Rönnow glänzte gegen Leverkusen - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDRönnow glänzte gegen Leverkusen © PIXATHLONPIXATHLONSID

Frankfurt/Main - Die lautstarken Jubelgesänge waren gerade verhallt, da stürmte der eine Matchwinner auf den anderen zu. Goncalo Paciencia, zweifacher Torschütze, umarmte den unüberwindbaren Frederik Rönnow sekundenlang und gratulierte dem Schlussmann zum vielleicht besten Spiel seiner Karriere. "Das war großartig, er hat es verdient", sagte Paciencia nach dem 3:0 (2:0) von Eintracht Frankfurt über Bayer Leverkusen: "Es war keine leichte Woche für ihn."

Weil hinter Rönnow die emotionalsten Tage seines Lebens liegen. Noch bevor er eine Torchance nach der anderen teilweise spektakulär entschärfte, war der 27-jährige Däne zum ersten Mal Vater geworden. Am Donnerstagmorgen erblickte Söhnchen Theodor um 6.00 Uhr das Licht der Welt, Rönnow konnte vor dem 8. Spieltag der Fußball-Bundesliga nicht mehr mit der Mannschaft trainieren.

Hütter: "Emotional unheimlich schön für ihn"

"Das ist emotional unheimlich schön für ihn", sagte Trainer Adi Hütter, der Rönnow nach dem Schlusspfiff gleich zweimal umarmte: "Freddy hat uns den Sieg festgehalten." Mit 17 Paraden gegen so treffsichere Angreifer wie Kai Havertz oder Lucas Alario.

"Das war ein großer Abend für mich und sehr wichtig für mein Selbstvertrauen", sagte Rönnow, der momentan nur wegen der Verletzung von Stammtorhüter Kevin Trapp zum Einsatz kommt. Sollte er die am Freitag gezeigte Leistung wiederholen, wäre eine Wachablösung denkbar. Und wenn nicht? Dann erfüllte sich Rönnow mit der Geburt seines Sohnes und der vorzüglichen Vorstellung dennoch "einen Lebenstraum".

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Bundesliga 2019 / 2020 - 8. bis 11. Spieltag

TOP Spiele 8. Spieltag

Tabelle

Bundesliga

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG1181224:111325
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL1163229:121721
3Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB1163229:161321
4SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1163220:12821
51899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1162316:14220
6Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB1154223:15819
7FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS041154220:14619
8Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB041153317:15218
9Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1152421:16517
10VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1145211:10117
111. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU1141613:17-413
12Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1132617:21-411
13Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF951132615:19-411
14Werder BremenWerder BremenWerderSVW1125418:24-611
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1124513:24-1110
161. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051130812:30-189
171. FC Köln1. FC KölnKölnKOE1121810:23-137
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP1111911:26-154
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg