Alphonso Davies ist plötzlich Stammspieler beim FC Bayern - auch gegen den B... - Bildquelle: 2019 Getty ImagesAlphonso Davies ist plötzlich Stammspieler beim FC Bayern - auch gegen den BVB? © 2019 Getty Images

München - Unverhofft kommt oft. Eine abgedroschene Floskel, ja. Aber deswegen keine falsche. Gerade im Fußball. Nicht selten kommt es vor, dass ein Spieler nach dem Ausfall eines anderen in die Bresche springen muss, ins kalte Wasser geworfen wird.

So wie Alphonso Davies am Mittwoch. Der junge Kanadier stand in der Startelf des FC Bayern, im Heimspiel gegen Olympiakos Piräus. Zum ersten Mal Champions League. Europas wichtigste Bühne: nun auch Davies' Bühne.

Zwar hatte Davies schon in drei Partien zuvor Bayerns erster Elf angehört, sein Einsatz gegen Olympiakos war trotzdem eine Überraschung.

Eine unverhoffte Reifeprüfung, Davies' bisher größte im Trikot des FC Bayern.

 

Davies besteht seine Reifeprüfung

Eine Prüfung, die er FCB-Interimstrainer Hansi Flick zufolge aber bestand: "Er hat defensiv sehr gut gearbeitet und die Seite zugemacht. In der ersten Halbzeit hat er sich zu wenig nach vorne getraut, in der zweiten hat er das dann zwei-, dreimal gemacht, da sieht man dann auch sofort, welche Gefahr er mitbringen kann."

Ein treffendes Resume. In der Tat hatte Davies seine Seite beim 2:0-Erfolg bis auf ein verlorenes Duell zu Beginn gut im Griff, suchte mit zunehmender Spieldauer immer öfter den Weg nach vorne. 

Auch Davies selbst war "glücklich mit meiner Leistung heute. Ich denke, wir haben als Team gut verteidigt. Mit David Alaba habe ich einen Weltklasse-Linksverteidiger neben mir, was es für mich sehr viel einfacher macht. Er hilft mir, redet mit mir, gibt mir viele Anweisungen."

Anweisungen, die der vor allem im Stellungsspiel noch etwas unsichere Davies auch braucht. Flick weiß: "Phonsy hat enormes Entwicklungspotenzial, für ihn ist das ein Lernprozess." Ein Lernprozess, zu dem auch Lehrgeld gehört.

"Wir dürfen nicht vergessen, dass er erst 19 ist." Und das auch erst seit ein paar Tagen.

Nächste Reifeprüfung gegen den BVB?

Der kanadische Nationalspieler kommt seit seinem Wechsel aus Vancouver zu Jahresbeginn auf 15 Einsätze bei den Bayern-Profis (zwei Tore, eine Vorlage). Erst in den vergangenen Wochen absolvierte er seine ersten Partien von Beginn an. Schon jetzt ist seine Entwicklung in dieser Saison eine herausragende, mit Piräus als vorläufigem Höhepunkt.

Am kommenden Samstag kommt Borussia Dortmund zum Bundesliga-Topspiel in die Allianz Arena (ab 18 Uhr im Liveticker auf ran.de).

Gelten Aufstellung und Leistung gegen Olympiakos als Blaupause für Samstag - Flick wollte sich in dieser Hinsicht noch nicht festlegen -, darf sich Davies auch gegen den BVB berechtigte Hoffnungen auf einen Startelfplatz machen.

Sein Gegenspieler heißt dann allerdings nicht mehr Lazar Randjelovic, sondern Jadon Sancho oder Achraf Hakimi. Jener Hakimi, der Inter Mailand zuletzt quasi im Alleingang zerlegte.

Ein anderes Kaliber. Ein anderes Tempo. Eine andere Reifeprüfung.

Größer als Piräus. Und für Davies damit erneut seine bisher größte.

Nur ganz so unverhofft käme sie nicht mehr.

Kevin Obermaier

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB11008:083
2Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC11004:133
3Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB11003:033
4FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA11003:123
4RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL11003:123
61899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG11003:213
6SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF11003:213
8Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC10101:101
8Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE10101:101
10Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0410100:001
10VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB10100:001
121. FC Köln1. FC KölnKölnKOE10012:3-10
12VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB10012:3-10
141. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU10011:3-20
141. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0510011:3-20
16Werder BremenWerder BremenWerderSVW10011:4-30
17Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG10010:3-30
18FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0410010:8-80
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League
  • Relegation
  • Abstieg