War im Sommer bei den Bayern im Gespräch: Nationalstürmer Timo Werner von RB... - Bildquelle: imagoWar im Sommer bei den Bayern im Gespräch: Nationalstürmer Timo Werner von RB Leipzig © imago

München - Timo Werner (23) ist derzeit einer der besten Stürmer in Europa, was auch die Frage aufkommen lässt, wann er zu einem Topklub wechseln wird. Alles sah danach aus, dass er diesen Schritt im kommenden Sommer wagen und sich dem  FC Bayern München anschließen würde. Doch daraus wird erstmal nichts. 

"Timo Werner ist ein guter Spieler, der eine hervorragende Hinrunde gespielt hat. Allerdings haben wir Robert Lewandowski. Robert ist ein Stürmer, der zu unserer Spielweise ideal passt", erklärte Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic gegenüber der "Sportbild".

Lewandowski 19 Tore - Werner 18

Und in der Tat, Lewandowski ist im Moment der einzige Stürmer, der noch über Werner anzusiedeln ist. Der 31-jährige Pole (19 Saisontore) spielt derzeit auf einem überragenden Niveau, auf der Neuner-Position müsste sich Werner (18 Saisontore, sieben Assists) wohl hinter Lewandowski anstellen. 

"Robert hat die Fähigkeit, sich auf engem Platz zu orientieren, die Technik, sich in engen Räumen zu bewegen und mit dem Ball außergewöhnliche Lösungen zu finden", stellt Salihamidzic fest.

Eine Frage des Systems

Warum Werner diese Rolle bei den Bayern im Moment noch nicht ausfüllen könnte, erklärt er folgendermaßen: "Timo Werner braucht mit seiner Schnelligkeit mehr Räume, die hatte er in dem System, das Leipzig gespielt hat. Das System bei RB hat sich nun zwar geändert, aber dennoch ist es vorne nicht so eng wie bei uns."

Damit dürfte ein Wechsel von Werner zu den Bayern erst in der Post-Lewandowski-Ära wieder zum Thema werden.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Bundesliga 2019 / 2020 

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB25174473:264755
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB25156468:333551
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL25148362:263650
4Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG25154649:301949
5Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0425145645:301547
6FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0425910633:36-337
7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB2599734:30436
8SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF25106934:35-136
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG251051035:43-835
101. FC Köln1. FC KölnKölnKOE251021339:45-632
111. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU25931332:41-930
12Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE24841238:41-328
13Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC25771132:48-1628
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA25761236:52-1627
151. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0525821534:53-1926
16Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9525571327:50-2322
17Werder BremenWerder BremenWerderSVW24461427:55-2818
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP25441730:54-2416
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg