Marcel Sabitzer startet bei den Bayern durch - Bildquelle: GettyMarcel Sabitzer startet bei den Bayern durch © Getty

München - Die Erwartungen waren groß, als der FC Bayern im Sommer 2021 Marcel Sabitzer verpflichtete. Als Wunschspieler von Neu-Trainer Julian Nagelsmann kam der Mittelfeldspieler für 15 Millionen Euro von RB Leipzig zum deutschen Rekordmeister - und das mit ordentlich Vorschusslorbeeren.

So betonte Nagelsmann, Sabitzer werde "keine lange Eingewöhnungszeit benötigen". Eine Einschätzung, die sich als falsch erwies.

In der gesamten vergangenen Bundesliga-Saison stand der 28-Jährige nur ein einziges Mal über die kompletten 90 Minuten auf dem Feld. 944 Spielminuten waren nach 34 Spieltagen die durchaus magere Ausbeute.

Sabitzer galt als Streich-Kandidat

Schon früh in der Spielzeit sah sich der Österreicher einer Menge Kritik ausgesetzt. Dietmar Hamann, Lothar Matthäus, Mario Basler - so mancher Ex-Profi machte verbal mehr als nur deutlich, dass Sabitzer den Anforderungen beim FC Bayern nicht gewachsen sei.

Auch der Cheftrainer konnte sich irgendwann nicht mehr zurückhalten. Nach dem bitteren 1:2 gegen den FC Augsburg - Sabitzer war dabei alles andere als unbeteiligt - wurde Nagelsmann deutlich.

"In 'Sabi' steckt viel, viel mehr, als wir aktuell sehen. Das heutige Spiel war eigentlich präsdestiniert für ihn, er hatte so viel Raum. In Leipzig hat er das so oft Weltklasse gemacht. Diese Verlagerungen haben wir dauernd von ihm gesehen, die spielt er eigentlich herausragend - heute kein einziges Mal", zeigte sich der Übungsleiter an jenem November-Tag enttäuscht.

Nagelsmann lobt Ex-Leipziger

Nur wenige Monate später scheinen die Negativ-Aussagen ein Relikt aus grauer Vergangenheit. Der "Verlierer der Saison", dazu hatten ihn die Bundesliga-Profis in einer "Kicker"-Umfrage gewählt, startete in der Sommervorbereitung durch. Und wie!

"Er ist einer der besten Spieler in der Vorbereitung. Er hat seinen Spielstil im Vergleich zur Vorsaison etwas verändert, spielt jetzt nicht mehr in dieser Häufigkeit die sicheren Bälle zurück zu seinen Verteidigern, sondern sucht vermehrt den tiefen Weg ins letzte gegnerische Drittel. Damit bin ich sehr zufrieden", lobte Nagelsmann auf der US-Tour der Bayern und erklärte den 28-Jährigen zum "Gewinner der Vorbereitung".

Doch nicht nur der Trainer ist begeistert. Auch der Partner im defensiven Mittelfeld ist vom "neuen" Sabitzer angetan. "In der letzten Saison liefen ein paar Sachen unglücklich für ihn. In dieser hat man von Anfang an gemerkt, dass er hungrig ist im Training", schwärmte Joshua Kimmich im "Kicker"-Interview.

Starke Leistung gegen Frankfurt

"Er ist immer einer der Besten. Er gibt uns ein gewisses körperliches Spiel, ist ein intelligenter Spieler, torgefährlich, mit einem guten Torschuss", so Kimmich weiter.

Bei guten Trainingseinheiten alleine ist es aber nicht geblieben. Beim 5:3 im Supercup gegen RB Leipzig sowie beim 6:1 zum Bundesliga-Auftakt gegen Eintracht Frankfurt bot Sabitzer ansprechende Leistungen. Gegen die SGE überzeugte er mit einer makellosen Zweikampfquote von 100 Prozent, zudem hatte er die zweitbeste Passquote in der Bayern-Startelf.

"Er hat es gut gemacht, war defensiv fleißig, aber auch mit Ball gut", bilanzierte Nagelsmann.

Für Sabitzer hat sich die Situation in München also in nur wenigen Wochen gedreht. Nach der vergangenen Saison galt der Österreicher als sicherer Verkaufskandidat, als Platzhalter für den ebenfalls bei RB aktiven Konrad Laimer, den die Münchner dem Vernehmen nach so gerne verpflichten würden.

Sabitzer profitiert von Goretzka-Verletzung

Inzwischen scheint ein Transfer von Sabitzers Landsmann immer unwahrscheinlicher zu werden. Zum einen, weil sich die Münchner mit Leipzig in Sachen Ablöse offenbar nicht einig werden - zum anderen, weil ob der starken Leistungen von Sabitzer ein weiterer Spieler auf dieser Position nicht zwingend nötig ist.

Vor dem Spiel gegen den VfL Wolfsburg (So., ab 17:30 Uhr im Liveticker auf ran.de) schloss Nagelsmann Veränderungen im Kader quasi aus.

Das bedeutet: Auch Sabitzer wird wieder von Anfang an auflaufen. Verdient, meint sein Trainer: "Er ist jetzt deutlich mehr der Sabi, den ich aus Leipzig kannte. Er hat letztes Jahr ein Tick zu verhalten gespielt, aber jetzt ist er deutlich besser angekommen, deutlich selbstbewusster. Er ist defensiv sehr wichtig für uns auf dieser Position."

Dass Leon Goretzka aktuell noch verletzt ist, kommt Sabitzer derweil freilich zugute. Und dennoch: Der Mittelfeldmotor überzeugt vor allem mit Leistungen. So erhielt er in den beiden bisher absolvierten Pflichtspielen den Vorzug vor Ajax-Neuzugang Ryan Gravenberch. 

Dem ehemaligen Leipziger bietet sich in den kommenden Wochen nun eine einmalige Chance: An der Seite von Kimmich kann er einen Stammplatz in der Aufstellung der Münchner bekleiden - und sich für weitere Einsätze empfehlen. 

Trainer Nagelsmann scheint in jedem Fall wieder Gefallen an ihm gefunden zu haben.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Wer überträgt die Bundesliga 2022/23 live?

In der Bundesliga-Saison 2022/2023 gelten die gleichen Übertragungsrechte wie in der Vorsaison.

Bundesliga im Free TV bei SAT.1
Auch in der Saison 2022/23 zeigt ran insgesamt neun Partien der Bundesliga und 2. Bundesliga live in SAT.1 und im Livestream. Alle Tore, Ergebnisse und Tabellen gibt es auf ran.de in Echtzeit. Neben der Konferenz aller Spiele sind auch alle Einzelspiele im Liveticker abrufbar.

Bundesliga bei Sky
Sky ist und bleibt der größte Übertragungspartner der Deutschen Fußball Liga. Der Pay-TV-Sender hält die Rechte für alle Spiele am Samstag sowie für die Spiele der englischen Wochen, die dienstags und mittwochs stattfinden. Auch die Konferenz bleibt im Sky-Programm erhalten.

Bundesliga beim Streaming Dienst DAZN
Jedes Freitags- und Sonntagsspiel der Saison läuft exklusiv auf DAZN. Freitags immer um 20.30 Uhr, sonntags an bis zu drei Anstoßzeiten um 15:30 Uhr, 17:30 Uhr und 19:30 Uhr.

Bundesliga bei der ARD
ARD ist mit der Sportschau am Samstagabend ab 18:30 Uhr mit der Bundesliga am Start und zeigt die Zusammenfassungen und Highlights aller Spiele der Bundesliga und der Samstagsspiele der 2. Bundesliga. Am Sonntag ab 21:15 Uhr dürfen die ARD und ihre Regionalsender die Highlights / Zusammenfassungen der bis zu drei Sonntagsspiele im frei empfangbaren Fernsehen präsentieren

Bundesliga beim ZDF
Am späten Samstagabend, zwischen 21:45 und 24:00 Uhr, gibt es im ZDF die Nachberichterstattungen der Spieltage der 1. und 2. Liga sowie die Erstverwertung der Highlights des Abend Bundesliga-Topspiels im TV.


Wann startet die Bundesliga Saison 2022/23?

Die Bundesliga startet am 05. August 2022, die 2. Liga bereits drei Wochen zuvor am 15. Juli 2022. 

Die wichtigsten Eckdaten der Saison 2022/23:

Bundesliga, 1. Spieltag: 05.-07.08.2022 (Das Eröffnungsspiel zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Bayern München wird live in SAT.1 und auf ran.de zu sehen sein)

Bundesliga, 34. Spieltag: 27.05.2023

2. Bundesliga, 1. Spieltag: 15.-17.07.2022

2. Bundesliga, 34. Spieltag: 28.05.2023


Wer spielt am 4. Spieltag der Bundesliga 2022/2023?

Der 4. Spieltag in der Bundesliga steht an. Gespielt wird von Freitag 26. August bis Sonntag 28. August. Topspiele sind sicherlich der Hertha gegen den BVB (Samstag 15:30 Uhr), Schalke daheim gegen Union (Sa. 15:30 Uhr) und am Samstag Abend um 18:30 Uhr die Partie der Gladbacher Borussia beim FC Bayern München. Hier gibt es die kompletten Spielpläne der Bundesliga und der 2. Liga.

