Emre Can will Meister werden - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDEmre Can will Meister werden © PIXATHLONPIXATHLONSID

Dortmund (SID) - Nationalspieler Emre Can vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund hat vor dem Gipfeltreffen mit Bayern München seine Meisterambitionen unterstrichen. "Ich bin zum BVB gekommen, um Titel zu gewinnen", sagte der 26-Jährige der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Die Meisterschaft sei daher "auf jeden Fall" noch das Ziel: "Wir stehen vier Punkte hinter den Bayern, das wird daher ein sehr, sehr wichtiges Spiel. Wir müssen Gas geben und möchten punkten."

Die Dortmunder empfangen am Dienstag (18.30 Uhr/Sky) im Rahmen des 28. Spieltags den Rekordmeister im Signal Iduna Park - wie alle restlichen Partien der Saison findet die Begegnung ohne Zuschauer statt. Das schmerze sehr, betonte Can, "aber sportlich hat sich nicht viel verändert". 

Das in der Corona-Zwangspause vermeintlich entstandene Bild, Fußballprofis ginge es nur um das Geld, kann Can derweil überhaupt nicht verstehen. "Bei all den Diskussionen rund um den Fußball ging es immer nur um unser Gehalt", sagte Can. "Aber was haben wir denn falsch gemacht? Das weit überwiegende Gros von uns hält sich an die Regeln wie jeder andere Bürger auch." Fußballer hätten Millionen gespendet und geholfen, ergänzte er. 

Die öffentliche Bewertung der Profis empfindet Can daher als ungerecht, "aber ich kann das nicht ändern. Wer es so sehen will, soll das so sehen. Jeder hat seine eigene Meinung. Ich aber sehe, dass Fußballer den Menschen auch viel zurückgeben wollen", sagte der Mittelfeldspieler, der Ende Januar vom italienischen Rekordmeister Juventus Turin zu den Schwarz-Gelben gewechselt war.

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB342644100:326882
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB34216784:414369
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL341812481:374466
4Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG34205966:402665
5Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0434196961:441763
61899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG341571253:53052
7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB3413101148:46249
8SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF341391248:47148
9Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE341361559:60-145
10Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC341181548:59-1141
111. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU341251741:58-1741
12FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS04349121338:58-2039
131. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M05341141944:65-2137
141. FC Köln1. FC KölnKölnKOE341061851:69-1836
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA34991645:63-1836
16Werder BremenWerder BremenWerderSVW34871942:69-2731
17Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF95346121636:67-3130
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP34482237:74-3720
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg