Marco Rose möchte "normal bleiben" - Bildquelle: AFPSIDINA FASSBENDERMarco Rose möchte "normal bleiben" © AFPSIDINA FASSBENDER

Mönchengladbach - Borussia Mönchengladbachs neuer Trainer Marco Rose will auch nach seinem Wechsel in die Bundesliga nicht abheben. "Mir ist es wichtig, normal zu bleiben und bei aller Verantwortung ein Mensch zu bleiben, der Fan-Wünsche wahrnimmt und einen guten Draht zur Mannschaft hat", sagte der 42-Jährige in "FohlenPodcast" der Borussia. Er sehe sich weder als "Special One" noch als "Normal One", gebe aber zu: "Ich bin eher bei Kloppo als bei Mourinho."

Jürgen Klopp hatte sich einst beim FC Liverpool als "Normal One" vorgestellt - im Gegensatz zum exzentrischen Jose Mourinho. "Man muss nicht mehr um seinen Job machen, als es ist", sagte der gebürtige Leipziger, der einst bei Mainz 05 unter Klopp gespielt hatte und im Sommer von RB Salzburg an den Niederrhein gewechselt war.

Rose spürt Erwartungsdruck

In Mönchengladbach sind die Erwartungen an den neuen Coach enorm. "Ich weiß, dass das eine große Herausforderung ist, wo am Ende gnadenlos abgerechnet wird. Ich bin mit großen Vorschusslorbeeren gekommen. Es wird schnell wertende Wort über mich geben", sagte Rose, der betonte: "Wenn ich das Gefühl gehabt hätte, dass der Schritt zu groß für mich ist, hätte ich das nicht gemacht."

Einen Wechsel in die Premier League kommt für Rose derweil vorerst nicht in Frage - aus ganz pragmatischen Gründen. "Ich muss ehrlich gestehen, dass mein sprachliches Repertoire nicht ausreichen würde. Mein Englisch ist okay, aber für die Premier League würde es nicht reichen, um meinen Spielstil an den Mann zu bringen", sagt er.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB27194480:285261
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB27176474:334157
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL27159368:274154
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0427165652:322053
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG27164753:341952
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB27109836:33339
7SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF271071035:37-237
8FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0427910833:43-1037
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG271061136:47-1136
101. FC Köln1. FC KölnKölnKOE271041343:49-634
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC27971139:48-934
12FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA27861340:54-1430
131. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU27931532:47-1530
14Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE26841441:49-828
151. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0527831636:60-2427
16Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9527591329:52-2324
17Werder BremenWerder BremenWerderSVW26561529:59-3021
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP27461731:55-2418
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg