Philipp Lahm war bis zu seinem Karriereende im Sommer 2017 Kapitän des FC Ba... - Bildquelle: ImagoPhilipp Lahm war bis zu seinem Karriereende im Sommer 2017 Kapitän des FC Bayern München © Imago

München - Für DFB-Ehrenspielführer Philipp Lahm ist es unverständlich, dass Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich von Bayern München bisher auf eine Corona-Impfung verzichtet. "Ich lese relativ viel, und da informiere ich mich eben. Und ich habe nicht so viele gelesen, die gesagt haben: Impfen ist schlecht", sagte Lahm bei der Diskussionsreihe der Süddeutschen Zeitung "München redet". Als Fußball-Profi habe man eine "Vorbildfunktion" und sei "Multiplikator".

Auf die Frage, ob er als Kapitän des FC Bayern oder des DFB-Teams auf einen ungeimpften Mitspieler zugegangen wäre, antwortete Lahm (37): "Ja. Ich glaube, das wäre auch meine Aufgabe gewesen, mit ihm zu reden, ihn davon zu überzeugen."

Lahm: "Wie kommt er zu der Meinung"

Über den Impfstatus von Kimmich ist eine Debatte entbrannt, nachdem der 26-Jährige am Samstag bestätigt hatte, noch nicht geimpft zu sein. Er habe Bedenken wegen möglicher Langzeitfolgen, sagte Kimmich. "Die Meinung kann man ja haben", so Lahm. Für ihn stelle sich aber die Frage: "Wie kommt er zu der Meinung?"

Lahm, Weltmeister von 2014 und OK-Chef für die EURO 2024 in Deutschland, ging bei der SZ-Veranstaltung im Residenztheater auch auf die Kritik an WM-Gastgeber Katar ein. "Fußball ist Teil der Gesellschaft. Ich würde mir von der Regierung eine Haltung wünschen zum Thema WM in Katar. Man kann den Druck nicht nur auf die Spieler legen", sagte er.

In seiner Zeit als Kapitän des FC Bayern habe er das Gespräch mit der Klubführung gesucht, als es auch in der Mannschaft Debatten gegeben habe, ob es wegen der Menschenrechtslage richtig sei, Trainingslager in Katar abzuhalten. Am Ende allerdings ergebnislos.  Der FC Bayern steht wegen seiner Verbindung nach Katar sogar bei den eigenen Fans in der Kritik.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Bundesliga 2021/2022

Bundesliga Saison 2021 / 2022

Die nächsten Spieltage (13 bis 15) stehen in der Fußball Bundesliga an.

TOP Spiel 13. Spieltag (26.11. bis 28.11.2021)

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB1291241:132828
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB1290330:181227
3SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1264218:11722
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB041263325:17821
51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU1255219:17220
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1262414:14020
7RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL1253423:131018
81. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051353517:14318
8Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG1253417:14318
101899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1252521:17417
11Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1236314:16-215
121. FC Köln1. FC KölnKölnKOE1236318:21-315
13VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB1334618:23-513
14VfL BochumVfL BochumBochumBOC1241710:19-913
15Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1241712:26-1413
16FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1233611:21-1012
17Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC121659:18-99
18SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF1201118:33-251
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg