Niklas Süle ist offenbar schwerer am Knie verletzt, als zunächst angenommen. - Bildquelle: imago images/Jan HuebnerNiklas Süle ist offenbar schwerer am Knie verletzt, als zunächst angenommen. © imago images/Jan Huebner

München - Es war ein bitteres Bundesliga-Wochenende für die Bayern. Noch schwerer als die verschenkten Punkte beim 2:2 in Augsburg wiegt allerdings der Verlust von Abwehrspieler Niklas Süle. Der Innenverteidiger zog sich bereits nach zwölf Minuten einen Kreuzbandriss im linken Knie zu. Am Sonntag folgte die Operation bei Spezialisten in Innsbruck. Auch Nationalelf-Kollege Leroy Sane, der ebenfalls mit einem Kreuzbandriss ausfällt, wurde in Österreich operiert. 

Der Eingriff bei Süle war zwar erfolgreich, doch nach Informationen der "Bild" soll sich dabei herausgestellt haben, dass das Knie des 24-jährigen Abwehrchefs schwerer beschädigt ist als zunächst angenommen. Wie das Blatt berichtet, wurden bei dem operativen Eingriff auch Schäden am Meniskus entdeckt.

Hoeneß sieht keine Chance auf EM-Teilnahme 

Dadurch könnte sich die prognostizierte Ausfallzeit von rund sechs Monaten nochmals verlängern. Die "Bild" schreibt aber auch, dass sich der Nationalspieler selbst zuversichtlich hinsichtlich einer EM-Teilnahme zeigt. "Wer es einmal schafft, schafft es jedes Mal wieder", schrieb Süle nach der Diagnose bereits kämpferisch auf Instagram. Schon 2014, damals im Diensten der TSG Hoffenheim, erlitt Süle einen Kreuzbandriss. 

Bayern-Präsident Uli Hoeneß hatte vor dem Abflug nach Griechenland bereits Süles Saison-Aus prognostiziert. "So wie es ausschaut, ist die Saison beendet, die Europameisterschaft ist ad acta gelegt, die können Sie total vergessen“, so der 67-Jährige. In Piräus müssen die Bayern am Dienstag in der Champions League ran, nur eines von vielen Spielen ohne ihren Abwehrchef.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Bundesliga 2019 / 2020 - 8. bis 11. Spieltag

TOP Spiele 8. Spieltag

Tabelle

Bundesliga

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG1181224:111325
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL1163229:121721
3Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB1163229:161321
4SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1163220:12821
51899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1162316:14220
6Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB1154223:15819
7FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS041154220:14619
8Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB041153317:15218
9Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1152421:16517
10VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1145211:10117
111. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU1141613:17-413
12Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1132617:21-411
13Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF951132615:19-411
14Werder BremenWerder BremenWerderSVW1125418:24-611
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1124513:24-1110
161. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051130812:30-189
171. FC Köln1. FC KölnKölnKOE1121810:23-137
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP1111911:26-154
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg