Doch nicht zum FC Schalke: Sergi Enrich - Bildquelle: ImagoDoch nicht zum FC Schalke: Sergi Enrich © Imago

Gelsenkirchen/München - Um ein Haar wäre der spanische Stürmer Sergi Enrich ein Teil der Mannschaft des FC Schalke 04 geworden, doch der Transfer des vereinslosen Angreifers, der der Ersatz von Matthew Hoppe werden sollte, zerschlug sich.

Seit Jahren kursiert ein Sex-Video des ehemaligen Eibar-Profis durchs Netz, das er selbst veröffentlicht hatte - allerdings ohne seine Sex-Partnerin um Erlaubnis zu fragen. Ein Teamkollege und Enrich selbst wurden deswegen zu Bewährungsstrafen verurteilt. Nach Fan-Protesten nahm Schalke Abstand von einem Transfer.

Enrich: Video war nicht der Grund für die Absage

Beim spanischen Radiosender "El Larguero" nennt Enrich nun die Gründe (übersetzt vom spanisch-stämmigen "Bild"-Reporter Nicolas Linner): "Das Video hat keine Rolle beim Scheitern des Deals gespielt. Mein Berater sagte mir, dass wir finanziell keine Einigung erzielen können und erst dann kam das Thema hoch", so der Stürmer.

Das Video bezeichnete er als "Fehler, für den ich bezahlt habe", sagte aber auch gleichzeitig: "Die Geschichte jedes Mal neu aufzurollen hilft auch ihr nicht. Die Geschädigte hat mir verziehen, das ist mir das Wichtigste."

Dass das Video jedoch immer wieder hochgekocht wird, ist für den 31-Jährigen nichts Neues: "Es werden sehr viele Lügen erzählt. Wenn über mich gesprochen wird, bin ich immer im Visier wegen dem, was vor vielen Jahren passiert ist."

Neben dem verständlichen Eigeninteresse, das Enrich hat, dass das Video nicht ständig durch sämtliche Medien kursiert, denkt er auch an die Frau aus dem Video: "Wir tun dem Mädchen aus dem Video keinen Gefallen, indem wir alles wieder aufrollen. Ich denke da immer auch an sie."

Kritik an Schalker Vorgehen

Auch wenn das Video nicht der Grund für die Absage war, Kritik für die Vorgehensweise des FC Schalke 04 hat Enrich trotzdem übrig: "Die Pressemitteilung von Schalke zum Scheitern des Transfers verstehe ich nicht. Ich bin schließlich kein Schalke-Spieler. Das habe ich so noch bei keinem Klub erlebt, mit dem ich verhandelt habe."

Schalke hatte seine Follower auf Twitter darüber informiert, Abstand von der Verpflichtung des Angreifers zu nehmen.

Wie es für Enrich stattdessen weitergeht, verriet er nicht. Fakt ist nur, dass es nicht beim FC Schalke sein wird.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Wie ist die Tabelle der 2. Liga?

18. Vereine kämpfen in der 2. Liga um Aufstieg und Abstieg. Hier geht es zum aktuell Stand in der Tabelle.


Wer überträgt die 2. Liga?

Die Rechte für die 2. Bundesliga wurden neu vergeben. SAT.1 zeigt den Auftakt in die Saison 2021/22 am 23. Juli live - zudem laufen die Relegationsspiele im Free-TV in SAT.1. Sky überträgt zudem alle Spiele am Freitag um 18:30 Uhr, am Samstag um 13:30 Uhr und 20:30, sowie die Sonntagsspiele um 13:30 Uhr. Die Spiele am Samstagabend werden zudem im Free-TV live bei Sport1 ausgestrahlt.


Wie sind die Anstoßzeiten in der 2. Liga in der Saison 21/22?

Die Anstoßzeiten für die Saison 2021/22 haben sich verändert. Weiterhin werden die Freitagsspiele um 18:30 Uhr angepfiffen. Am Samstag starten die frühen Spiele dagegen erst um 13:30 Uhr und nicht mehr um 13 Uhr. Zudem wird es kein Montagsspiel mehr geben, dafür wird die Top-Partie um 20:30 Uhr am Samstag starten. Sonntags bleiben die Spiele auf 13:30 Uhr.


Wie ist der Spielplan der 2. Liga?

Das Eröffnungsspiel der 2. Liga ist am 23. Juli. Beendet wird die Saison am 15. Mai 2020. Hier geht es zum kompletten Spielplan der 2. Bundesliga.


Zweite Liga Saison 2021/2022

Zweite Liga - 2.Bundesliga

Der 8. Spieltag der 2. Fußball Bundesliga steht am Wochenende 24.09. - 26.09 2021 in die Hinrunde an.

Spieltag 8 bis 9

TOP Spiele am 8. Spieltag (24.09. bis 26.09.2021)

Aktuelle Blitz Tabelle - 2. Liga

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP742116:61014
2Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburgSSV742115:6914
3FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP741213:7613
41. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN73409:5413
5Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC733111:6512
6Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV733112:8412
71. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH73318:5312
8Werder BremenWerder BremenWerderSVW732211:9211
9SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD98731314:10410
10Dynamo DresdenDynamo DresdenDresdenSGD731310:8210
11FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS04731311:11010
12Hannover 96Hannover 96HannoverH9673136:10-410
13Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9572239:11-28
14Hansa RostockHansa RostockRostockROS72148:12-47
15Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE71247:16-95
16SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS71155:13-84
17FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04IngolstadtFCI71155:18-134
18Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE70343:12-93
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg