- Bildquelle: DFL © DFL

München – Die VBL Open und VBL Club Championship sind vorüber. Nächster Halt der Virtual Bundesliga sind die Playoffs. Dort treten die zuvor qualifizierten Spieler gegeneinander an, um sich einen von zwölf Plätzen im VBL Grand Final zu sichern.

Wo wird das Event übertragen?

Einen Livestream zu den VBL Playoffs gibt es nicht. Wer das Event in Echtzeit erleben möchte, muss das Fußballmuseum in Dortmund besuchen. Aber keine Sorge: Am 28. März, in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, zeigen wir Euch ab 0:50 Uhr auf ProSieben MAXX und im ran.de-Livestream die Highlights der VBL Playoffs.

Welche Spieler sind dabei?

Das Teilnehmerfeld besteht aus den 20 FIFA-Profis, die die VBL Club Championship mit ihrem Verein auf den Plätzen 7 bis 16 abgeschlossen haben, und 108 Qualifikanten der VBL Open. Darunter finden sich viele Newcomer und junge Talente, aber auch Profis, die anstatt für einen Fußball-Klub, bei einer eSport-Organisation unter Vertrag sind. Niklas "NRaseck7" Raseck und Danny "Proownez" Liepolt sind zwei bekannte Beispiele dafür. Auch der amtierende Meister Tim "TheStrxngeR" Katnawatos qualifizierte sich über die VBL Open für die Playoffs.

Wer sind die Favoriten?

An großen Namen mangelt es in Dortmund nicht. "Cihan" und "TheStrxngeR" sind zwei Spieler, die die Schale in den vergangenen Jahren bereits gewinnen konnten. Auch "NRaseck7", "SaLz0r", "DullenMIKE", "TimoX", "Cody" und "Proownez" bewiesen in der Vergangenheit mehrfach ihr Können. Bei solch einem großen und gut besetzten Turnier ist ihr Weiterkommen aber keinesfalls garantiert. Spieler wie "Testotier", "Krapsi", "Bajazzo_7" und "hasoo19" sollte man deshalb ebenfalls im Auge haben.

Welcher Modus wird gespielt? 

Im Gegensatz zu den VBL Open und der VBL Club Championship wird kein 85er-Modus gespielt. Stattdessen kommt FIFA Ultimate Team (FUT) zum Einsatz. Jeder Teilnehmer erstellt sich seine eigene Mannschaft aus den besten Spielern der Bundesliga. Es ist jedoch verboten, mehr als drei Fußballer vom gleichen Verein aufzustellen. Zudem sind einige Spezialversionen, wie Headliner und Champions League- sowie Europa League-Karten nicht erlaubt.

Welches Turnierformat kommt zum Einsatz?

Am ersten Tag der Playoffs sind alle PlayStation-Spieler gefragt, am zweiten die Xbox-Spieler. Aufgeteilt auf einen Vormittags- und einen Nachmittagsblock treten die 64 Teilnehmer beider Konsolen in Vierergruppen gegeneinander an. Wer es auf die ersten zwei Plätze schafft, kommt in die K.o.-Runde, der Rest ist raus. Dann wird so lange gespielt, bis pro Block nur noch die besten Vier übrig sind. Diese Spieler treten direkt gegeneinander an. Die beiden Gewinner ziehen dann sofort ins Grand Final ein und die Verlierer in einem Entscheidungsmatch um das dritte Ticket spielen. Über zwei Tage verteilt, kommen so zwölf erfolgreiche Spieler zusammen.

Du willst die wichtigsten eSports-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Mehr Galerien