Wer zuletzt lacht, lacht am Besten: Robert Lewandowski. - Bildquelle: Imago ImagesWer zuletzt lacht, lacht am Besten: Robert Lewandowski. © Imago Images

Dortmund - Serienmeister Bayern München hat den Angriff von Borussia Dortmund abgewehrt und seine Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga ausgebaut. Die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann gewann den hochklassigen Ligagipfel beim DFB-Pokalsieger mit 3:2 (2:1) und liegt drei Spieltage vor dem Ende der Hinrunde vier Punkte vor dem Verfolger.

Robert Lewandowski (9./ 77., Handelfmeter nach Videobeweis) und Kingsley Coman (44.) sorgten für den siebten Pflichtspielsieg der Münchner gegen den Erzrivalen in Serie. Julian Brandt (5.) und Erling Haaland (48.) trafen für Dortmund.

Anlaufzeit benötigte das Spitzenspiel vor 15.000 Zuschauern keine. Jude Bellingham setzte Brandt stark in Szene, der Nationalspieler versetzte gekonnt Alphonso Davies und traf zur frühen Führung. 

Von Beginn an ein rasantes Tempo

Doch anders als beim Pokal-Aus in Mönchengladbach schüttelten sich die Gäste nur kurz und schlugen in der intensiven Begegnung zurück. Nach einem Fehler von Mats Hummels behauptete Thomas Müller den Ball und legte für Lewandowski auf, der Pole ließ sich die Chance frei vor BVB-Torhüter Gregor Kobel nicht entgehen. Es war Lewandowskis 25. Treffer gegen seinen Ex-Verein.

Die Münchner bekamen durch den Ausgleich Oberwasser. Der von der BVB-Defensive in der ersten Hälfte nur schwer zu kontrollierende Leroy Sane verzog knapp (12.).

Die Bayern hatten nun viel Ballbesitz, der BVB lauerte auf Möglichkeiten für sein gefürchtetes Umschaltspiel. Zunächst taten die Münchner den Gastgebern diesen Gefallen nicht, während die Dortmunder weiterhin zu fehlerhaft in der Abwehr agierten. Nach einem Fehlpass von Emre Can im eigenen Strafraum traf Coman die falsche Entscheidung (23.), drei Minuten später scheiterte der Franzose an Kobel.

Brandt-Verletzung sorgt für Schock

Es war weiter richtig Feuer im Spiel. Marco Reus schickte Haaland auf die Reise, das norwegische Sturmjuwel verzog bei seiner Startelf-Rückkehr nach längerer Verletzungspause knapp (29.). Haaland tat dem Offensivspiel des BVB mit seiner Wucht und Präsenz aber gut, dadurch ergaben sich auch Räume für seine Nebenleute. 

Die Führung vor der Pause erzielten dennoch die Gäste. Raphael Guerreiro schoss Hummels im eigenen Strafraum an, von ihm prallte der Ball zu Coman, der leicht abgefälscht traf.

Die zweite Hälfte begann so rasant wie die erste geendet hatte. Nach einem Patzer von Dayot Upamecano schlenzte Haaland den Ball sehenswert zum Ausgleich ins Netz. Es war sein 51. Tor im 51. Ligaspiel.  

Umstrittene VAR-Entscheidung sorgt für Bayern-Elfmeter

Die Fans peitschten den BVB nun lautstark nach vorne. Die Zweikämpfe wurden immer intensiver, es herrschte Spannung pur. Coman scheiterte in dieser Phase an Kobel (57.), im Gegenzug wurde Haaland in höchster Not geblockt.

BVB.Trainer Marco Rose wollte nach einer Stunde mehr und brachte Stürmer Donyell Malen für Mahmoud Dahoud. Auch Nagelsmann wechselte mit Serge Gnabry und Jamal Musiala frisches Personal ein. Nach einem unglücklichen Zusammenprall mit Upamecano wurde Brandt vom Feld getragen, kurz darauf musste auch der Münchner Lucas Hernandez nach einem geblockten Schuss verletzt runter.

Nach einem Handspiel von Hummels schaltete sich VAR Tobias Welz ein. Den Elfmeter verwandelte Lewandowski. Es war sein 118. Auswärtstor in der Bundesliga. Damit überflügelte er den alten Rekordhalter Klaus Fischer. Rose protestierte heftig und sah die Ampelkarte von Schiedsrichter Felix Zwayer. 

Du willst die wichtigsten Bundesliga-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Wer überträgt die Bundesliga 2022/23 live?

In der Bundesliga-Saison 2022/2023 gelten die gleichen Übertragungsrechte wie in der Vorsaison.

Bundesliga im Free TV bei SAT.1
Auch in der Saison 2022/23 zeigt ran insgesamt neun Partien der Bundesliga und 2. Bundesliga live in SAT.1 und im Livestream. Alle Tore, Ergebnisse und Tabellen gibt es auf ran.de in Echtzeit. Neben der Konferenz aller Spiele sind auch alle Einzelspiele im Liveticker abrufbar.

Bundesliga bei Sky
Sky ist und bleibt der größte Übertragungspartner der Deutschen Fußball Liga. Der Pay-TV-Sender hält die Rechte für alle Spiele am Samstag sowie für die Spiele der englischen Wochen, die dienstags und mittwochs stattfinden. Auch die Konferenz bleibt im Sky-Programm erhalten.

Bundesliga beim Streaming Dienst DAZN
Jedes Freitags- und Sonntagsspiel der Saison läuft exklusiv auf DAZN. Freitags immer um 20.30 Uhr, sonntags an bis zu drei Anstoßzeiten um 15:30 Uhr, 17:30 Uhr und 19:30 Uhr.

Bundesliga bei der ARD
ARD ist mit der Sportschau am Samstagabend ab 18:30 Uhr mit der Bundesliga am Start und zeigt die Zusammenfassungen und Highlights aller Spiele der Bundesliga und der Samstagsspiele der 2. Bundesliga. Am Sonntag ab 21:15 Uhr dürfen die ARD und ihre Regionalsender die Highlights / Zusammenfassungen der bis zu drei Sonntagsspiele im frei empfangbaren Fernsehen präsentieren

Bundesliga beim ZDF
Am späten Samstagabend, zwischen 21:45 und 24:00 Uhr, gibt es im ZDF die Nachberichterstattungen der Spieltage der 1. und 2. Liga sowie die Erstverwertung der Highlights des Abend Bundesliga-Topspiels im TV.


Wann startet die Bundesliga Saison 2022/23?

Die Bundesliga startet am 05. August 2022, die 2. Liga bereits drei Wochen zuvor am 15. Juli 2022. 

Die wichtigsten Eckdaten der Saison 2022/23:

Bundesliga, 1. Spieltag: 05.-07.08.2022 (Das Eröffnungsspiel zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Bayern München wird live in SAT.1 und auf ran.de zu sehen sein)

Bundesliga, 34. Spieltag: 27.05.2023

2. Bundesliga, 1. Spieltag: 15.-17.07.2022

2. Bundesliga, 34. Spieltag: 28.05.2023


Wer spielt am 4. Spieltag der Bundesliga 2022/2023?

Der 4. Spieltag in der Bundesliga steht an. Gespielt wird von Freitag 26. August bis Sonntag 28. August. Topspiele sind sicherlich der Hertha gegen den BVB (Samstag 15:30 Uhr), Schalke daheim gegen Union (Sa. 15:30 Uhr) und am Samstag Abend um 18:30 Uhr die Partie der Gladbacher Borussia beim FC Bayern München. Hier gibt es die kompletten Spielpläne der Bundesliga und der 2. Liga.

Der 4. Spieltag der Hinrunde im Überblick:

Freitag, 26. August 2022

SC Freiburg - VfL Bochum 
Anstoß: 20:30 Uhr
Stadion: Europa-Park Stadion (Freiburg)
Bundesliga live:  20:30 Uhr SC Freiburg vs. VfL Bochum - im Liveticker auf ran.de und im Livestream bei DAZN ab 20 Uhr

Samstag, 27. August 2022

Schalke 04 - 1.FC Union Berlin 
Anstoß: 15:30 Uhr
Stadion: Veltins Arena (Gelsenkirchen)
Bundesliga live: ab 15:00 Uhr FC Schalke 04 vs. Union Berlin - im Liveticker auf ran.de und live im TV & Stream bei Sky in der Konferenz oder als Einzelspiel

Hertha BSC Berlin - Borussia Dortmund 
Anstoß: 15:30 Uhr
Stadion: Olympia Stadion (Berlin)
Bundesliga live: ab 15:00 Uhr Hertha vs. BVB  - im Liveticker auf ran.de und live im TV & Stream bei Sky in der Konferenz oder als Einzelspiel

RB Leipzig - VfL Wolfsburg 
Anstoß: 15:30 Uhr
Stadion: Red Bull Arena (Leipzig)
Bundesliga live: ab 15:00 Uhr RBL vs. VfL  - im Liveticker auf ran.de und live im TV & Stream bei Sky in der Konferenz oder als Einzelspiel

FSV Mainz 05 - Bayer 04 Leverkusen 
Anstoß: 15:30 Uhr
Stadion: MEWA ARENA (Mainz)
Bundesliga live: ab 15:00 Uhr M05 vs. Bayer04  - im Liveticker auf ran.de und live im TV & Stream bei Sky in der Konferenz oder als Einzelspiel

1899 Hoffenheim - FC Augsburg 
Anstoß: 15:30 Uhr
Stadion: PreZero Arena (Sinsheim)
Bundesliga live: ab 15:00 Uhr 1899 vs. FCA  - im Liveticker auf ran.de und live im TV & Stream bei Sky in der Konferenz oder als Einzelspiel

Bayern München - Borussia M`Gladbach 
Anstoß: 18:30 Uhr
Stadion: Allianz Arena (München)
Bundesliga live: ab 15:00 Uhr FCB vs. BMG  - im Liveticker auf ran.de und live im TV & Stream bei Sky in HD und in UHD

Sonntag, 28. August 2022

1.FC Köln - VfB Stuttgart 
Anstoß: 15:30 Uhr
Stadion: Rhein Energie Stadion (Köln)
Bundesliga live: ab 15:00 Uhr 1.FC Köln vs. VfB - im Liveticker auf ran.de und im Livestream bei DAZN ab 15:00 Uhr

SV Werder Bremen - Eintracht Frankfurt  
Anstoß: 17:30 Uhr
Stadion: Wohninvest Weserstadion (Bremen)
Bundesliga live: ab 17:00 Uhr SVW vs. SGE - im Liveticker auf ran.de und im Livestream bei DAZN ab 17:00 Uhr


Wie sind die Anstoßzeiten in der Bundesliga-Saison 2022/23?

In der Bundesliga-Saison 2022/23 wird es einige Änderungen bei den Anstoßzeiten geben. Das späte Sonntagsspiel wird nicht um 18 Uhr, sondern um 17:30 angepfiffen. Zudem wird es zehn Spiele am Sonntag um 19:30 Uhr geben. Die Montagsspiele fallen dagegen weg. Die Freitagsspiele finden wie gewohnt um 20:30 Uhr statt und auch am Samstag werden die Partien wie gewohnt um 15:30 Uhr und um 18:30 Uhr angepfiffen.


Die nächsten Spiele & Termine

Bundesliga 2022 / 2023

Spieltag 9 bis 10

Top Spiele Bundesliga - 9. Spieltag vom 07.10. bis 09.10.2022

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
11. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU852115:6917
2SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF852112:6617
3Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB843123:61715
4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB850311:10115
51899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG842213:8514
6Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE842216:13314
71. FC Köln1. FC KölnKölnKOE834114:10413
8Werder BremenWerder BremenWerderSVW833218:13512
9Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG833211:10112
10FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA84048:12-412
11RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL832313:12111
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0583238:12-411
13VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB82248:14-68
14Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC81438:10-27
15FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS04813410:17-76
16VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB80539:13-45
17Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0481259:16-75
18VfL BochumVfL BochumBochumBOC80175:23-181
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg