Emre Can (l.) könnte in Wolfsburg sein Comeback feiern - Bildquelle: firo Sportphotofiro SportphotoSIDfiro SportphotoUEFA via Getty ImagesEmre Can (l.) könnte in Wolfsburg sein Comeback feiern © firo Sportphotofiro SportphotoSIDfiro SportphotoUEFA via Getty Images

Dortmund - Vizemeister Borussia Dortmund muss auch im Bundesliga-Spiel beim VfL Wolfsburg am Samstag (15.30 Uhr) auf Axel Witsel verzichten, Emre Can steht hingegen vor seinem Comeback.

Der Nationalspieler hat seine muskulären Probleme auskuriert und stieg am Freitag wieder voll ins Mannschaftstraining ein. Das teilte Trainer Lucien Favre mit.

Ebenso wie Can steht auch Giovanni Reyna dem BVB wieder zur Verfügung. Ob Favre seine Startelf gegenüber dem überzeugenden Derbysieg gegen Schalke 04 (4:0) ändern wird, ließ er aber offen. Der Schweizer mahnte aber, sich voll auf das Spiel in Wolfsburg zu konzentrieren und noch nicht an den Liga-Gipfel gegen Bayern München am Dienstag zu denken. "Sie sind sehr stabil", sagte Favre über den seit sieben Spielen ungeschlagenen VfL (vier Siege).

Favre hofft auf Reus

Der Coach hofft zudem, in dieser Saison noch auf Kapitän Marco Reus zurückgreifen zu können. "Er hat noch nicht mit der Mannschaft trainiert. Wir hoffen, dass er so schnell wie möglich zurückkommt und uns noch helfen kann", sagte Favre.

Reus hatte sich Anfang Februar beim Pokal-Aus in Bremen eine Muskelverletzung im Adduktorenbereich zugezogen. Zuletzt war in den Medien über das Saison-Aus des Nationalspielers spekuliert worden.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB30224490:306070
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB30196581:354663
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL301611375:324359
4Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG30175857:362156
5Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0430175856:401656
61899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG301271142:50-843
7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB29119941:36542
8SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF301181139:41-241
9Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC301081243:51-838
10FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS04299101034:46-1237
11Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE301051549:55-635
121. FC Köln1. FC KölnKölnKOE291041546:56-1034
13FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA29871440:56-1631
141. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU29941634:52-1831
151. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0530941739:62-2331
16Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF95306101433:60-2728
17Werder BremenWerder BremenWerderSVW29671630:62-3225
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP30481833:62-2920
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg