Borussia Mönchengladbach trennte sich nach der Saison 2021/22 von Trainer Ad...Borussia Mönchengladbach trennte sich nach der Saison 2021/22 von Trainer Adi Hütter

München - Nach dem enttäuschenden Platz 10 in der Bundesliga-Saison 2021/22 trennten sich die Wege von Coach Adi Hütter und Borussia Mönchengladbach nach nur einem Jahr. 

Nun trat der Österreicher, für den Gladbach kolportierte 7,5 Millionen Euro Ablöse an Eintracht Frankfurt bezahlte, gegen die "Fohlen" nach. "Leider ist das, was mir in der Sommertransferzeit versprochen wurde, nicht eingehalten worden. Auf Spielerebene hat sich nichts getan. Dann hat sich Max Eberl nach drei Monaten verabschiedet, was mich viel Energie gekostet hat", sagte der 52-Jährige bei "Servus TV".

Adi Hütter über Indiskretionen in Gladbach verwundert

Dennoch zeigte sich Hütter rückblickend durchaus selbstkritisch: "Es sind auch Fehler von meiner Seite passiert. Auf der anderen Seite haben wir nie spielen können, was wir wollten."

Dass einige Gladbacher Spieler nach dem Hütter-Aus bei der Borussia Kritik über Hütter äußerten, nahm der Ex-Profi gelassen. "Es war sowohl in Bern als auch in Frankfurt auch nicht immer alles eitel Wonne. Es gab immer wieder Kritik. Außergewöhnlich war für mich, dass in Gladbach vieles öffentlich gemacht wurde. Das kannte ich vorher nicht, gehört aber im Fußball dazu", erklärte der Ex-Gladbach-Trainer. 

Grund für die Trennung lag wohl an unterschiedlicher Philosophie-Auffassung

Dass sich die Gladbacher nach nur einer Saison vom einst so teuren Trainer trennten, lag offensichtlich an der unterschiedlichen Auffassung über die für Gladbach geeignete Spielweise.

Sportdirektor Roland Virkus, der nach Eberls Rücktritt dessen Amt übernahm, sieht in der Borussia eine Ballbesitz-Mannschaft, während Hütter eher für schnellen Umschaltfußball steht. 

"Ich sehe die Aussage von Roland Virkus, dass Borussia Mönchengladbach eine Ballbesitz-Mannschaft ist, nicht kritisch. Man muss aber klar sagen: Dann müsst ihr einen Ballbesitz-Trainer holen. Das bin ich nicht allein. Ich spiele gerne das, was wir in Salzburg, in Bern, in Frankfurt gespielt haben", sagte Hütter zum Thema Spielphilosophie. 

Hütter: "Bin nicht für alles offen"

Nach der Trennung von Hütter präsentierten die Gladbacher mittlerweile Daniel Farke als neuen Trainer. Der 45-Jährige führte Norwich City zwei Mal in die Premier League, war zuletzt für kurze Zeit beim russischen Erstligisten FK Krasnodar, ehe er nach der Invasion Russlands in der Ukraine seinen Job dort umgehend aufgab. 

Hütter ist hingegen wieder auf dem Markt, aber in Sachen Jobsuche aktuell nicht zu allem bereit: "Ich bin nicht für alles offen, aber es gibt so viele interessante Dinge. Ich lasse alles auf mich zukommen und sehe dem Ganzen entspannt entgegen."

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Relegation 2023: Wann findet die Relegation statt - wo wird sie übertragen?

Den Abschluss im Profi-Fußball macht die Relegation. 1., 2. und 3. Liga kämpfen um die letzten Plätze. Die Bundesliga-Relegation findet am Ende der Saison statt. Alle vier Relegationsspiele werden live im Free-TV bei SAT.1 gezeigt und im kostenlosen Livestream auf ran.de.


Wer überträgt die Bundesliga live?

Die Bundesliga-Rechte sind aufgeteilt. Im Free-TV werden die Spiele in SAT.1 übertragen - dort laufen dann insgesamt neun Spiele im Free-TV. Die Samstagsspiele gibt es beim Pay-TV-Sender Sky. Der Streamingdienst DAZN überträgt alle Freitags- und Sonntagsspiele.


Wo ist die Bundesliga 2022/2023 live zu sehen?

Zur Saison 2021/22 wurden die Rechte neu vergeben. SAT.1 hat sich die Free-TV-Rechte für neun Livespiele gesichert und zeigt unter anderem die Relegationsspiele. Die Bundesligakonferenz, sowie die Einzelspiele am Samstag werden weiterhin bei "Sky" zu sehen sein. "DAZN" überträgt dagegen alle Freitags- und Sonntagsspiele der Bundesliga. Montagsspiele wird es ab der Saison nur im Notfall geben.


Wo sehe ich welche Spiele der Bundesliga live im TV, Livestream, Free TV, und Web?

Der Bezahl-TV-Sender Sky und der Internet Streamingdienst DAZN teilen sich die Übertragunsrechte an der Live Übertragung der Bundesliga 2021/2021. Sky darf ab dieser Saison aber nur noch die Samstags Spiele live übertragen. Zudem überträgt SAT.1 insgesamt neun Spiele mit Free-TV - inklusive der Relegationsspiele um die Bundesliga und der 2. Liga.
Freitag: DAZN überträgt alle Spiele. Anpfiff der Spiele ist um 20:30 Uhr. Die Übertragungen mit Vorberichten, beginnt um 19:30 Uhr
Samstag: Sky überträgt alle Bundesliga-Begegnungen um 15:30 Uhr einzeln und in der Bundesliga Konferenz. Dazu das Topspiel um 18:30 Uhr. Bundesliga im Free-TV: Die Zusammenfassungen der 15:30 Uhr Spiele gibt es in der ARD ab 18:30 Uhr zu sehen. Das ZDF zeigt ab 23 Uhr ebenfalls Zusammenfassungen.
Sonntag: DAZN überträgt alle Partien um 15:30 Uhr und 17:30 Uhr, sowie zehn Spiele um 19:30 Uhr. Bundesliga Free-TV: Die Höhepunkte am Abend werden von der ARD ausgestrahlt. Der TV Sender Sport1 hat die Rechte, Zusammenfassungen der Freitags- und Samstagsbegegnungen auszustrahlen.
Dienstag und Mittwoch: Alle Partien der Bundesliga dienstags, mittwochs in sog. Englischen Wochen überträgt der Pay TV Sender Sky.


Die nächsten Spiele & Termine

Bundesliga

Top Spiele Bundesliga - 2. Spieltag vom 12.08. bis 14.08.2022

DFL Supercup 2022 live auf SAT.1 und ran.de
Am 30. Juli wartet das erste Highlight nach der Sommerpause auf die Fußballfans! Der Deutsche Meister Bayern München trifft im DFL-Supercup 2022 auf den DFB-Pokalsieger RB Leipzig. Das Finale steigt in der Leipziger Red Bull Arena, der Anpfiff erfolgt um 20:30 Uhr. Das Spiel wird live im Free TV bei SAT.1 übertragen. Mehr INFOS...

Auch in der Saison 2022/23 zeigt ran insgesamt neun Partien der Bundesliga und 2. Bundesliga live in SAT.1 und im Livestream. Alle Tore, Ergebnisse und Tabellen gibt es auf ran.de in Echtzeit. Neben der Konferenz aller Spiele sind auch ausgewählte Einzelspiele im ran.de Liveticker abrufbar.

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB22004:136
21. FC Köln1. FC KölnKölnKOE21105:324
2Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG21105:324
4Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB11006:153
5SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF21015:323
61. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU11003:123
71. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0511002:113
81899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG21014:5-13
9FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA21012:5-33
10Werder BremenWerder BremenWerderSVW20204:402
11RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL20203:302
11VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB20203:302
13VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB10102:201
14FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0420113:5-21
15Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC20112:4-21
16Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE20112:7-51
17VfL BochumVfL BochumBochumBOC20023:5-20
18Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0420021:3-20
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg