Max Eberl: "Wir werden eine Korrektur erleben" - Bildquelle: FIROFIROSIDMax Eberl: "Wir werden eine Korrektur erleben" © FIROFIROSID

Mönchengladbach/München - Sportdirektor Max Eberl vom Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach rechnet wegen der Coronakrise mit einem anderen Transfersommer als in den letzten Jahren.

"Kurzfristig erwarte ich heftige Veränderungen und einen Einbruch des Transfermarktes", sagte der 46-Jährige dem Stern: "Es mag den ein oder anderen Mega-Deal geben ? aber mit einem durchschnittlichen Spieler wird man nicht mehr diese Preise erzielen wie zuvor. Wir werden eine Korrektur erleben."

In Mönchengladbach sei in der aktuellen Situation die oberste Priorität, den Kader zusammenzuhalten, so Eberl: "Und wenn wir dann noch sportlichen Erfolg haben sollten und die Europa League oder sogar die Champions League erreichen sollten, dann können wir überlegen, etwas Geld zu investieren.

Aber das wäre Schritt zwei oder drei. Schritt eins ist, dass wir überhaupt wieder Fußball spielen. Das ist ein Erfolg."

Die Wiederaufnahme des Spielbetriebs komme eben "nicht in erster Linie den Spielern zugute, die sehr gut bezahlt sind, sondern vielen Menschen", sagte Eberl: "Wir haben bei Borussia Mönchengladbach zum Beispiel einen Greenkeeper, wir haben eine Rezeptionistin, wir haben Buchhalter und wir haben Verkäuferinnen ? es geht auch um diese Menschen, deren berufliche Zukunft wir sichern wollen."

Bei der Borussia sei man aufgrund der letzten beiden Jahrzehnte allerdings "solide aufgestellt" und nicht akut bedroht. "Wenn es doch noch zu einem Abbruch käme, wären wir nicht von einer Insolvenz bedroht. Wir müssten dann zwar von der Substanz zehren, aber es würde uns nicht umbringen", betonte Eberl erneut.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB28204481:285364
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB28176574:344057
3Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0429175754:361856
4RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL281510370:294155
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG28165753:341953
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB28119840:34642
71899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG281161139:48-939
8SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF291081138:41-338
9FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0428910934:45-1137
10Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC28981141:50-935
111. FC Köln1. FC KölnKölnKOE281041444:52-834
12FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA28871340:54-1431
131. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU28941533:48-1531
14Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE27851444:52-829
151. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0528841637:61-2428
16Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9528691331:53-2227
17Werder BremenWerder BremenWerderSVW27571529:59-3022
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP28471731:55-2419
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg