Bei den Bayern ist Alexander Nübel nicht an Manuel Neuer vorbeigekommen - Bildquelle: ImagoBei den Bayern ist Alexander Nübel nicht an Manuel Neuer vorbeigekommen © Imago

München - Mit seiner Vertragsverlängerung setzte Manuel Neuer nicht nur ein Zeichen an den FC Bayern, mit dem er laut Pressemitteilung auch in Zukunft "um alle Titel spielen" will.

Nein, es war auch eine klare Botschaft an Alexander Nübel, nach dem Motto: "Du musst dich jetzt mindestens noch ein weiteres Jahr gedulden!"

Nübel - wie Neuer bei Schalke 04 groß geworden – wurde zur Saison 2020/21 vom Rekordmeister verpflichtet. Einige Medien berichteten sogar, er habe sich mit den Bayern auf eine garantierte Zahl an Einsätzen geeinigt.

Tatsächlich aber kam er insgesamt auf magere vier Spiele, verteilt auf drei Wettbewerbe – und wurde nach der Saison für zwei Jahre an die AS Monaco ausgeliehen.

Nübel-Rückkehr nach München 2023 unwahrscheinlich

Dass er danach – also im Sommer 2023 - nach München zurückkehren wird, ist nun so gut wie hinfällig.

Denn, das hatte der 25-Jährige Anfang Mai in einer Medienrunde deutlich gemacht, eine Rückkehr sei so gut wie ausgeschlossen, solange Neuer im Bayern-Tor stehe. Sein neuer Vertrag läuft jetzt bis 2024.

"Wenn Manuel noch da ist, glaube ich, wird das nichts mehr", betonte Nübel. Dann müsse mit den Bayern gesprochen werden, "wie wir da die beste Lösung finden, aber ich glaube, wenn Manu noch da ist, macht es keinen Sinn, dass ich zurückkomme".

Das klang schon sehr nach Aufgabe. Davon, dass er den mittlerweile 36 Jahre alten Nationaltorwart herausfordern wolle, war keine Rede mehr.

Stattdessen hat er sich mit dem Gedanken mehr oder weniger abgefunden, den Leihvertrag im Fürstentum bis Juni 2023 zu erfüllen.

 

Alexander Nübel: "...dann gehe ich zurück nach Deutschland"

Dass er darüber hinaus in Monaco bleibt, gilt derzeit als eher unwahrscheinlich.

Zumal der gebürtige Ostwestale dem Leben im Glamour-Paradies nicht allzu viel abgewinnen kann.

Er könne sich nicht vorstellen, länger in Monaco zu bleiben, hatte der Torwart erst Ende April bei ran am Rande des Formel-E-Rennens im Fürstentum gesagt. "Wenn ich nicht mehr spielen sollte, gehe ich wieder zurück nach Deutschland. Das ist ein etwas ruhigeres Leben dort."

Der FC Bayern sei zwar weiterhin eine Option, erklärte Nübel ein paar Tage später. Doch er schob eine Bedingung gleich hinterher: "Wenn ich dort die Möglichkeit habe, die Nummer 1 zu sein, würde ich niemals nein sagen."

Letzter Vertrag für Manuel Neuer?

Das aber wäre nach aktuellem Stand der Dinge frühestens in zwei Jahren der Fall. Und wer weiß, ob Neuer dann seinen Vertrag nicht noch einmal verlängert? Er wäre nicht der erste Torwart, der mit 38 noch auf Weltklasse-Niveau hält.

Für Nübel, dessen Vertrag bei den Bayern noch bis 2025 läuft, ist indes nur eines klar: Er wird sich zusammen mit seinem Berater Stefan Backs in den nächsten Monaten überlegen müssen, wie es langfristig für ihn weiter geht.

Auf eine Liga festlegen wolle er sich nicht, sagte er. Nur das Gesamtpaket aus Verein und Torwarttrainer sollte stimmen. Natürlich würde er gerne auch in der Champions League spielen, eine Voraussetzung sei dies aber nicht.

Anfang des Jahres kursierten Meldungen, wonach Tottenham Hotspur an Nübel als Nachfolger für den Franzosen Hugo Lloris interessiert sei. Aber auch der Weltmeister hat mittlerweile seinen Vertrag bis 2024 verlängert.

Einstweilen bleibt Nübel also nur der Wartestand. Eine Karriere bei den Bayern aber ist mit Neuers Vertragsverlängerung noch unwahrscheinlicher geworden.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Relegation 2023: Wann findet die Relegation statt - wo wird sie übertragen?

Den Abschluss im Profi-Fußball macht die Relegation. 1., 2. und 3. Liga kämpfen um die letzten Plätze. Die Bundesliga-Relegation findet am Ende der Saison statt. Alle vier Relegationsspiele werden live im Free-TV bei SAT.1 gezeigt und im kostenlosen Livestream auf ran.de.


Wer überträgt die Bundesliga live?

Die Bundesliga-Rechte sind aufgeteilt. Im Free-TV werden die Spiele in SAT.1 übertragen - dort laufen dann insgesamt neun Spiele im Free-TV. Die Samstagsspiele gibt es beim Pay-TV-Sender Sky. Der Streamingdienst DAZN überträgt alle Freitags- und Sonntagsspiele.


Wo ist die Bundesliga 2022/2023 live zu sehen?

Zur Saison 2021/22 wurden die Rechte neu vergeben. SAT.1 hat sich die Free-TV-Rechte für neun Livespiele gesichert und zeigt unter anderem die Relegationsspiele. Die Bundesligakonferenz, sowie die Einzelspiele am Samstag werden weiterhin bei "Sky" zu sehen sein. "DAZN" überträgt dagegen alle Freitags- und Sonntagsspiele der Bundesliga. Montagsspiele wird es ab der Saison nur im Notfall geben.


Wo sehe ich welche Spiele der Bundesliga live im TV, Livestream, Free TV, und Web?

Der Bezahl-TV-Sender Sky und der Internet Streamingdienst DAZN teilen sich die Übertragunsrechte an der Live Übertragung der Bundesliga 2021/2021. Sky darf ab dieser Saison aber nur noch die Samstags Spiele live übertragen. Zudem überträgt SAT.1 insgesamt neun Spiele mit Free-TV - inklusive der Relegationsspiele um die Bundesliga und der 2. Liga.
Freitag: DAZN überträgt alle Spiele. Anpfiff der Spiele ist um 20:30 Uhr. Die Übertragungen mit Vorberichten, beginnt um 19:30 Uhr
Samstag: Sky überträgt alle Bundesliga-Begegnungen um 15:30 Uhr einzeln und in der Bundesliga Konferenz. Dazu das Topspiel um 18:30 Uhr. Bundesliga im Free-TV: Die Zusammenfassungen der 15:30 Uhr Spiele gibt es in der ARD ab 18:30 Uhr zu sehen. Das ZDF zeigt ab 23 Uhr ebenfalls Zusammenfassungen.
Sonntag: DAZN überträgt alle Partien um 15:30 Uhr und 17:30 Uhr, sowie zehn Spiele um 19:30 Uhr. Bundesliga Free-TV: Die Höhepunkte am Abend werden von der ARD ausgestrahlt. Der TV Sender Sport1 hat die Rechte, Zusammenfassungen der Freitags- und Samstagsbegegnungen auszustrahlen.
Dienstag und Mittwoch: Alle Partien der Bundesliga dienstags, mittwochs in sog. Englischen Wochen überträgt der Pay TV Sender Sky.


Die nächsten Spiele & Termine

Bundesliga

Top Spiele Bundesliga

Supercup

DFL Supercup 2022 live auf SAT.1 und ran.de
Am 30. Juli wartet das erste Highlight nach der Sommerpause auf die Fußballfans! Der Deutsche Meister Bayern München trifft im DFL-Supercup 2022 auf den DFB-Pokalsieger RB Leipzig. Das Finale steigt in der Leipziger Red Bull Arena, der Anpfiff erfolgt um 20:30 Uhr. Das Spiel wird live im Free TV bei SAT.1 übertragen. Mehr INFOS...

Auch in der Saison 2022/23 zeigt ran insgesamt neun Partien der Bundesliga und 2. Bundesliga live in SAT.1 und im Livestream. Alle Tore, Ergebnisse und Tabellen gibt es auf ran.de in Echtzeit. Neben der Konferenz aller Spiele sind auch ausgewählte Einzelspiele im ran.de Liveticker abrufbar.

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
11. FC Köln1. FC KölnKölnKOE00000:000
11. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU00000:000
11. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0500000:000
11899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG00000:000
1Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0400000:000
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB00000:000
1Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG00000:000
1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB00000:000
1Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE00000:000
1FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA00000:000
1FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0400000:000
1Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC00000:000
1RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL00000:000
1SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF00000:000
1VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB00000:000
1VfL BochumVfL BochumBochumBOC00000:000
1VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB00000:000
1Werder BremenWerder BremenWerderSVW00000:000
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg