Die Königsblauen stoppen den Umbau ihres Vereinsgeländes - Bildquelle: FIROFIROSIDDie Königsblauen stoppen den Umbau ihres Vereinsgeländes © FIROFIROSID

Gelsenkirchen - Fußball-Bundesligist Schalke 04 hat durch die Corona-Pandemie im Geschäftsjahr 2020 ein Minus von 52,6 Millionen Euro verzeichnet. Der Umsatz brach von 275,0 auf 174,7 Millionen ein, die Verbindlichkeiten des Tabellenletzten stiegen um 19 auf 217 Millionen Euro.

"Das ganze Jahr ist durch Corona beeinflusst worden, Einnahmen in Höhe von 70 Millionen Euro sind durch die Pandemie weggebrochen", erläuterte Finanzvorständin Christina Rühl-Hamers bei der Vorstellung des Konzerngeschäftsberichts am Dienstag.

Umbau des Vereinsgeländes gestoppt

Erste Konsequenz: Die Königsblauen stoppen den Umbau ihres Vereinsgeländes. "Durch Corona haben sich die Rahmenbedingungen entscheidend verändert", erläuterte Rühl-Hamers.

Vom ursprünglich vorgesehenen Volumen von 100 Millionen Euro sei "ein mittlerer zweistelliger Millionenbetrag" für zusätzliche Trainingsplätze, das Profileistungszentrum und die Instandsetzung des Parkstadions ausgegeben worden.

Die Nachfolgerin des im vergangenen Jahr zurückgetretenen Peter Peters kündigte auch aufgrund des bevorstehenden Abstiegs in die zweite Liga einen radikalen Sparkurs an: "Wir geben nur das Geld aus, das wir haben, und nicht das, das wir hoffen, in Zukunft zu haben."

Etat muss enorm reduziert werden

Mit welchem Etat der langjährige Champions-League-Teilnehmer im Unterhaus an den Start geht, wollte Rühl-Hamers nicht genau beziffern. "Wir werden einen Zweitliga-Etat haben, der in der Spitzengruppe liegt", sagte sie nur. 2020 betrug der Personaletat noch 102 Millionen Euro, etwa 80 Prozent davon für die Gehälter der Profiabteilung. 

Ob tatsächlich eine Reduzierung auf ein Drittel gelingen kann, hängt auch davon ab, welche Spieler verkauft werden können. "Wir werden unsere Spieler nicht verramschen", stellte die Finanzvorständin klar, betonte aber auch, das Transfererlöse nicht automatisch den geplanten Zweitliga-Etat erhöhen: "Es kann nicht sein, dass jeder zusätzliche Euro in die Mannschaft fließt."

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Fussball-Videos

Werbung

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB29215383:384568
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL29187452:232961
3VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB29159551:292254
4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE291411459:441553
5Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0429138848:321647
6Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB281441058:411746
7Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG291110852:43943
81. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU291013644:35943
9SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF291171144:42240
10VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB291091051:46539
11FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA29961429:42-1333
121899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG29881341:47-632
13Werder BremenWerder BremenWerderSVW28791232:43-1130
141. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0528771430:48-1828
15Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC29761622:46-2427
16Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC28681434:48-1426
171. FC Köln1. FC KölnKölnKOE29581627:53-2623
18FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0429272018:75-5713
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League
  • Relegation
  • Abstieg

Werbung