Die Fans der Arminia bejubeln den Heimsieg auf der Alm - Bildquelle: AFP/SID/SASCHA SCHUERMANNDie Fans der Arminia bejubeln den Heimsieg auf der Alm © AFP/SID/SASCHA SCHUERMANN

Köln (SID) - Arminia Bielefeld feiert Vereinsikone und Rekordtorschütze Fabian Klos - und schafft zur Winterpause den Sprung weg von den direkten Abstiegsplätzen. Vor dem 3:1 (1:0)-Heimsieg gegen den 1. FC Magdeburg wurde Klos für sein 400. Pflichtspiel im Dress der Arminia unter der Woche gegen Paderborn geehrt und von den Rängen als "Fußballgott" besungen - danach sorgte ein Bielefelder Eigengewächs für gute Laune.

Jomaine Consbruch brachte den Bundesliga-Absteiger mit seinem ersten Zweitliga-Treffer in Führung (30.), in Durchgang zwei legten Christian Gebauer (65.) und Robin Hack (72.) nach, Tatsuya Ito (73.) traf für die Gäste. Bielefeld kletterte auf Relegationsrang 16 und zog damit an den Magdeburgern vorbei.

Klos fehlen nur noch sieben Einsätze, um mit DSC-Rekordspieler Wolfgang Kneib gleichzuziehen. Der mittlerweile 69-Jährige stand von 1980 bis 1993 im Arminia-Tor.

Die Ostwestfalen zeigten sich wie schon unter der Woche beim 2:0 in Paderborn stark verbessert im Vergleich zur Anfangsphase der Saison und begannen dominant. Consbruch umkurvte FCM-Keeper Dominik Reimann und schob den Ball überlegt zur Führung in den Winkel.

Magdeburg kam besser aus der Pause, scheiterte aber einige Male am stark aufgelegten Arminia-Keeper Martin Fraisl. Gebauer und Top-Torjäger Hack sorgten für die Vorentscheidung, der Treffer von Ito kam zu spät.

Wann startet die 2. Liga in die neue Saison 2022/23?

Die 2. Liga startet schon am 15. Juli 2022 mit dem Duell zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und Hannover 96 in die neue Saison. Das Spiel wird ab 19:00 Uhr live in SAT.1 und auf ran.de zu sehen sein. Nach dem 15. Spieltag geht es zwischen dem 14. November 2022 und 19. Januar 2023 in die WM-Unterbrechung und anschließenden Winterpause. Am 27. Januar 2023 wird der Spielbetrieb in der 2. Liga wieder aufgenommen. Mit dem 34. Spieltag am 28. Mai 2023 endet die Saison. Hier geht es zum aktuellen Spielplan der 2. Liga


Wer spielt am 1. Spieltag 2022/23 in der 2. Liga ?

Eröffnet wird die Saison in der 2. Liga 2022/23 vom 1. FC Kaiserslautern, der Hannover 96 am 15. Juli empfängt (live in SAT.1 und auf ran.de). Den kompletten Spielplan gibt es hier.

Freitag, 15. Juli

20:30 Uhr: 1. Spieltag, 1. FC Kaiserslautern - Hannover 96 - ab 19 Uhr live in SAT. 1 und auf ran.de

Samstag, 16. Juli

13:00 Uhr: SpVgg Greuther Fürth - Holstein Kiel - im Liveticker auf ran.de und live bei Sky
13:00 Uhr: FC St. Pauli - 1. FC Nürnberg - im Liveticker auf ran.de und live bei Sky
13:00 Uhr: SV Sandhausen - Arminia Bielefeld - im Liveticker auf ran.de und live bei Sky
13:00 Uhr: SSV Jahn Regensburg - SV Darmstadt 98 - im Liveticker auf ran.de und live bei Sky
20:30 Uhr: 1. FC Magdeburg - Fortuna Düsseldorf - im Liveticker auf ran.de und live bei Sky und Sport1

Sonntag, 17. Juli

13:30 Uhr: SC Paderborn 07 - Karlsruher SC - im Liveticker auf ran.de und live bei Sky
13:30 Uhr: FC Hansa Rostock - 1. FC Heidenheim - im Liveticker auf ran.de und live bei Sky
13:30 Uhr: Eintracht Braunschweig - Hamburger SV - im Liveticker auf ran.de und live bei Sky


Welche Mannschaften spielen in der 2. Liga 2022/2023?

Die beiden direkten Absteiger aus der Bundesliga 2021/22:
Arminia Bielefeld
SpVgg Greuther Fürth
Der Verlierer der Relegationsspiele zwischen dem 16. der Bundesliga 2021/22 und dem 3. der 2. Liga 2021/22
Hamburger SV
Die zwölf Teams auf den Plätzen 4 bis 15 der Saison 2021/22:
V Darmstadt 98
FC St. Pauli
1. FC Heidenheim
SC Paderborn 07
1. FC Nürnberg
Holstein Kiel
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
Karlsruher SC
Hansa Rostock
SV Sandhausen
SSV Jahn Regensburg
Der Gewinner der Relegationsspiele zwischen dem 16. der 2. Liga 2021/22 und dem 3. der 3. Liga 2021/22
1. FC Kaiserslautern
Der Meister und der Vize-Meister der 3. Liga 2021/22:
1. FC Magdeburg
Eintracht Braunschweig

Alle Team in der Übersicht


Welche Anstoßzeiten gibt es in der 2. Liga 2022/23?

Die Nachmittagsspiele in der 2. Liga an einem Samstag werden künftig wieder früher angepfiffen. Der Anstoß wird um eine halbe Stunde auf 13 Uhr verlegt. Das teilte die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Dienstag (26.04.2022) mit. Bereits von 2009 bis 2021 wurden die frühen Samstagsspiele um 13 Uhr angepfiffen. Die Reform wurde nach nur einer Saison schon wieder rückgängig gemacht.

Andere Zeiten bleiben unberührt - Die weiteren Anstoßzeiten in der 2. Liga bleiben von den Änderungen unberührt. Es bleibt also bei einem Samstagsspiel um 20.30 Uhr. Freitags beginnen die Spiele der 2. Liga weiter um 18:30 Uhr, an Sonntagen um 13:30 Uhr.


Die nächsten Spiele / Termine