Bayerns Erfolgsserie ist gegen Leverkusen gerissen - Bildquelle: ImagoBayerns Erfolgsserie ist gegen Leverkusen gerissen © Imago

München - Die Superserie ist gerissen: Bayern München hat unter Trainer Hansi Flick einen ersten herben Dämpfer einstecken müssen. Der deutsche Fußball-Rekordmeister unterlag im Heimspiel gegen ein starkes Bayer Leverkusen mit 1:2 (1:2) und verlor im Kampf um die Spitzenposition in der Bundesliga erneut wertvollen Boden. Die Münchner gingen vor allem mit ihren Chancen fahrlässig um. 

Vier Tage nach der 6:0-Gala in der Champions League bei Roter Stern Belgrad geriet der FC Bayern durch Leon Bailey (10.) in einer temporeichen Partie in Rückstand. Es war nach 370 Spielminuten und vier beeindruckenden Siegen mit 16:0 Toren der erste Gegentreffer in Flicks Amtszeit. Thomas Müller glich in der 34. Minute aus. Bailey schlug jedoch postwendend zurück (35.). In der 81. Minute sah der Leverkusener Jonathan Tah nach einer Notbrmese die Rote Karte.

Gnabry trifft den Pfosten, Bailey ins Tor

Während die Münchner den fünften Sieg unter Flick verpassten, setzte die Werkself ihren Aufwärtstrend fort und blieb auch im fünften Pflichtspiel in Serie ungeschlagen. Die Bayern wackelten in der Defensive dagegen einige Male und ließen offensiv die nötige Effektivität vermissen.

Vor dem Spiel ehrten die Münchner ihren Ex-Präsidenten Uli Hoeneß noch einmal offiziell vor den 75.000 Fans in der Allianz Arena. Schnell sah Hoeneß die erste klare Münchner Chance: Serge Gnabry traf freistehend aber nur den Pfosten (9.). Dies sollte sich rächen. Fast im Gegenzug war Bailey plötzlich durch und ließ Manuel Neuer mit einem Flachschuss keine Chance.

Die im Vergleich zu Belgrad auf fünf Positionen veränderten Münchner zeigten erst einmal Wirkung. Bayer attackierte weiter früh und hatte durch Bailey und Moussa Diaby weitere Möglichkeiten. Die Bayern fingen sich jedoch. Erst scheiterte erneut Gnabry an Lukas Hradecky, dann klärte Wendell in höchster Not gegen Müller (19.).

Hradecky und Aluminium lassen Bayern-Stars verzweifeln

Leverkusen hielt weiter mutig dagegen. Neuer musste schon sein ganzes Können gegen Diaby (25.) aufbieten, um einen höheren Rückstand zu verhindern. Auf der anderen Seite hatte Müller mit einem abgefälschten Schuss Glück.

Für den 30-Jährigen war es das erste Bundesligator seit über acht Monaten. Die Freude wehrte jedoch nur einige Sekunden, weil Bailey ein Laufduell gegen Javi Martinez klar gewann und eiskalt abschloss. Die Bayern, allen voran Gnabry, ließen diese Kaltschnäuzigkeit vermissen. Zudem rettete Lars Bender spektakulär gegen den einschussbereiten Ivan Perisic.

Nach dem Wechsel erhöhten die Bayern den Druck. Doch Leverkusen setzte Nadelstiche. Neuer rettete glänzend gegen Nadiem Amiri (51.) und Diaby (66.). Auf der Gegenseite machten die Bayern mit ihrem Chancenwucher weiter. Perisic verpasste gar aus drei Metern (58.). Zudem parierte Hradecky Schüsse von Robert Lewandowski und Müller stark. In der 77. Minute landete ein Kopfball von Leon Goretzka am Pfosten. Lewandowski traf ebenfalls noch die Unterkante der Latte (90.+1).

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL19124351:232840
2Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB19123455:223339
3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG19122536:211538
4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB19106351:282336
5Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0419104530:22834
6FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS041996431:26533
71899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1993729:30-130
8SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1985629:26329
9Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1973931:30124
10VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1966720:23-324
111. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU19721023:27-423
12FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1965831:38-723
13Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1964924:34-1022
141. FC Köln1. FC KölnKölnKOE19621123:38-1520
151. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0519601327:44-1718
16Werder BremenWerder BremenWerderSVW19451024:44-2017
17SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP19431223:40-1715
18Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9519431218:40-2215
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg