Titelverteidiger Bremen ließ gegen Köln wichtige Punkte liegen. - Bildquelle: twitter@WerdereSPORTSTitelverteidiger Bremen ließ gegen Köln wichtige Punkte liegen. © twitter@WerdereSPORTS

München - Die ersten vier Spieltage sind vorbei und wir blicken auf die zurückliegende Woche der Virtual Bundesliga (exklusiv auf ProSieben MAXX und im Stream auf ran.de).

Nachdem die meisten Vereine ihre Anlaufschwierigkeiten unter Kontrolle gebracht haben, steht uns ein spannender Kampf um die Spitze bevor.

Bremen verpasst den Sprung an die Spitze

Der amtierende Deutsche Meister SV Werder Bremen hatte am Donnerstag die Chance mit einem Sieg im Topspiel gegen den 1. FC Köln die Tabellenspitze zurückzuerobern. Gegen die stark aufspielenden Kölner um Neuzugänge Tim "TheStrxngeR" Katnawatos und Michael "Phenomeno" Gherman blieb ihnen nur die Punkteteilung.

Erneut ließ Erhan "DrErhano" Kayman von Bremen im PS4-Einzel wichtige Punkte liegen und muss sich mit nur einem Sieg aus vier Spieltagen im Einzel begnügen. Michael "MegaBit" Bittner auf der Xbox glich für die Bremer aus und in der Doppelpartie schien mit einer 2:0-Führung der Sieg gegen Köln sicher, aber in der Schlussphase entführten die Kölner doch noch einen Punkt.

Für den 1. FC Köln war nach einem sehr wackeligen Saisonstart dieses Unentschieden gegen den Meister des Vorjahres natürlich Balsam auf der geschundenen Seele. Sie bleiben damit in Schlagdistanz zur Spitze mit "nur" zehn Punkten Rückstand. Bremen hingegen muss die erste Schlappe im Titelrennen hinnehmen und verbleibt auf Platz 3 der Tabelle. Ist die Lücke, die der Abgang von Weltmeister Mohammed "MoAuba" Arkous hinterlassen hat, vielleicht doch zu groß?

Nürnberg stoppt die Mainzer

Nachdem der 1. FSV Mainz 05 in der ersten Woche noch für große Überraschung gesorgt hatte, erwies sich Woche zwei als ganz anderes Pflaster für die Rheinländer. Zwar waren sie bemüht darum ihren Schwung aus den ersten Spieltagen mitzunehmen, aber gegen Leipzig gab es bereits am Montag einen Dämpfer und mit der 3:6-Niederlage ist der frühe Höhenflug von Mainz endgültig gestoppt.

Für einen der Franken war das Featured Match im Studio ein ganz besonderer Moment. Zu Beginn der Saison wagte der Japaner Subaru "SubaruMikey" Sagano den Sprung in die Bundesliga mit seinem Wechsel zum 1. FC Nürnberg. Die ersten Spieltage liefen durchwachsen für den vierfachen japanischen Meister mit zwei Unentschieden und einer Niederlage. Beim Live-Spiel zeigte er jedoch keinerlei Lampenfieber und holte mit einem Tor in der Nachspielzeit seinen ersten Sieg in der VBL.

Die Franken sichern sich damit wichtige Punkte, um den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren und sitzen mit 21 Punkten auf Rang 8 sogar vor Mainz. Ein Detail an dem die Rheinländer sicher noch eine Weile knabbern müssen.

Die Top-Teams schenken sich nichts

Nach zwei Spielwochen bleibt der Kampf um die Tabellenführung weiterhin völlig offen. Momentan stehen Stuttgart und Schalke punktgleich an der Spitze, aber bis hin Greuther Fürth auf Platz 12 sind alle Vereine noch in Reichweite zum Spitzenreiter. Nachdem nun Köln und Leverkusen und ihre Startschwierigkeiten unter Kontrolle bekommen haben und Bremen auch noch wichtige Punkte liegen ließ bleibt es an der Spitze weiterhin spannend.

Für Liganeuling Wehen Wiesbaden hingegen ist die VBL bisher eine sehr bittere Erfahrung mit nur 3 Punkten aus den ersten vier Partien. Immer noch sieglos müssen sie sich erheblich steigern, um die rote Laterne weiterzureichen.

Du willst die wichtigsten News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Mehr Galerien