Labbadia freut sich auf Rückkehr nach Wolfsburg - Bildquelle: AFPSIDODD ANDERSENLabbadia freut sich auf Rückkehr nach Wolfsburg © AFPSIDODD ANDERSEN

Berlin (SID) - Trainer Bruno Labbadia von Fußball-Bundesligist Hertha BSC freut sich auf das Duell mit seinen Ex-Klub VfL Wolfsburg am kommenden Sonntag (18.00 Uhr/Sky). "Es war eine gute Zeit. Deswegen ist Vorfreude da auf dieses intensive Spiel", sagte der 54-Jährige am Freitag. Solche Spiele seien "immer noch was anderes als normal", so Labbadia weiter. Wolfsburg hatte er 2018 erst in der Liga gehalten und in der Saison danach in die Europa League geführt.

2019 verließ der Coach den Klub nach Differenzen mit Wolfsburgs Sportchef Jörg Schmadtke und heuerte im April dieses Jahres in Berlin an. Der Zwist mit seinem ehemaligen Vorgesetzten ist mittlerweile vergessen. "Ich bin ein Mensch, der relativ schnell hinter sich lässt, was war. Ich schaue auf das Positive", so Labbadia: "Es ist wirklich so, dass wir in der Phase bislang nicht aufeinander getroffen sind und werden uns jetzt ganz normal begrüßen, weil wir eine erfolgreiche Zeit hinter uns haben."

Gegen Wolfsburg will Hertha nach zuletzt vier Liga-Niederlagen in Folge seinen ersten Heimsieg in der laufenden Saison einfahren. "Der Mannschaft würde das einfach gut tun, weil es ein anderes Gefühl ist", sagte Labbadia. Verzichten muss Hertha im Lichte des bevorstehenden Corona-Lockdowns derweil auf Fan-Unterstützung.

Während die bisherigen beiden Heimspiele vor 4000 Zuschauern stattfanden, sind Zuschauer diesmal wieder ausgeschlossen. "Es macht grundsätzlich wenig Sinn, wenn ab Montag das ganze Land runtergefahren wird, nochmal auf eine höhere Zuschaueranzahl zu pochen", sagte Michael Preetz, Herthas Geschäftsführer Sport.

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB861128:121619
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB860220:71318
3Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB04853016:9718
4RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL852116:51117
51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU843118:81015
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB83509:5414
7Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG833213:13012
8VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB825116:12411
9Werder BremenWerder BremenWerderSVW825110:10011
10FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA832310:11-111
11Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE825111:13-211
121899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG822414:15-18
13Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC821515:18-37
14SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF81349:19-106
151. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M05811610:21-114
16Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC81165:17-124
171. FC Köln1. FC KölnKölnKOE80358:14-63
18FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0480355:24-193
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League
  • Relegation
  • Abstieg