- Bildquelle: 2021 Getty Images © 2021 Getty Images

München - Der FC Bayern zieht in der Bundesliga einsam seine Kreise. Nach dem 3:1-Arbeitssieg bei der SpVgg Greuther Fürth am Freitagabend grüßt der Rekordmeister nach dem sechsten Spieltag fast traditionell von der Tabellenspitze.

Komplette Zufriedenheit herrscht - und auch das ist an der Säbener Straße so üblich - natürlich trotzdem nicht. Besonders zwei Stars können mit dem bisherigen Verlauf der Spielzeit 2021/22 ganz und gar nicht zufrieden sein.

Michael Cuisance und Marc Roca standen beim Flutlichtkick in Franken zum zweiten Mal in Folge nicht einmal im Kader. Zu wenig für die beiden Mittelfeldspieler. Für Julian Nagelsmann aber eine folgerichtige Entscheidung. Der Bayern-Coach hielt mit einer eindeutigen Erklärung für die erneute Ausbootung des Duos auch nicht hinter dem Berg.

"Sie haben nicht schlecht trainiert, aber auch nicht so, dass sie andere aus dem Kader hätten verdrängen können", erklärte der 34-Jährige und schickte einen eindeutigen Appell hinterher: "Sie haben jetzt die Chance sich zu zeigen und zu reagieren."

Roca und Cuisance mit unterschiedlicher Ausgangsposition

Von Seiten des Spaniers dürfte man sich beim amtierenden Meister die deutlichere Reaktion auf die Worte des neuen Trainers erhoffen. Roca schob - angetrieben durch eine durchwachsene erste Bayern-Saison - im Sommer Extraschichten, wollte näher an die erste Elf herankommen.

Dann allerdings warf den 24-Jährigen mitten in der heißen Phase der Vorbereitung eine Verletzung zurück. "Marc war lange verletzt und muss bei der Positionsfindung auf der Sechs Schritte gehen", meint Nagelsmann etwas kryptisch. Ob der Angesprochene die geforderten Veränderungen im eigenen Spiel einleiten kann bleibt abzuwarten. Noch aber hat man Geduld mit Roca.

Anders stellt sich die Gesamtsituation bei Cuisance dar. Mit Unterbrechung ist der ehemalige Gladbacher seit Sommer 2019 ein Roter. Durchbruch? Fehlanzeige! Ganze zwölf Pflichtspiele bestritt der Franzose in dieser Zeit für die erste Mannschaft.

"Ich habe letzte Woche ein langes Gespräch mit Mika gehabt, dass er das versteht. Er muss sich in den richtigen Räumen bewegen, das ist das alles entscheidende", sagt Nagelsmann. Der Coach wählt also noch den pädagogisch-taktischen Ansatz.

Was er nicht sagt: Schon im Sommer wollte der FC Bayern Cuisance loswerden, fand aber keinen Abnehmer. Im Winter soll der Markt erneut sondiert werden. Marcel Sabitzer wurde auch von RB Leipzig geholt, weil man Cuisance nicht mehr viel zutraut.

Noch aber hat er die Chance, die Verantwortlichen vom Gegenteil zu überzeugen. Genau wie Roca.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Alle Infos zu den nächsten Spielen

Bundesliga 2021/2022

Bundesliga Saison 2021 / 2022

Die nächsten Spieltage (9 bis 11) stehen in der Fußball Bundesliga an.

Top Spiele 9. Spieltag (22.10. bis 24.10.2021)

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB861129:82119
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB860222:14818
3Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB04851221:12916
4SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF844012:6616
51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU843112:9315
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB84139:10-113
71. FC Köln1. FC KölnKölnKOE833213:14-112
8RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL832316:8811
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG832317:11611
10Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG832310:11-111
111. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0583148:8010
12VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB823313:14-19
13Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC830510:21-119
14Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE81529:12-38
15VfL BochumVfL BochumBochumBOC82155:16-117
16FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA81344:14-106
17Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC80534:11-75
18SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF80175:20-151
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg