Havertz ist bis 2022 an Bayer gebunden - Bildquelle: Getty ImagesHavertz ist bis 2022 an Bayer gebunden © Getty Images

Leverkusen - Der deutsche Rekordmeister Bayern München hat offiziell beim Ligarivalen Bayer Leverkusen Interesse an Fußball-Nationalspieler Kai Havertz bekundet. "Es ist kein Geheimnis, dass es ein paar Telefonate und großes Interesse gab. Ich habe dann direkt und völlig freundschaftlich mit Kalle Rummenigge telefoniert", berichtete Leverkusens Sport-Geschäftsführer Rudi Völler im Rahmen des neuen TV-Formates Wontorra on Tour beim Pay-TV-Sender Sky (Montag 19.00 Uhr). Der Vorstandschef der Bayern habe aber "total verstanden, dass wir das erstmal nicht machen". 

Völler sagte weiter, "dass der FC Bayern nicht der einzige Klub gewesen ist, der uns wegen Kai Havertz gefragt hat". Der 20-jährige Havertz ist ohne Ausstiegsklausel bis 2022 an Bayer gebunden. Völler hatte zuletzt aber angedeutet, dass man dem offensiven Mittelfeldspieler bei einem entsprechenden Angebot im kommenden Sommer keine Steine in den Weg legen werde. 

Völler hofft allerdings, dass Havertz, dessen Marktwert auf rund 100 Millionen Euro taxiert wird, nach einem Abschied aus Leverkusen im europäischen Ausland und nicht bei einem Bundesliga-Konkurrenten unterschreibt. "Ich will es mal so sagen: Ich freue mich immer, wenn ich einen Künstler wie Kai Havertz spielen sehe. Am liebsten bei uns. Wenn das eines Tages nicht mehr der Fall sein sollte, gibt es ja noch Sky und DAZN. Dort kann man alle europäischen Topligen verfolgen."

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

Bundesliga 2019 / 2020 - 8. bis 11. Spieltag

TOP Spiele 8. Spieltag

Tabelle

Bundesliga

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG851215:7816
2VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB844011:5616
3Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB843122:101215
4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB843120:11915
5RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL843116:8815
6SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF842215:9614
7FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS04842214:9514
8Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE842214:10414
9Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB04842212:11114
10Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC832313:13011
111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG83238:11-311
12Werder BremenWerder BremenWerderSVW823313:17-49
13Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF95821510:14-47
141. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU82158:13-57
151. FC Köln1. FC KölnKölnKOE82158:16-87
16FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA813410:21-116
171. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0582067:18-116
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP80179:22-131
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg