Hertha-Coach Jürgen Klinsmann bekam von seinem Ex-Klub Bayern München eine 0... - Bildquelle: 2019 Getty ImagesHertha-Coach Jürgen Klinsmann bekam von seinem Ex-Klub Bayern München eine 0:4-Klatsche verpasst. © 2019 Getty Images

Berlin - Zu wenig Mut, kaum Gefahr - und was nun? Im Kopf von Jürgen Klinsmann dürfte es gerattert haben, als er am Montag die Hertha-Reservisten zum Auslaufen schickte. Bei der 0:4 (0:0)-Pleite zum Rückrundenauftakt am Sonntag gegen Bayern München fand Hertha BSC offensiv praktisch nicht statt. Ein Problem, dass der Trainer nun entschieden angehen will.

Klinsmann will Neuzugänge für die Offensive

Zum einen mit neuem Personal, wenn es denn geht. "Wenn wir da noch etwas finden im offensiven Bereich - das würde uns natürlich enorm helfen", sagte Klinsmann am Montag. Manager Michael Preetz sei im Bezug auf Neuverpflichtungen "da am Arbeiten", so Klinsmann. Zeit bleibt noch bis zum Ende der Transferperiode am 31. Januar.

Bisher ist mit dem defensiven Mittelfeldspieler Santiago Ascacibar vom VfB Stuttgart im Winter nur ein Zugang gekommen. Vorher war unter anderem über Namen wie Mario Götze (Borussia Dortmund), Julian Draxler (Paris St. Germain) und Granit Xhaka (FC Arsenal) spekuliert worden. Zum Anderen aber sind auch die Spieler, die bereits in Berlin weilen, gefragt und müssen sich dringend steigern.

Wie Klinsmann feststellte, habe gegen Bayern "der Glaube und der Mut gefehlt, nach vorne mehr zu bewegen." 6:20 Torschüsse im Vergleich zu den Münchnern sind deutlich. "Wir wünschen uns im Bezug auf das Bayern-Spiel, dass sich die Mannschaft da mehr Mut zuspricht, sich mehr zutraut und dass mehr passiert nach vorne", sagte Klinsmann.

Das soll im kommenden Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg am Samstag (15.30 Uhr) klappen. "Punkten" will Klinsmann, der sein Team auf dem Weg zum Ziel Klassenerhalt auf einem guten Weg sieht: "Wir ziehen uns da hoch - davon bin ich absolut überzeugt."

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Bundesliga 2019 / 2020 

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB23154465:263949
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL23146361:253648
3Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB23136465:323345
4Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG22134543:251843
5Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0423134640:291143
6FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS042399532:32036
7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB2397732:28434
81899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG23104934:36-234
9SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF2396831:33-233
10Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE22841037:35228
11FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA23761034:47-1327
121. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU22821227:35-826
131. FC Köln1. FC KölnKölnKOE22821233:42-926
14Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC23751127:43-1626
151. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0523711531:52-2122
16Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9523551323:46-2320
17Werder BremenWerder BremenWerderSVW23451425:53-2817
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP23441529:50-2116
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg