München/Leverkusen - Xabi Alonso ist da! Der Spanier wurde am Donnerstag offiziell als neuer Trainer von Bayer Leverkusen vorgestellt. Alonso beerbt den entlassenen Gerardo Seoane. Im Rahmen der Pressekonferenz machte der Spanier einen gelassenen und gleichzeitig motivierten Eindruck.

Interessant: Was er von seinen früheren Spitzentrainern gelernt hat: "Die Spieler müssen dir folgen, sie müssen dir glauben, sie müssen daran glauben, dass sie sich jeden Tag verbessern mit deiner Hilfe. Sie müssen wissen, dass du da bist, um ihnen zu helfen. Mit der Erfahrung, dem Wissen und der Motivation."

An einen möglichen Abstiegskampf mit Bayer denkt Alonso nicht. Stattdessen will er seine Art von Fußball implementieren. "Wir wollen modernen Fußball spielen, dominant. Intensiv mit Ball und ohne Ball, wir wollen aktiv sein. Und wir wollen eine gute Mentalität haben. Ich war Mittelfeldspieler, wir wollen die Kontrolle haben. Wir benötigen Konzentration, über 95 Minuten", so Alonso.

Für Bayer ist die Verpflichtung mehr Chance als Risiko. "Entscheidend ist, ob man von einer Qualität überzeugt ist. Julian Nagelsmann war 28, als er in Hoffenheim angefangen hat. Jede Entscheidung hat Risiken, aber auch Chancen. Und wenn man nur auf die Risiken schaut, trifft man keine Entscheidungen. Ich bin von den Chancen überzeugt", sagte Geschäftsführer Simon Rolfes.

Hier findet ihr noch einmal die wichtigsten Aussagen aus der Pressekonferenz.

+++ 12:10 Uhr: Wie hat die Mannschaft reagiert? +++

Rolfes: "Kuriose Kommentare gab es keine. Es waren positive Reaktionen. Die Spieler wissen, was für ein Spieler Xabi Alonso war, auf welchem Level er gespielt hat. Für die Spieler ist es eine große Chance, von jemandem zu lernen, der auf dem höchsten europäischen Niveau gespielt hat. Diese Möglichkeit war bei den Spielern wahrnehmbar."

+++ 12:08 Uhr: Wie zuversichtlich ist er für Schalke? +++

"Ich bin zuversichtlich. Der Start ist wichtig, für alle, für die Mannschaft, die Fans und den Verein. Wir haben nicht viel Zeit, aber sie müssen sich bereit fühlen. Das werden wir versuchen."

+++ 12:06 Uhr: Wie sieht Alonso seine Spieler? +++

"Sie geben mir die Zuversicht. Sie haben ein großartiges Level gezeigt über die Jahre. Sie machen meinen Job einfacher."

+++ 12:04 Uhr: Ist er nervös? +++

Alonso: "Nervös? Ich bin sehr motiviert. Es ist aufregend für mich. Ich denke aber nicht an die Vergangenheit, sondern an das Hier und Jetzt, an die Aufgaben, die wir haben."

+++ 12:02 Uhr: Der richtige Schritt? +++

Alonso: "Es gibt immer ein Risiko. Aber wenn man das nicht eingeht, erreicht man nichts. Wir wollen zeigen, dass wir es besser können. Wir wollen zeigen, dass wir da sind." Zweifel hat er keine. "Es ist im Leben nichts sicher. Ich bin glücklich, ich bin motiviert, denn ich bin davon überzeugt, dass wir es schaffen können."

+++ 11:59 Uhr: Abstiegskampf? +++ 

Ist er sich bewusst, dass er in Leverkusen theoretisch auch im Abstiegskampf stecken bleiben kann? "Darauf schaue ich nicht. Ich schaue von Tag zu Tag, von Spiel zu Spiel. Ich denke nicht an den Abstiegskampf. Nach dem Spiel am Samstag wissen wir, was wir verbessern müssen. Und so gehen wir das an."

+++ 11:56 Uhr: Wie groß ist das Risiko für Bayer? +++ 

"Entscheidend ist, ob man von einer Qualität überzeugt ist. Julian Nagelsmann war 28, als er in Hoffenheim angefangen hat. Jede Entscheidung hat Risiken, aber auch Chancen. Und wenn man nur auf die Risiken schaut, trifft man keine Entscheidungen. Ich bin von den Chancen überzeugt", sagte Rolfes.

+++ 11:53 Uhr: Was hat er von seinen früheren Trainern gelernt? +++ 

"Die Spieler müssen dir folgen, sie müssen dir glauben, sie müssen daran glauben, dass sie sich jeden Tag verbessern mit deiner Hilfe. Sie müssen wissen, dass du da bist, um ihnen zu helfen. Mit der Erfahrung, dem Wissen und der Motivation."

+++ 11:50 Uhr: Alonso eine gute Wahl +++

Rolfes über Alonso: "Jeder kennt seine Karriere. Man merkt das am Feedback, dass ihm alle als Trainer eine große Karriere zutrauen. Das sind gute Voraussetzungen und wir sind davon überzeugt, dass es eine sehr gute Wahl ist. Deswegen rücken wir von unseren ehrgeizigen Zielen nicht ab und denken und agieren nach vorne."

+++ 11:48 Uhr: Welchen Fußball will er spielen lassen? +++

"Wir wollen modernen Fußball spielen, dominant. Intensiv mit Ball und ohne Ball, wir wollen aktiv sein. Und wir wollen eine gute Mentalität haben. Ich war Mittelfeldspieler, wir wollen die Kontrolle haben. Wir benötigen Konzentration, über 95 Minuten."

+++ 11:46 Uhr: Was hat er in San Sebastian gelernt? +++

Was hat er in San Sebastian gelernt? "Alles braucht Zeit, alles ist ein Prozess. Diesen Prozess habe ich gebraucht. Die Zeit hat mir viel bedeutet, und jetzt ist es ein großer Schritt, Ich bin stolz, hier zu sein."

+++ 11:44 Uhr: Welche Sprache? +++

Wie leitet er das Training? "Ich möchte auf Deutsch sprechen, aber auch auf Spanisch und Englisch."

+++ 11:42 Uhr: Erste Maßnahmen +++

Was sind die ersten Maßnahmen? "Ich will eine klare Botschaft geben. Was wir tun können, was wir verbessern können und was wir erreichen können. Die Qualität ist da. Ich bin dankbar, welchen Job Gerardo gemacht hat, Jetzt ist die Zeit für mich und mein Team. Wir wollen eine neue Energie geben."

+++ 11:39 Uhr: Erstes Top-Team in der Karriere +++

Alonso, warum er bislang noch kein Top-Team trainiert hat: "Ich wollte immer den richtigen Schritt machen. Ich hatte in der Vergangenheit die Chancen, ein Top-Team zu trainieren, aber ich wollte gut vorbereitet sein. Jetzt fühle ich, dass der richtige Moment gekommen ist." Die Antwort fängt Alonso auf Deutsche an, geht dann aber ins Englische.

+++ 11:37 Uhr: Kaum Zeit +++

"Es ist noch viel Arbeit. Ich will die Spieler kennenlernen, wie die Stimmung ist und was wir nun brauchen, eine neue Energie. Dass wir Fußball spielen können, dominant Fußball spielen können. Zeit ist Luxus, wir müssen sehr effizient sein, um das zu erreichen, was wir wollen", sagte Alonso.

+++ 11:34 Uhr: Alonso auf Deutsch +++

Alonso versucht es zunächst auf Deutsch. "Es ist sehr wichtig, hier zu sein. Es ist eine große Ehre. Ich werde es auf Deutsch probieren, nach fünf Jahren habe ich vielleicht ein bisschen vergessen. Ich bin froh, Bayer zu trainieren. Es ist ein großes Projekt, ein großer Verein. Wir haben große Ziele, und am Samstag geht es los."

+++ 11:32 Uhr: Rolfes lobt +++

Neben Alonso ist auch Rolfes bei der PK. Er dankte zu Beginn noch einmal Gerardo Seoane. "Wir sind von unserem Erfolgsweg abgekommen und haben deshalb die Entscheidung getroffen." Mit Alonso habe man schnell das Gefühl bekommen, dass es wunderbar zusammenpasse. "Er war ein intelligenter Stratege auf dem Platz., Er spielt dominant und dynamisch Fußball, das passt zu unsere Philosophie. Er war ein Leader, eine Führungspersönlichkeit. Und auch die Reaktionen der ehemaligen Weggefährten sprechen für sich.

+++ 11:25 Uhr: Warten auf Alonso +++

In fünf Minuten geht es los.

+++ 11:05 Uhr: Schnell überzeugt +++

"In meinen Gesprächen mit dem Verein wurde schnell deutlich, dass man hier trotz der aktuell schwierigen Lage grundsätzlich und weiterhin ehrgeizige Ziele verfolgt. Diese Aufgabe reizt mich sehr und ich bin sicher, dass wir diesem Anspruch gerecht werden", sagte Alonso laut Pressemitteilung.

+++ 10:55 Uhr: Verunsicherte Mannschaft +++

Alonso findet eine extrem verunsicherte Mannschaft vor. Der ehemalige Welt- und Europameister wird sein Debüt im Kellerduell gegen Aufsteiger Schalke 04 feiern. Unter Seoane hatte Bayer zuletzt nur zwei von zwölf Pflichtspielen gewonnen und ist auf den vorletzten Tabellenplatz abgestürzt.

+++ 10:40 Uhr: Rolfes hofft auf Umschwung +++

Geschäftsführer Simon Rolfes hofft mit dem neuen Coach auf den Umschwung: "Mit Xabi Alonso haben wir einen Coach unter Vertrag genommen, der als Spieler über viele Jahre hinweg ein absoluter Weltklasse-Profi war, ein intelligenter Stratege und extrem erfolgreich in gleich drei der anspruchsvollsten europäischen Ligen", so Rolfes in einer ersten Vereinsmitteilung. 

+++ 10:35 Uhr: Vertrag bis 2024 +++

Alonso hatte zuletzt die zweite Mannschaft von Real Sociedad trainiert - und war seit Sommer ohne Job. Alonso kennt die Bundesliga aus seiner Zeit beim FC Bayern (2014 bis 2017) bestens und genießt international auch durch seine Stationen bei Real Madrid und dem FC Liverpool einen ausgezeichneten Ruf. Er erhält einen Vertrag bis 2024.

+++ 10:30 Uhr: Ein Weltstar als Retter +++

Xabi Alonso wird neuer Trainer bei Bayer Leverkusen. Der Spanier ersetzt den zuletzt glücklosen Gerardo Seoane und soll den freien Fall der Rheinländer stoppen. Das hatte Bayer am Mittwoch bekanntgegeben.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Wer überträgt die Bundesliga 2022/23 live?

In der Bundesliga-Saison 2022/2023 gelten die gleichen Übertragungsrechte wie in der Vorsaison.

Bundesliga im Free TV bei SAT.1
Auch in der Saison 2022/23 zeigt ran insgesamt neun Partien der Bundesliga und 2. Bundesliga live in SAT.1 und im Livestream. Alle Tore, Ergebnisse und Tabellen gibt es auf ran.de in Echtzeit. Neben der Konferenz aller Spiele sind auch alle Einzelspiele im Liveticker abrufbar.

Bundesliga bei Sky
Sky ist und bleibt der größte Übertragungspartner der Deutschen Fußball Liga. Der Pay-TV-Sender hält die Rechte für alle Spiele am Samstag sowie für die Spiele der englischen Wochen, die dienstags und mittwochs stattfinden. Auch die Konferenz bleibt im Sky-Programm erhalten.

Bundesliga beim Streaming Dienst DAZN
Jedes Freitags- und Sonntagsspiel der Saison läuft exklusiv auf DAZN. Freitags immer um 20.30 Uhr, sonntags an bis zu drei Anstoßzeiten um 15:30 Uhr, 17:30 Uhr und 19:30 Uhr.

Bundesliga bei der ARD
ARD ist mit der Sportschau am Samstagabend ab 18:30 Uhr mit der Bundesliga am Start und zeigt die Zusammenfassungen und Highlights aller Spiele der Bundesliga und der Samstagsspiele der 2. Bundesliga. Am Sonntag ab 21:15 Uhr dürfen die ARD und ihre Regionalsender die Highlights / Zusammenfassungen der bis zu drei Sonntagsspiele im frei empfangbaren Fernsehen präsentieren

Bundesliga beim ZDF
Am späten Samstagabend, zwischen 21:45 und 24:00 Uhr, gibt es im ZDF die Nachberichterstattungen der Spieltage der 1. und 2. Liga sowie die Erstverwertung der Highlights des Abend Bundesliga-Topspiels im TV.


Wann findet die Bundesliga-Relegation 2023 statt?

Wenn am 27. Mai 2023 die Bundesliga-Saison beendet wird, steht auch fest, wer in der Relegation ran muss. Ausgetragen wird die Relegation am 1. und 5. Juni - live in SAT.1 und auf ran.de.

Die Termine für die Relegation im Überblick:

  • 1. Juni 2023 - Relegation Bundesliga Hinspiel - live in SAT.1 und auf ran.de, Joyn
  • 2. Juni 2023 - Relegation 2. Bundesliga Hinspiel - live in SAT.1 und auf ran.de, Joyn
  • 5. Juni 2023 - Relegation Bundesliga Rückspiel - live in SAT.1 und auf ran.de, Joyn
  • 6. Juni 2023 - Relegation 2. Bundesliga Rückspiel - live in SAT.1 und auf ran.de, Joyn

Wann endet die Bundesliga-Saison 2022/23?

Die Bundesliga-Saison 2022/23 endet am 27. Mai 2023 mit dem 34. Spieltag. Spätestens hier wird entschieden, wer Meister wird, wer absteigt und wer in die Relegation muss.


Wie sind die Anstoßzeiten in der Bundesliga-Saison 2022/23?

In der Bundesliga-Saison 2022/23 wird es einige Änderungen bei den Anstoßzeiten geben. Das späte Sonntagsspiel wird nicht um 18 Uhr, sondern um 17:30 angepfiffen. Zudem wird es zehn Spiele am Sonntag um 19:30 Uhr geben. Die Montagsspiele fallen dagegen weg. Die Freitagsspiele finden wie gewohnt um 20:30 Uhr statt und auch am Samstag werden die Partien wie gewohnt um 15:30 Uhr und um 18:30 Uhr angepfiffen.


Die nächsten Spiele & Termine

Bundesliga 2022 / 2023

Topspiele 15. Spieltag

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB15104149:133634
2SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1593325:17830
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL1584330:21928
4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1583432:24827
51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU1583424:20427
6Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB1581625:21425
7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1565424:20423
8Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG1564528:24422
9Werder BremenWerder BremenWerderSVW1563625:27-221
101. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051554619:24-519
111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1553722:22018
12Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB041553725:26-118
131. FC Köln1. FC KölnKölnKOE1545621:29-817
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1543818:26-815
15Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1535719:22-314
16VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB1535718:27-914
17VfL BochumVfL BochumBochumBOC15411014:36-2213
18FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0415231013:32-199
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg