- Bildquelle: BFV © BFV

München – Eine sechsmonatige Qualifikationsphase ging dem großen Finale in München voraus. Rund 1000 FIFA-Spieler hatten sich für die Vorturniere angemeldet. Übrig geblieben sind die besten 16. Sie treten in der bayerischen Landeshauptstadt im eSport Studio gegeneinander an. 

Das Teilnehmerfeld setzt sich aus gestandenen Profis, Nachwuchstalenten und FIFA-Veteranen zusammen. Besonders Michael "MegaBit" Bittner aus Bayreuth sticht heraus. Der Deutsche Meister im eFootball ist klarer Favorit beim BFV eSports Cup und spielt Anfang August sogar um den Weltmeistertitel. Konkurrenz bekommt Bittner in München vor allem von Jan-Niklas "d3r_bomb3r__" Flöck. Der spielte für den 1. FC Köln in der VBL Club Championship und stellte sich dabei sehr gut an.

 

Aber auch der Rest des Teilnehmerfelds muss sich nicht verstecken, denn wer in München dabei ist, hat sich seinen Platz verdient. Zudem kann das Turnier als Sprungbrett für die eigene Karriere dienen. Denn wer gegen einen Spieler von Bittners Kaliber mithält, macht sich auch interessant für andere Vereine.

Livestream auf ran.de

Der BFV eSports Cup wird am Samstag, 20. Juli ab 17:30 Uhr, im ran.de-Livestream gezeigt. Gruppenphase und Viertelfinale sind zu dem Zeitpunkt bereits ausgespielt und nur noch die vier besten FIFA-Spieler übrig.

Du willst die wichtigsten eSports-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Mehr Galerien