Der 4. Spieltag der Hinrunde im Überblick:

Freitag, 26. August 2022

SC Freiburg - VfL Bochum 
Anstoß: 20:30 Uhr
Stadion: Europa-Park Stadion (Freiburg)
Bundesliga live:  20:30 Uhr SC Freiburg vs. VfL Bochum - im Liveticker auf ran.de und im Livestream bei DAZN ab 20 Uhr

Samstag, 27. August 2022

Schalke 04 - 1.FC Union Berlin 
Anstoß: 15:30 Uhr
Stadion: Veltins Arena (Gelsenkirchen)
Bundesliga live: ab 15:00 Uhr FC Schalke 04 vs. Union Berlin - im Liveticker auf ran.de und live im TV & Stream bei Sky in der Konferenz oder als Einzelspiel

Hertha BSC Berlin - Borussia Dortmund 
Anstoß: 15:30 Uhr
Stadion: Olympia Stadion (Berlin)
Bundesliga live: ab 15:00 Uhr Hertha vs. BVB  - im Liveticker auf ran.de und live im TV & Stream bei Sky in der Konferenz oder als Einzelspiel

RB Leipzig - VfL Wolfsburg 
Anstoß: 15:30 Uhr
Stadion: Red Bull Arena (Leipzig)
Bundesliga live: ab 15:00 Uhr RBL vs. VfL  - im Liveticker auf ran.de und live im TV & Stream bei Sky in der Konferenz oder als Einzelspiel

FSV Mainz 05 - Bayer 04 Leverkusen 
Anstoß: 15:30 Uhr
Stadion: MEWA ARENA (Mainz)
Bundesliga live: ab 15:00 Uhr M05 vs. Bayer04  - im Liveticker auf ran.de und live im TV & Stream bei Sky in der Konferenz oder als Einzelspiel

1899 Hoffenheim - FC Augsburg 
Anstoß: 15:30 Uhr
Stadion: PreZero Arena (Sinsheim)
Bundesliga live: ab 15:00 Uhr 1899 vs. FCA  - im Liveticker auf ran.de und live im TV & Stream bei Sky in der Konferenz oder als Einzelspiel

Bayern München - Borussia M`Gladbach 
Anstoß: 18:30 Uhr
Stadion: Allianz Arena (München)
Bundesliga live: ab 15:00 Uhr FCB vs. BMG  - im Liveticker auf ran.de und live im TV & Stream bei Sky in HD und in UHD

Sonntag, 28. August 2022

1.FC Köln - VfB Stuttgart 
Anstoß: 15:30 Uhr
Stadion: Rhein Energie Stadion (Köln)
Bundesliga live: ab 15:00 Uhr 1.FC Köln vs. VfB - im Liveticker auf ran.de und im Livestream bei DAZN ab 15:00 Uhr

SV Werder Bremen - Eintracht Frankfurt  
Anstoß: 17:30 Uhr
Stadion: Wohninvest Weserstadion (Bremen)
Bundesliga live: ab 17:00 Uhr SVW vs. SGE - im Liveticker auf ran.de und im Livestream bei DAZN ab 17:00 Uhr


Wie sind die Anstoßzeiten in der Bundesliga-Saison 2022/23?

In der Bundesliga-Saison 2022/23 wird es einige Änderungen bei den Anstoßzeiten geben. Das späte Sonntagsspiel wird nicht um 18 Uhr, sondern um 17:30 angepfiffen. Zudem wird es zehn Spiele am Sonntag um 19:30 Uhr geben. Die Montagsspiele fallen dagegen weg. Die Freitagsspiele finden wie gewohnt um 20:30 Uhr statt und auch am Samstag werden die Partien wie gewohnt um 15:30 Uhr und um 18:30 Uhr angepfiffen.


Die nächsten Spiele & Termine

Bundesliga 2022 / 2023

Spieltag 9 bis 10

Top Spiele Bundesliga - 9. Spieltag vom 07.10. bis 09.10.2022

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
11. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU852115:6917
2SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF852112:6617
3Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB843123:61715
4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB850311:10115
51899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG842213:8514
6Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE842216:13314
71. FC Köln1. FC KölnKölnKOE834114:10413
8Werder BremenWerder BremenWerderSVW833218:13512
9Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG833211:10112
10FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA84048:12-412
11RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL832313:12111
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0583238:12-411
13VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB82248:14-68
14Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC81438:10-27
15FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS04813410:17-76
16VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB80539:13-45
17Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0481259:16-75
18VfL BochumVfL BochumBochumBOC80175:23-181
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg