Vidovic und Wanner gehören zu Bayerns größten Talenten - Bildquelle: 2022 imago imagesVidovic und Wanner gehören zu Bayerns größten Talenten © 2022 imago images

München - 13 Tore in drei Pflichtspielen. Der FC Bayern hat sich nach dem Weggang von Rekordtorschütze Robert Lewandowski schnell neu sortiert. Mit Jamal Musiala sorgt vor allem ein Teenager für Furore. Viermal hat der 19-Jährige schon getroffen, dreimal davon in der Bundesliga.

Musiala verzückt, stand bislang jedes Mal in der Startelf. Dabei war der Offensiv-Allrounder in der vergangenen Saison noch fast ausschließlich als Joker zum Einsatz gekommen. Er ist ein Paradebeispiel dafür, dass es auch beim FC Bayern möglich ist, sich als junger Spieler gegen namhafte Konkurrenz durchzusetzen.

Und er sendet damit eine Botschaft an zwei weitere Youngster im Team: Gabriel Vidovic (18) und Paul Wanner (16).

Vidovic und Wanner "nicht so weit weg vom Kaderplatz"

Beide schnupperten unter Trainer Julian Nagelsmann schon vergangenes Jahr Bundesliga-Luft. In dieser Saison sind sie erstmals fester Bestandteil der Profi-Mannschaft. Trotz starker Eindrücke in der Vorbereitung - Vidovic war neben Joshua Kimmich der laufstärkste Spieler - stand das Duo in den ersten drei Pflichtspielen allerdings noch nicht im Kader.

Dabei sind beide "rein leistungsmäßig gar nicht so weit weg von einem Kaderplatz", räumte Nagelsmann bei einer Pressekonferenz ein.

Konkurrenz im Mittelfeld zu groß

Die Krux: Vidovic und Wanner sind gelernte Offensivspieler. Doch genau auf diesen Positionen ist der FC Bayern bärenstark aufgestellt. Sadio Mane, Kingsley Coman, Serge Gnabry, Leroy Sane, Thomas Müller, Shooting-Star Musiala und Eric Maxim Choupo-Moting. "Es ist nicht so ganz easy als junger Spieler bei Bayern München", befand der Trainer, der dennoch große Stücke auf den Nachwuchs hält.

"Gabi (Vidovic) ist sicher einer der talentiertesten Spieler in Deutschland auf der Position. Er ist extrem gut, was Raumdeuten oder Freilaufverhalten angeht", lobt Nagelsmann. Der 18-Jährige habe eine riesige Qualität. Doch weil die Konkurrenz so groß ist, kommt der gebürtige Augsburger bislang nur in der Regionalliga zum Zug.

Allerdings ohne zu murren, was Nagelsmann besonders imponiert: "Er ist einer, dem sagst du, du spielst U23, dann freut er sich. Er zieht keine Fresse, er will U23 spielen."

Demichelis schwärmt von Vidovic

Sehr zum Wohlgefallen von Regionalliga-Coach Martin Demichelis. In der vergangenen Saison brachte es Vidovic in 30 Spielen auf 31 Scorerpunkte. Seine Variabilität bringt den früheren Bayern-Star ins Schwärmen: "Er kann auf den Flügeln und in der Mitte spielen. Intelligente Spieler wie er können sich an alle Systeme anpassen."

Lange hatten die Bayern gekämpft, um Vidovics Eltern von einem Wechsel ihres Sohnes vom FC Augsburg nach München zu überzeugen. Zweimal war der Rekordmeister abgeblitzt.

"Beim zweiten Mal haben wir Gabi gar nicht gefragt. Wir haben als Eltern entschieden, dass es noch zu früh ist", verriet Mutter Marijana Vidovic jüngst im Interview mit "Spox". 2016, mit zwölf Jahren war es dann schließlich so weit.

Leihe bei Vidovic möglich

Doch weil die Chance auf Profi-Einsätze angesichts der großen Konkurrenz gering ist, ist eine Leihe innerhalb der Bundesliga möglich. Das berichtete zuletzt der "kicker".

Nagelsmann befeuerte die Spekulationen im Pressegespräch: "Wir werden gucken, was das Sinnvollste für seine Laufbahn ist. Eigentlich ist er ein Spieler, der auf den Acker muss in einer besseren Liga als der Regionalliga, weil er einfach extrem gut ist." Ein Verkauf bzw. eine Leihe ins Ausland stehen allerdings nicht zur Debatte.

Wanner als Davies-Backup umfunktioniert

Etwas anders verhält es sich beim zweiten Talent. Zwar gilt die Konkurrenz-Situation auch für Wanner. Doch Nagelsmann verfolgte zuletzt den Plan, den gelernten Offensiv-Allrounder in einen Linksverteidiger umzufunktionieren.

Die Idee dahinter: Nach dem Wechsel von Omar Richards zu Nottingham Forrest gibt es keinen Backup mehr für Alphonso Davies. Diese Rolle trauen die Bayern dem 16-Jährigen offensichtlich zu. Dem "kicker" zufolge soll Wanner offen für Nagelsmanns Experiment sein.

Dazu passt auch ein "tz"-Bericht, wonach sich der Youngster auf jeden Fall in München durchboxen will. So wie Musiala. Der zeigt gerade eindrucksvoll: Manchmal geht es schneller als man denkt.

Carolin Blüchel

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Wer überträgt die Bundesliga 2022/23 live?

In der Bundesliga-Saison 2022/2023 gelten die gleichen Übertragungsrechte wie in der Vorsaison.

Bundesliga im Free TV bei SAT.1
Auch in der Saison 2022/23 zeigt ran insgesamt neun Partien der Bundesliga und 2. Bundesliga live in SAT.1 und im Livestream. Alle Tore, Ergebnisse und Tabellen gibt es auf ran.de in Echtzeit. Neben der Konferenz aller Spiele sind auch alle Einzelspiele im Liveticker abrufbar.

Bundesliga bei Sky
Sky ist und bleibt der größte Übertragungspartner der Deutschen Fußball Liga. Der Pay-TV-Sender hält die Rechte für alle Spiele am Samstag sowie für die Spiele der englischen Wochen, die dienstags und mittwochs stattfinden. Auch die Konferenz bleibt im Sky-Programm erhalten.

Bundesliga beim Streaming Dienst DAZN
Jedes Freitags- und Sonntagsspiel der Saison läuft exklusiv auf DAZN. Freitags immer um 20.30 Uhr, sonntags an bis zu drei Anstoßzeiten um 15:30 Uhr, 17:30 Uhr und 19:30 Uhr.

Bundesliga bei der ARD
ARD ist mit der Sportschau am Samstagabend ab 18:30 Uhr mit der Bundesliga am Start und zeigt die Zusammenfassungen und Highlights aller Spiele der Bundesliga und der Samstagsspiele der 2. Bundesliga. Am Sonntag ab 21:15 Uhr dürfen die ARD und ihre Regionalsender die Highlights / Zusammenfassungen der bis zu drei Sonntagsspiele im frei empfangbaren Fernsehen präsentieren

Bundesliga beim ZDF
Am späten Samstagabend, zwischen 21:45 und 24:00 Uhr, gibt es im ZDF die Nachberichterstattungen der Spieltage der 1. und 2. Liga sowie die Erstverwertung der Highlights des Abend Bundesliga-Topspiels im TV.


Wann startet die Bundesliga Saison 2022/23?

Die Bundesliga startet am 05. August 2022, die 2. Liga bereits drei Wochen zuvor am 15. Juli 2022. 

Die wichtigsten Eckdaten der Saison 2022/23:

Bundesliga, 1. Spieltag: 05.-07.08.2022 (Das Eröffnungsspiel zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Bayern München wird live in SAT.1 und auf ran.de zu sehen sein)

Bundesliga, 34. Spieltag: 27.05.2023

2. Bundesliga, 1. Spieltag: 15.-17.07.2022

2. Bundesliga, 34. Spieltag: 28.05.2023


Wer spielt am 4. Spieltag der Bundesliga 2022/2023?

Der 4. Spieltag in der Bundesliga steht an. Gespielt wird von Freitag 26. August bis Sonntag 28. August. Topspiele sind sicherlich der Hertha gegen den BVB (Samstag 15:30 Uhr), Schalke daheim gegen Union (Sa. 15:30 Uhr) und am Samstag Abend um 18:30 Uhr die Partie der Gladbacher Borussia beim FC Bayern München. Hier gibt es die kompletten Spielpläne der Bundesliga und der 2. Liga.

Der 4. Spieltag der Hinrunde im Überblick:

Freitag, 26. August 2022

SC Freiburg - VfL Bochum 
Anstoß: 20:30 Uhr
Stadion: Europa-Park Stadion (Freiburg)
Bundesliga live:  20:30 Uhr SC Freiburg vs. VfL Bochum - im Liveticker auf ran.de und im Livestream bei DAZN ab 20 Uhr

Samstag, 27. August 2022

Schalke 04 - 1.FC Union Berlin 
Anstoß: 15:30 Uhr
Stadion: Veltins Arena (Gelsenkirchen)
Bundesliga live: ab 15:00 Uhr FC Schalke 04 vs. Union Berlin - im Liveticker auf ran.de und live im TV & Stream bei Sky in der Konferenz oder als Einzelspiel

Hertha BSC Berlin - Borussia Dortmund 
Anstoß: 15:30 Uhr
Stadion: Olympia Stadion (Berlin)
Bundesliga live: ab 15:00 Uhr Hertha vs. BVB  - im Liveticker auf ran.de und live im TV & Stream bei Sky in der Konferenz oder als Einzelspiel

RB Leipzig - VfL Wolfsburg 
Anstoß: 15:30 Uhr
Stadion: Red Bull Arena (Leipzig)
Bundesliga live: ab 15:00 Uhr RBL vs. VfL  - im Liveticker auf ran.de und live im TV & Stream bei Sky in der Konferenz oder als Einzelspiel

FSV Mainz 05 - Bayer 04 Leverkusen 
Anstoß: 15:30 Uhr
Stadion: MEWA ARENA (Mainz)
Bundesliga live: ab 15:00 Uhr M05 vs. Bayer04  - im Liveticker auf ran.de und live im TV & Stream bei Sky in der Konferenz oder als Einzelspiel

1899 Hoffenheim - FC Augsburg 
Anstoß: 15:30 Uhr
Stadion: PreZero Arena (Sinsheim)
Bundesliga live: ab 15:00 Uhr 1899 vs. FCA  - im Liveticker auf ran.de und live im TV & Stream bei Sky in der Konferenz oder als Einzelspiel

Bayern München - Borussia M`Gladbach 
Anstoß: 18:30 Uhr
Stadion: Allianz Arena (München)
Bundesliga live: ab 15:00 Uhr FCB vs. BMG  - im Liveticker auf ran.de und live im TV & Stream bei Sky in HD und in UHD

Sonntag, 28. August 2022

1.FC Köln - VfB Stuttgart 
Anstoß: 15:30 Uhr
Stadion: Rhein Energie Stadion (Köln)
Bundesliga live: ab 15:00 Uhr 1.FC Köln vs. VfB - im Liveticker auf ran.de und im Livestream bei DAZN ab 15:00 Uhr

SV Werder Bremen - Eintracht Frankfurt  
Anstoß: 17:30 Uhr
Stadion: Wohninvest Weserstadion (Bremen)
Bundesliga live: ab 17:00 Uhr SVW vs. SGE - im Liveticker auf ran.de und im Livestream bei DAZN ab 17:00 Uhr


Wie sind die Anstoßzeiten in der Bundesliga-Saison 2022/23?

In der Bundesliga-Saison 2022/23 wird es einige Änderungen bei den Anstoßzeiten geben. Das späte Sonntagsspiel wird nicht um 18 Uhr, sondern um 17:30 angepfiffen. Zudem wird es zehn Spiele am Sonntag um 19:30 Uhr geben. Die Montagsspiele fallen dagegen weg. Die Freitagsspiele finden wie gewohnt um 20:30 Uhr statt und auch am Samstag werden die Partien wie gewohnt um 15:30 Uhr und um 18:30 Uhr angepfiffen.


Die nächsten Spiele & Termine

Bundesliga 2022 / 2023

Spieltag 8 bis 10

Top Spiele Bundesliga - 8. Spieltag vom 30.09. bis 02.10.2022

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
11. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU752015:41117
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB75029:7215
3SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF742110:5514
41899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG741212:7513
5Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB733119:61312
6Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG733110:5512
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE732214:13111
81. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0573227:10-311
91. FC Köln1. FC KölnKölnKOE724111:8310
10Werder BremenWerder BremenWerderSVW723213:1219
11FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA73045:10-59
12RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL72239:12-38
13Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC71337:9-26
14FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0471338:14-66
15Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0471249:12-35
16VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB70527:10-35
17VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB71245:12-75
18VfL BochumVfL BochumBochumBOC70165:19-141
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg