München - Als Spieler war Martin Stranzl ein gestandener Bundesligaprofi. Während seiner Karriere absolvierte er 258 Bundesligapartien, in denen er 13 Tore und zehn Torvorlagen erzielen konnte. 

In der ran Bundesliga Webshow stellte sich der angehende Trainer den Fragen von Moderator Max Zielke.

Martin Stranzl über ...

... die aktuelle Situation und Probleme von Ex-Verein Borussia Mönchengladbach: "Es tut schon im Herzen weh, wenn man sich die Spiele anschaut, vor allem wenn man bedenkt, welche Qualität der Kader eigentlich hat. Sie haben sicherlich die Probleme der letzten Saison mit in die neue genommen. Gladbach hat aufgrund der Spielweise oftmals hinten eine große Lücke und viele Mannschaften konnten das mit ihrem Umschaltspiel ausnutzen. Auch bei Flankensituationen verteidigen sie aktuell nicht gut, auf diese Weise haben sie viele Tore bekommen. Dazu kommen viele Verletzungen und Spieler, die aufgrund von Wechselgedanken abgelenkt sind. Ich hoffe, dass sie das so schnell wie möglich wieder in die richtige Richtung biegen."

... über die fehlenden Typen in der Mannschaft: "Echte Typen gibt es nicht mehr so häufig. Das ist auch dem geschuldet, wie wir unsere Spieler ausbilden in den Nachwuchsleistungszentren. Viele Spieler trauen sich das oftmals nicht zu, weil sie nach ein, zwei Fehlern selber wieder schlecht da stehen könnten. Dazu legst man dabei den Fokus auf die Mannschaft, um ein paar weitere Prozentpunkte rauszukitzeln und dadurch geht dann ein bisschen von der eigenen Leistungsfähigkeit verloren. Zusätzlich nimmt die psychologische Belastung zu und dann ist man selbst in einer Situation vielleicht nicht ganz konzentriert und es unterläuft einem ein Fehler. Man braucht jedoch solche Typen in der Mannschaft. Aktuell sind Spieler zwar da, aber man kann keinen herauspicken und sagen: Das ist der Leader."

... darüber, ob Max Eberl an Status eingebüßt hat: "Nein, hat er meiner Meinung nach nicht. Er hat vor der Winterpause die Thematik Ginter/Zakaria ganz klar angesprochen, auch vor der Mannschaft, und gesagt, dass er Klarheit haben möchte. Jeder weiß, dass Gladbach von Spielertransfers und der Spielerentwicklung lebt. Darum ist der Verein auch so gewachsen und es ist unglaublich, was da in den letzten Jahren entstanden ist. Deshalb ist es umso bedenklicher wie die Situation aktuell ist. Das sieht ein Manager natürlich auch, aber da sind auch ihm die Hände gebunden. Das einzige was man ihm anlasten könnte, dass er sich vielleicht in den Charakteren einiger Spieler getäuscht hat. "

... über eine potenzielle Entlassung von Adi Hütter: "Wenn man sich den Verein über die letzten Jahre anschaut, dann fällt auf, dass man Trainer immer möglichst lange gehalten hat. Deshalb gehe ich nicht davon aus, dass da etwas passieren wird. Ich gehe davon aus, dass sie die Zeit, welche sie in den nächsten zwei Wochen haben, nutzen werden und intensiv an Dingen arbeiten werden, damit sie in den Spielen erfolgreicher abschneiden werden. Denn die Qualität haben sie, sonst hätte sie die Spiele gegen Dortmund oder die Bayern nicht gewonnen. Die einzige wirkliche Gefahrenquelle, die ich sehe ist, dass die Spieler nicht wissen, wie es ist gegen den Abstieg zu spielen. Wenn man diese Erfahrung jedoch mitnimmt, dann ist da auch eine Chance als Mannschaft zu wachsen. "

... was er von seinem ehemaligen Trainer Werner Lorant mitgenommen hat: "Bei Werner Lorant habe ich ganz klar die Willensschulung und die Mentalität mitgenommen. Dafür bin ich ihm auch sehr dankbar. Da hat man gelernt, an seine Grenzen zu gehen und den eigenen Schweinehund zu überwinden. Heutzutage läuft ja fast jeder Spieler schon mit einem BH und einem GPS-Tracker rum und der Trainer erkennt auf dem Tablet, welcher Spieler raus muss. Wenn ich einen Spieler mit einer gewissen Qualität habe, dann kann ich erwarten, dass er die Verantwortung und das Gefühl hat, zu sagen, wann er ausgewechselt werden muss. Das ist auch ein Thema in der aktuellen Ausbildung der Spieler. Man muss auch ein Gefühl für die Mannschaft haben, man will Charaktere in der Mannschaft haben. Das war bei Werner Lorant vielleicht extrem, aber es hat mir sehr viel geholfen und weitergebracht."

... ob ein Trainerposten bei Gladbach interessant werden könnte: "Ich würde nach wie vor für Gladbach alles geben, weil es ein Verein ist, der mir sehr viel gegeben hat. Dieser Zusammenhalt und die familiäre Atmosphäre haben dafür gesorgt, dass meine Familie sich sehr wohl gefühlt hat und ich meine Leistungen bringen konnte. Von dem her, wenn ich soweit bin und im Trainingsbereich arbeiten kann, dann ist es die Adresse schlechthin. Die Verantwortlichen haben auch zu mir gesagt, dass die Tür in Mönchengladbach für mich immer offen steht."

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Bundesliga 2021/2022

Bundesliga / 2. Liga  Saison 2021 / 2022

Die Relegationsspiele zur Bundesliga und 2. Liga stehen an

Bundesliga

2. Liga

Relegation 2022: Wann findet die Relegation statt - wo wird sie übertragen?

Den Abschluss im Profi-Fußball macht die Relegation. 1., 2. und 3. Liga kämpfen um die letzten Plätze. Die Bundesliga-Relegation findet am 19. und am 23. Mai statt. Die Relegation um die 2. Liga startet am 20. Mai - die Entscheidung fällt am 24. Mai. Alle vier Spiele werden live im Free-TV bei SAT.1 gezeigt und im kostenlosen Livestream auf ran.de.


Wer überträgt die Bundesliga live?

Die Bundesliga-Rechte sind aufgeteilt. Im Free-TV werden die Spiele in SAT.1 übertragen - dort laufen dann insgesamt neun Spiele im Free-TV. Die Samstagsspiele gibt es beim Pay-TV-Sender Sky. Der Streamingdienst DAZN überträgt alle Freitags- und Sonntagsspiele.


Wo ist die Bundesliga 2021/2022 live zu sehen?

Für die Bundesliga-Saison 2021/22 wurden die Rechte neu vergeben. SAT.1 hat sich die Free-TV-Rechte für neun Livespiele gesichert und zeigt unter anderem die Relegationsspiele. Die Bundesligakonferenz, sowie die Einzelspiele am Samstag werden weiterhin bei "Sky" zu sehen sein. "DAZN" überträgt dagegen alle Freitags- und Sonntagsspiele der Bundesliga. Montagsspiele wird es ab der Saison nicht mehr geben.


Wo sehe ich welche Spiele der Bundesliga live im TV, Livestream, Free TV, und Web?

Der Bezahl-TV-Sender Sky und der Internet Streamingdienst DAZN teilen sich die Übertragunsrechte an der Live Übertragung der Bundesliga 2021/2021. Sky darf ab dieser Saison aber nur noch die Samstags Spiele live übertragen. Zudem überträgt SAT.1 insgesamt neun Spiele mit Free-TV - inklusive der Relegationsspiele um die Bundesliga und der 2. Liga.
Freitag: DAZN überträgt alle Spiele. Anpfiff der Spiele ist um 20:30 Uhr. Die Übertragungen mit Vorberichten, beginnt um 19:30 Uhr
Samstag: Sky überträgt alle Bundesliga-Begegnungen um 15:30 Uhr einzeln und in der Bundesliga Konferenz. Dazu das Topspiel um 18:30 Uhr. Bundesliga im Free-TV: Die Zusammenfassungen der 15:30 Uhr Spiele gibt es in der ARD ab 18:30 Uhr zu sehen. Das ZDF zeigt ab 23 Uhr ebenfalls Zusammenfassungen.
Sonntag: DAZN überträgt alle Partien um 15:30 Uhr und 17:30 Uhr, sowie zehn Spiele um 19:30 Uhr. Bundesliga Free-TV: Die Höhepunkte am Abend werden von der ARD ausgestrahlt. Der TV Sender Sport1 hat die Rechte, Zusammenfassungen der Freitags- und Samstagsbegegnungen auszustrahlen.
Dienstag und Mittwoch: Alle Partien der Bundesliga dienstags, mittwochs in sog. Englischen Wochen überträgt der Pay TV Sender Sky.


Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB34245597:376077
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB34223985:523369
3Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0434197880:473364
4RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL341771072:373558
51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU34169950:44657
6SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF341510958:461255
71. FC Köln1. FC KölnKölnKOE3414101052:49352
81. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M05341371450:45546
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG341371458:60-246
10Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG341291354:61-745
11Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE3410121245:49-442
12VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB341261643:54-1142
13VfL BochumVfL BochumBochumBOC341261638:52-1442
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA341081639:56-1738
15VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB347121541:59-1833
16Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC34961937:71-3433
17Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC345131627:53-2628
18SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF34392228:82-5418
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
  • Die Partie VfL Bochum - Bor. Mönchengladbach (27. Spieltag) wurde nach einem Becherwurf abgebrochen und mit 2:0 für die Gäste gewertet.