Andrej Kramaric. - Bildquelle: imago images/AvantiAndrej Kramaric. © imago images/Avanti

München - Eigentlich ist die Personalie ein Selbstläufer. Ein "No Brainer", wie es so schön heißt. 

Denn keine Frage: Die letzten Tage liefen für Andrej Kramaric komplett nach Plan. So sehr, dass sein Wechsel zum FC Bayern München nur noch Formsache sein müsste.

Alle Bedingungen sind schließlich erfüllt. Kramaric ist bereit für die Bayern.

1. Ein Lob eines Bayern-Offiziellen, in diesem Fall war es sogar Trainer Hansi Flick, der den Kroaten als "einen der besten Stürmer der Bundesliga" bezeichnete. Kramaric habe "im letzten Drittel und in der Box enorm viele Qualitäten", so Flick. 

Kramaric "on Fire"

2. Der Spieler liefert ab. Kramaric traf beim 4:1 gegen die Bayern doppelt, er baute seine Bilanz nach drei Pflichtspielen auf sieben Tore aus. Kramaric ist zudem kein unbeschriebenes Blatt, sondern 48-maliger Nationalspieler und Vize-Weltmeister, der seit Anfang 2016 für Hoffenheim in der Bundesliga spielt und dort in 134 Spielen 67 Tore schoss und 28 weitere vorbereitete.

Er ist "on Fire", 12 der letzten 17 Pflichtspieltore 2020/21 der TSG gehen auf sein Konto.

3. Lob eines Experten. Lothar Matthäus zögerte nicht lange und legte dem FC Bayern einen Transfer nahe. Kramaric sei ein "Spieler, der in meinen Augen mit Sicherheit das Potenzial für Bayern München hat", schrieb der 59-Jährige in seiner Kolumne "So sehe ich das".

Für Matthäus wäre Kramaric "nicht nur ein idealer Backup für Robert Lewandowski, sondern auch für Thomas Müller. Ein Charakter-Profi mit viel Qualität."

4. Der Spieler legt nach. Er nutzt die Macht der sozialen Medien, und das so unauffällig wie möglich.

Heißt im Fall von Kramaric: Er gibt dem Post zum Matthäus-Zitat ein Like. In diesem Fall sagt das Herzchen mehr als 1000 Worte. 

Breite im Kader fehlt

Unbestritten ist, dass den Münchnern ein wenig Breite im Kader fehlt, das zeigten Kramaric und Co. beim 4:1 deutlich auf. Und jetzt fehlt auch noch Neuzugang Leroy Sane auf unbestimmte Zeit.

Unbestritten ist aber auch, dass Qualität kostet. Für Kramaric, der noch einen Vertrag bei der TSG bis 2022 besitzt, sollen angeblich 40 Millionen Euro fällig werden.

Die ist Kramaric, mit seinen 29 Jahren im besten Alter für einen Mittelstürmer, wert. Für die Hoffenheimer ist er seit Jahren der Schlüsselspieler, der Mann, der den Unterschied machen kann. 

Für die Bayern besonders attraktiv: Kramaric ist offensiv flexibel einsetzbar, ob nun als Spitze, auf den Außen oder im offensiven Mittelfeld. Ein spielstarker Knipser. Eine gefährliche Mischung, die man in dieser Form nur selten findet. 

Der Kroate ist stark in der Ballbehandlung und im Dribbling, ist jederzeit in der Lage, jemanden auszuspielen.

Er hat zudem eine gute Übersicht, eine starke Technik und viel Dynamik. Kurzum: "Er ist ein Spieler, auf den man aufpassen muss", weiß Flick.

Hoffenheims Lewandowski

Hoffenheims Ex-Trainer Alfred Schreuder brachte es vergangene Saison auf den Punkt: "Andrej ist unser Lewandowski".

Er ist einer, der sofort weiterhelfen kann. 

Keine Frage: Kramaric ist bereit für die Bayern.

Andreas Reiners

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL431010:2810
2Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB430117:899
3Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB43018:269
4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE42207:438
5VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB42119:547
6FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA42115:327
7Werder BremenWerder BremenWerderSVW42116:607
81899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG42028:626
9Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0441303:216
101. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU41217:525
11Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG41215:6-15
12SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF41215:8-35
13VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB40402:204
14Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC41123:6-34
15Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC41038:10-23
161. FC Köln1. FC KölnKölnKOE40134:8-41
17FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0440132:16-141
181. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0540042:12-100
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League
  • Relegation
  • Abstieg