standards zu trainieren oder einfach den Torhüter warm zu schießen."

ran.de: Das sind jetzt eine Menge Dinge, die es in dem Modus überhaupt nicht gibt. Hast du auch etwas auf deiner Liste, das bereits vorhanden ist, aber verbessert gehört?

Miklau: "Da kann ich den Punkt Individualisierung anbringen. Da wünschen sie sich, so wie ich, verschiedene oder mehrere kosmetische Gegenstände, wie zum Beispiel: Ohrringe oder vor allem Tattoos, die man freischalten kann, um den eigenen Spieler zu customizen."

ran.de: Vielen Dank Thomas, dass du dir die Zeit genommen hast, um uns einen Einblick in eure Wunschliste für den Pro Club Modus in FIFA 20 zu gewähren. 

Miklau: "Danke für die Einladung! Ich hoffe, dass die Änderungen in FIFA 20 auch so kommen oder zumindest ein paar davon und ja, FORZA VIOLA!"

Du willst die wichtigsten eSports-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Mehr Galerien