Mitte/Ende Mai könnte es in der Bundesliga weitergehen - Bildquelle: AFPSIDPATRIK STOLLARZMitte/Ende Mai könnte es in der Bundesliga weitergehen © AFPSIDPATRIK STOLLARZ

Köln - Die Sportministerkonferenz (SMK) empfiehlt eine Fortsetzung der Fußball-Bundesliga Mitte/Ende Mai.

Das berichtet die "Rheinische Post" am Dienstagabend mit Bezug auf Informationen aus einem Beschluss der Runde, über den am Donnerstag Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Bundesländer abstimmen sollen.

Drohender Schaden für Vereine spielt eine Rolle

In der Beschlussvorlage heiße es: "Die SMK hält die Fortsetzung des Spielbetriebes und mithin die Begrenzung des ansonsten entstehenden wirtschaftlichen Schadens in der 1. und 2. Fußball-Bundesliga für die dort startberechtigten 36 Vereine auf deren Kosten ab Mitte/Ende Mai für vertretbar."

Sofern sich die Konzepte bewährten und eine entsprechende Wirtschaftlichkeit für die Vereine gegeben sei, könne dies "mit einer zeitlichen Verzögerung auf die Frauen-Bundesliga und den DFB-Pokal ausgeweitet werden".

Die Deutsche Fußball Liga (DFL), die ein umfangreiches Wiederaufnahmekonzept vorgelegt hat, müsse im Sinne der Sportler und der anderen Beteiligten strengste hygienische und medizinische Voraussetzungen schaffen. Das engmaschige Testen rund um die Durchführung von Geisterspielen gehe nicht auf Kosten der Allgemeinheit. Auch der Sport- und Trainingsbetrieb im Breitensport solle schrittweise wieder erlaubt werden. 

Es gehe dabei nur um Angebote, die an der frischen Luft im öffentlichen Raum oder auf öffentlichen oder privaten Freiluftsportanlagen stattfinden.

Es müsse unter anderem gewährleistet sein, dass das Sportangebot kontaktfrei durchgeführt wird, die Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten, konsequent eingehalten werden.

Das Bundesarbeitsministerium hat laut eines Berichtes des "RedaktionsNetzwerkes Deutschland" (RND) aus Sicht des Arbeitsschutzes keine Einwände gegen das DFL-Konzept. Der Spielbetrieb in der Bundesliga ruht seit Mitte März.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Fussball-Videos

Werbung

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB34246499:445578
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL34198760:322865
3Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB342041075:462964
4VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB341710761:372461
5Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE341612669:531660
6Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB043414101053:391452
71. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU341214850:43750
8Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG3413101164:56849
9VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB341291356:55145
10SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF341291352:52045
111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG3411101352:54-243
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M05341091539:56-1739
13FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA341061836:54-1836
14Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC348111541:52-1135
15Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC34981726:52-2635
161. FC Köln1. FC KölnKölnKOE34891734:60-2633
17Werder BremenWerder BremenWerderSVW347101736:57-2131
18FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0434372425:86-6116
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg

Werbung

Werbung

Werbung