Kapitänsfrage geklärt: Marco Reus (r.) wird Borussia Dortmund auch nach der ... - Bildquelle: Getty ImagesKapitänsfrage geklärt: Marco Reus (r.) wird Borussia Dortmund auch nach der Rückkehr von Mats Hummels anführen © Getty Images

Dortmund - Die Rückkehr von Mats Hummels wird bei Borussia Dortmund zu einer veränderten Teamhierarchie führen. Denn der designierte Abwehrchef geht auf und neben dem Platz voran, kann die vielen jungen Mitspieler leiten. Auf die Binde am Arm - das Symbol schlechthin für Führungspersönlichkeiten - muss der 30-Jährige jedoch verzichten.

BVB-Sportdirektor Michael Zorc betonte im "kicker": "Marco Reus ist unser Kapitän und für mich der Spieler der vergangenen Saison. Es gibt keinen Grund, daran etwas zu ändern." Das Dortmunder Eigengewächs war im vergangenen Sommer zum Kapitän aufgestiegen, da Marcel Schmelzer das Amt freiwillig abgab.

Reus von Profikollegen zum Spieler der Saison gewählt

Reus war von den Profikollegen in der einer Umfrage der Vereinigung der Vertragsfußballer zum Bundesligaspieler der Saison 2018/2019 gewählt worden. Mit 17 Treffern in 27 Bundesligaeinsätzen hatte er großen Anteil daran, dass die Borussia bis zum letzten Spieltag Chancen auf die Meisterschaft besaß.

Hummels war zum Ende seiner ersten Dortmunder Zeit Vertreter des damaligen Kapitäns Sebastian Kehl. Wegen der diversen Auszeiten des Mittelfeldstrategen führte der Weltmeister von 2014 die Dortmunder in zahlreichen Partien auf das Feld.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Fussball-Videos

Werbung

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB32235492:405274
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL32197657:282964
3VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB32179657:322560
4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB321841069:442558
5Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE321512563:481557
6Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0432149951:351651
7Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG3212101059:52746
81. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU321113847:41646
9SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF321281249:47244
10VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB321191254:52242
111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG321091349:52-339
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0532991435:51-1636
13Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC328101440:50-1034
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA32961732:49-1733
15Werder BremenWerder BremenWerderSVW327101534:51-1731
16Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC32871723:51-2831
171. FC Köln1. FC KölnKölnKOE32781733:60-2729
18FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0432272321:82-6113
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg

Werbung