Joshua Zirkzee kehrt nach einer starken Saison beim RSC Anderlecht zum FC Ba... - Bildquelle: IMAGO/BelgaJoshua Zirkzee kehrt nach einer starken Saison beim RSC Anderlecht zum FC Bayern München zurück © IMAGO/Belga

München - Das Verhältnis zwischen dem FC Bayern München und Robert Lewandowski scheint ruiniert zu sein. Berater Pini Zahavi sagte gegenüber der "Bild": "Für Robert Lewandowski ist der FC Bayern Geschichte."

Sollte das stimmen, benötigt der FC Bayern schnellstmöglich einen Nachfolger. Doch wer kann einen Stürmer ersetzen, der alleine in der vergangenen Spielzeit 50 Pflichtspieltore erzielte?

Die einzige richtige Antwort lautet: niemand.

Erling Haaland hat sich für einen Wechsel von Borussia Dortmund zu Manchester City entschieden. Karim Benzema, der ein ähnlicher Stürmertyp wie Lewandowski wäre, steht bei Real Madrid noch ein Jahr unter Vertrag.

Sasa Kalajdzic vom VfB Stuttgart gilt als heißester Kandidat. Allerdings scheinen sich die Verhandlungen noch am Anfang zu befinden. Zudem sollen auch Borussia Dortmund und einige englische Vereine, unter anderem Manchester United und Newcastle United, Interesse an dem Österreicher haben.

Und selbst wenn er käme: Ob er auch beim FC Bayern München funktioniert, wäre abzuwarten. Der 24-Jährige ist sehr verletzungsanfällig und verpasste fast die komplette Hinrunde wegen einer Schulterverletzung. 

 

Der FC Bayern München bräuchte zumindest eine Übergangslösung, bis der potenzielle Lewandowski-Nachfolger verpflichtet ist bzw. sich beim FC Bayern München richtig eingefunden hat.

Zirkzee hat noch ein Jahr Vertrag beim FC Bayern

Joshua Zirkzee wäre die naheliegende Lösung dafür. Das Eigengewächs des FC Bayern München hatte bereits in der Saison 2019/2020 sein Potenzial bewiesen, als er bei neun Bundesliga-Einsätzen vier Tore und eine Vorlage verbuchte.

Im Sommer 2021 wurde er für ein Jahr nach Belgien zum RSC Anderlecht verliehen, um Spielpraxis zu sammeln. Der 21-Jährige hat seine Chance genutzt: In 47 Pflichtspielen gelangen ihm 18 Tore und 13 Vorlagen. 

Da sein Vertrag in München noch ein Jahr läuft, dürfte er nun wieder zum FC Bayern zurückkehren. Ob er dann ein fester Bestandteil des Kaders sein wird?

Trainer Julian Nagelsmann lässt sich nicht in die Planung schauen: "Das ist eher ein Thema für Hasan (Salihamidzic, Sportvorstand, Anm.d.Red.) und für Marco (Neppe, Technischer Direktor, Anm.d.Red.), die da viel mit seinem Management im Austausch sind."

Ob Zirkzee in München bleibt oder nicht, scheint noch nicht sicher zu sein. "Er spielt eine gute Saison, hat eine sehr gute Quote, ist demnach sicherlich auch interessant für einige Vereine. Wir werden am Ende des Tages entscheiden müssen, was bei uns passiert", erklärt Nagelsmann. 

 

"Die Kaderplanung ist ein Zusammenspiel aus sehr vielen Faktoren. Und dann werden wir auch mit ihm besprechen, was aus unserer Sicht das Beste ist und was das Beste für ihn ist. Da haben wir noch keine Entscheidung getroffen."

Zirkzee ist "zu gut für die belgische Liga"

Zirkzee scheint nur an einer Rückkehr interessiert zu sein, wenn er die Chance auf ausreichend Spielzeit hat. "Ich bekomme hier Einsatzminuten, das war mein Ziel. Ich glaube nicht, dass es viel Sinn ergibt, zu Bayern zurückzugehen nach einer Saison, in der ich viel gespielt habe", sagte er zum niederländischen TV- und Radio-Sender "NOS Nieuws".

Und weiter: "Ich will einfach nur spielen und ich werde schauen, wo der beste Ort ist, das zu tun. Wir werden nach der Saison sprechen." Allerdings gab es auch andere Aussagen. Im Herbst sagte er zum Beispiel gegenüber dem niederländischen Fußball-Portal "vi.nl": "Das Kapitel Bayern München ist noch nicht geschlossen."

Eines scheint jedenfalls sicher: Die Zukunft von Zirkzee liegt in einer europäischen Top-Liga. Anderlecht-Trainer Vincent Kompany, der früher unter anderem bei dem englischen Top-Verein Manchester City aktiv war, sagt: "Er ist zu gut für die belgische Liga."     

Doch ist er gut genug, um beim FC Bayern München eine gute Rolle zu spielen? Der 1,93 Meter große Stürmer wäre mit seiner Wucht und Robustheit tatsächlich der perfekte Brecher im Sturmzentrum. Er ist sehr abgezockt und hat ein gutes Gefühl für die richtigen Laufwege. Zudem ist er aufgrund seines jungen Alters noch entwicklungsfähig. 

Was ihm zu seiner Zeit in München noch fehlte, schien hauptsächlich die richtige Mentalität zu sein. Der frühere Bayern-Trainer Hansi Flick sagte im Oktober 2020: "Er hat die Qualität, um Bundesliga zu spielen, davon sind wir alle überzeugt. Aber es geht auch ein bisschen um die Mentalität, die Einstellung, den unbedingten Willen, auch zu zeigen, was man kann."

Sollte er diese Mentalität nun haben, könnte dies gepaart mit seinen Erfolgen aus Belgien der Schlüssel sein, um sich doch noch beim FC Bayern München durchzusetzen – und sei es nur als Übergangslösung.

Oliver Jensen

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Relegation 2023: Wann findet die Relegation statt - wo wird sie übertragen?

Den Abschluss im Profi-Fußball macht die Relegation. 1., 2. und 3. Liga kämpfen um die letzten Plätze. Die Bundesliga-Relegation findet am Ende der Saison statt. Alle vier Relegationsspiele werden live im Free-TV bei SAT.1 gezeigt und im kostenlosen Livestream auf ran.de.


Wer überträgt die Bundesliga live?

Die Bundesliga-Rechte sind aufgeteilt. Im Free-TV werden die Spiele in SAT.1 übertragen - dort laufen dann insgesamt neun Spiele im Free-TV. Die Samstagsspiele gibt es beim Pay-TV-Sender Sky. Der Streamingdienst DAZN überträgt alle Freitags- und Sonntagsspiele.


Wo ist die Bundesliga 2022/2023 live zu sehen?

Zur Saison 2021/22 wurden die Rechte neu vergeben. SAT.1 hat sich die Free-TV-Rechte für neun Livespiele gesichert und zeigt unter anderem die Relegationsspiele. Die Bundesligakonferenz, sowie die Einzelspiele am Samstag werden weiterhin bei "Sky" zu sehen sein. "DAZN" überträgt dagegen alle Freitags- und Sonntagsspiele der Bundesliga. Montagsspiele wird es ab der Saison nur im Notfall geben.


Wo sehe ich welche Spiele der Bundesliga live im TV, Livestream, Free TV, und Web?

Der Bezahl-TV-Sender Sky und der Internet Streamingdienst DAZN teilen sich die Übertragunsrechte an der Live Übertragung der Bundesliga 2021/2021. Sky darf ab dieser Saison aber nur noch die Samstags Spiele live übertragen. Zudem überträgt SAT.1 insgesamt neun Spiele mit Free-TV - inklusive der Relegationsspiele um die Bundesliga und der 2. Liga.
Freitag: DAZN überträgt alle Spiele. Anpfiff der Spiele ist um 20:30 Uhr. Die Übertragungen mit Vorberichten, beginnt um 19:30 Uhr
Samstag: Sky überträgt alle Bundesliga-Begegnungen um 15:30 Uhr einzeln und in der Bundesliga Konferenz. Dazu das Topspiel um 18:30 Uhr. Bundesliga im Free-TV: Die Zusammenfassungen der 15:30 Uhr Spiele gibt es in der ARD ab 18:30 Uhr zu sehen. Das ZDF zeigt ab 23 Uhr ebenfalls Zusammenfassungen.
Sonntag: DAZN überträgt alle Partien um 15:30 Uhr und 17:30 Uhr, sowie zehn Spiele um 19:30 Uhr. Bundesliga Free-TV: Die Höhepunkte am Abend werden von der ARD ausgestrahlt. Der TV Sender Sport1 hat die Rechte, Zusammenfassungen der Freitags- und Samstagsbegegnungen auszustrahlen.
Dienstag und Mittwoch: Alle Partien der Bundesliga dienstags, mittwochs in sog. Englischen Wochen überträgt der Pay TV Sender Sky.


Die nächsten Spiele & Termine

Bundesliga

Top Spiele Bundesliga

Supercup

DFL Supercup 2022 live auf SAT.1 und ran.de
Am 30. Juli wartet das erste Highlight nach der Sommerpause auf die Fußballfans! Der Deutsche Meister Bayern München trifft im DFL-Supercup 2022 auf den DFB-Pokalsieger RB Leipzig. Das Finale steigt in der Leipziger Red Bull Arena, der Anpfiff erfolgt um 20:30 Uhr. Das Spiel wird live im Free TV bei SAT.1 übertragen. Mehr INFOS...

Auch in der Saison 2022/23 zeigt ran insgesamt neun Partien der Bundesliga und 2. Bundesliga live in SAT.1 und im Livestream. Alle Tore, Ergebnisse und Tabellen gibt es auf ran.de in Echtzeit. Neben der Konferenz aller Spiele sind auch ausgewählte Einzelspiele im ran.de Liveticker abrufbar.

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
11. FC Köln1. FC KölnKölnKOE00000:000
11. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU00000:000
11. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0500000:000
11899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG00000:000
1Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0400000:000
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB00000:000
1Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG00000:000
1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB00000:000
1Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE00000:000
1FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA00000:000
1FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0400000:000
1Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC00000:000
1RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL00000:000
1SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF00000:000
1VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB00000:000
1VfL BochumVfL BochumBochumBOC00000:000
1VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB00000:000
1Werder BremenWerder BremenWerderSVW00000:000
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg