Macht sich keine Sorgen um seinen Job: Achim Beierlorzer - Bildquelle: AFPSIDDANIEL ROLANDMacht sich keine Sorgen um seinen Job: Achim Beierlorzer © AFPSIDDANIEL ROLAND

Mainz (SID) - Trotz des Spielerstreiks im Training und der 1:4-Klatsche gegen den VfB Stuttgart macht sich Achim Beierlorzer keine Sorgen um seinen Job als Trainer des Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05. "Zu 100 Prozent" sehe er seine Zukunft bei den Rheinhessen, sagte Beierlorzer am Samstag nach der zweiten Niederlage im zweiten Saisonspiel. Sein Verhältnis zur Mannschaft beschrieb er als "absolut konstruktiv".

Der Mainzer Sportvorstand Rouven Schröder kündigte indes an, dass Beierlorzers Zukunft in den kommenden Tagen thematisiert werde. "Wir werden Gespräche führen, aber ergebnisoffen", sagte er nach der Niederlage gegen Stuttgart bei Sky. Schon zuvor hatte Schröder tiefgreifende Schlussfolgerungen nach dem aufsehenerregenden Spielerstreik am vergangenen Mittwoch angedeutet. 

"Die Gesamtlage ist bedenklich", sagte der 44-Jährige vor der Partie: "Es ist ganz wichtig, dass wir in die Analyse gehen, und dabei wird es auch um den Trainer gehen." 

Medienberichten zufolge soll schon seit längerer Zeit eine Konflikt zwischen dem Team und Beierlorzer schwelen. Als Grund für den Trainingsstreik am Mittwoch hatte der Verein allerdings den Unmut der Mannschaft über die Aussortierung des Stürmers Adam Szalai zwei Tage zuvor angegeben.

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL431010:2810
2Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB430117:899
3Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB43018:269
4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE42207:438
5VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB42119:547
6FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA42115:327
7Werder BremenWerder BremenWerderSVW42116:607
81899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG42028:626
9Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0441303:216
101. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU41217:525
11Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG41215:6-15
12SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF41215:8-35
13VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB40402:204
14Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC41123:6-34
15Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC41038:10-23
161. FC Köln1. FC KölnKölnKOE40134:8-41
17FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0440132:16-141
181. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0540042:12-100
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League
  • Relegation
  • Abstieg