Leverkusen spielt gegen Hoffenheim eine torlose Partie - Bildquelle: gettyLeverkusen spielt gegen Hoffenheim eine torlose Partie © getty

Sinsheim - Bayer Leverkusen hat nach einem letzten müden Montagskick seine kleine Chance auf die Champions League wohl endgültig verspielt. Die Mannschaft von Leih-Trainer Hannes Wolf kam im vorerst letzten Montagsspiel der Fußball-Bundesliga nicht über ein 0:0 bei der TSG Hoffenheim hinaus. Bayer hat sechs Spieltage vor Saisonende bereits neun Punkte Rückstand auf den Tabellenvierten Eintracht Frankfurt.

Auf der anderen Seite steckt die TSG trotz des Punktgewinns nach zuletzt drei Pleiten in Folge im Abstiegskampf. Die weit hinter den Erwartungen zurückgebliebenen Hoffenheimer liegen nur fünf Zähler vor dem Relegationsrang, die Kritik an Trainer Sebastian Hoeneß dürfte nicht verstummen.

Amiri: "Champions League wird jetzt schwierig"

"Das ist für unsere Ziele zu wenig. Wir wollten in die Champions League, das wird jetzt schwierig", sagte der bei Leverkusen eingewechselte Ex-Hoffenheimer Nadiem am DAZN-Mikrofon: "Hoffenheim war besser in der ersten Halbzeit, wir in der ersten. Das Ergebnis ist okay."

Mit der Begegnung in Sinsheim ging die kurze Ära der Montagsspiele zu Ende. Nachdem die Partien in der Saison 2017/2018 eingeführt worden waren, regte sich starker Widerstand der Fans, der sich gegen die Zerstückelung der Spieltage richtete. Die Anhänger hatten am Ende Erfolg. Ab der kommenden Saison werden die Montagsspiele durch Begegnungen am Sonntagabend (19.30 Uhr) ersetzt.

Das Geisterspiel in der Rhein-Neckar-Arena war in der Anfangsphase ziemlich zerfahren. Beide Mannschaften leisteten sich zahlreiche Fehler, in der Offensive ging auf beiden Seiten wenig. Die ständigen Fouls sorgten zudem dafür, dass kein Spielfluss zustande kam.

Leverkusen lässt Chancen liegen

In der 19. Minute vergab Jungstar Florian Wirtz die erste Gelegenheit für die Leverkusener, die ohne Santiago Arias, Julian Baumgartlinger, Lars Bender, Timothy Fosu-Mensah und Paulinho auskommen mussten.

Im Anschluss an dieses Szene übernahm die Mannschaft Wolfs, den Bayer vorerst bis zum Saisonende vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) ausgeliehen hat, für kurze Zeit das Kommando. Kapitän Charles Aranguiz hatte die Führung auf dem Fuß, scheiterte aber an TSG-Torwart Oliver Baumann (25.).

Die Hoffenheimer, bei denen Ermin Bicakcic, Gacinovic, Dennis Geiger, Benjamin Hübner, Havard Nordtveit, Konstantinos Stafylidis und Kevin Vogt fehlten, agierten in dieser Phase zu passiv. Als Sebastian Rudy mit einer Oberschenkelblessur raus musste, wurde die TSG zumindest nominell offensiver.

Hoffenheim: Kramaric-Rückkehr verpufft 

Der zuletzt verletzt fehlende Vize-Weltmeister Andrej Kramaric verstärkte den Angriff (39.). Der Kroate konnte aber auch nichts daran ändern, dass die Partie bis zur Pause ein Langweiler blieb.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs wurde es nicht besser, Höhepunkte waren Mangelware. Auch nach einer Stunde war in beiden Strafräumen nichts los. Amiri vergab eine Leverkusener Möglichkeit kläglich (65.).

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Fussball-Videos

Werbung

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB32235492:405274
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL32197657:282964
3VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB32179657:322560
4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB321841069:442558
5Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE321512563:481557
6Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0432149951:351651
7Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG3212101059:52746
81. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU321113847:41646
9SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF321281249:47244
10VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB321191254:52242
111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG321091349:52-339
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0532991435:51-1636
13Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC328101440:50-1034
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA32961732:49-1733
15Werder BremenWerder BremenWerderSVW327101534:51-1731
16Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC32871723:51-2831
171. FC Köln1. FC KölnKölnKOE32781733:60-2729
18FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0432272321:82-6113
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg

Werbung