Uli Hoeneß sieht großes Wachstumspotenzial - Bildquelle: imago Uli Hoeneß sieht großes Wachstumspotenzial © imago

Köln  - Uli Hoeneß sieht bei der Vermarktung der Bundesliga-Rechte Potenzial, das in die Milliarden geht. "Vielleicht kommen eines Tages auch Amazon, Apple, Comcast, Disney, Google oder Netflix dazu. (...) Wenn die den Fußball für sich entdecken, werden wir noch über ganz andere Beträge reden", sagte der Präsident von Bayern München der Wirtschaftszeitung Euro am Sonntag. 

Bei diesen Unternehmen spiele "eine halbe Milliarde, eine Milliarde keine Rolle. Dann könnten wir Dimensionen erreichen, die wir uns heute noch gar nicht vorstellen können." In der TV-Vermarktungsperiode 2017 bis 2021 erlöst die Deutsche Fußball Liga (DFL) durch die Vergabe der nationalen Medienrechte insgesamt 4,64 Milliarden Euro.

Hoeneß vermisst Traditionsklubs in der Bundesliga

Angesichts des Potenzials vermisst Hoeneß (67) einige große Traditionsvereine umso schmerzlicher. "Es ist ein Drama, dass der Hamburger SV, der VfB Stuttgart und der 1. FC Nürnberg nicht dabei sind", sagte er, und er sprach von einer "Katastrophe". Mit diesen Mannschaften wäre die Bundesliga "noch populärer und attraktiver".

Über seine Zukunft wollte Hoeneß sich nicht äußern. "Ich werde meine Entscheidung am 29. August dem Aufsichtsrat mitteilen. Vorher gibt es von mir dazu keine offizielle Erklärung", bekräftigte er. Es wird erwartet, dass Hoeneß nicht mehr kandidieren und damit auch seinen Posten im Aufsichtsrat abgeben wird. Seine Nachfolge in beiden Ämtern soll der frühere adidas-Vorstandsvorsitzende Herbert Hainer übernehmen.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

Tabelle

Bundesliga

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL19124351:232840
2Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB19123455:223339
3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG19122536:211538
4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB19106351:282336
5Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0419104530:22834
6FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS041996431:26533
71899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1993729:30-130
8SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1985629:26329
9Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1973931:30124
10VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1966720:23-324
111. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU19721023:27-423
12FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1965831:38-723
13Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1964924:34-1022
141. FC Köln1. FC KölnKölnKOE19621123:38-1520
151. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0519601327:44-1718
16Werder BremenWerder BremenWerderSVW19451024:44-2017
17SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP19431223:40-1715
18Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9519431218:40-2215
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg