Lucas Hernandez kam zu Saisonbeginn für die Rekordablöse von 80 Millionen Eu... - Bildquelle: 2019 Getty ImagesLucas Hernandez kam zu Saisonbeginn für die Rekordablöse von 80 Millionen Euro von Atletico Madrid. © 2019 Getty Images

München - Er ist der Rekordtransfer der Bundesliga-Historie - doch nicht einmal ein Jahr nach seinem spektakulären Wechsel zu Bayern München steht Lucas Hernandez angeblich schon zum Verkauf. Der deutsche Fußball-Rekordmeister soll den Weltmeister sogar schon mehreren europäischen Topklubs zum Kauf angeboten haben. Das berichten Münchner Merkur und tz.

Hernandez will sich bei Bayern München durchsetzen

Sowohl in den Verhandlungen mit Manchester City um Nationalspieler Leroy Sane, als auch bei Inter Mailand, mit dem die Bayern wegen Leihspieler Ivan Perisic in Verbindung stehen, sei der Name Hernandez gefallen. Weil der Transfermarkt wegen der Coronakrise aktuell weitgehend still steht, sei es jedoch noch nicht konkret geworden.

Hernandez scheint weiter fest entschlossen, sich in München durchzusetzen. "Lucas wird nicht wechseln und definitiv bei den Bayern bleiben", sagte sein Berater Manuel Garcia Quilon kürzlich bei Sky Sport News HD. Doch unter Trainer Hansi Flick spielt der 80 Millionen Euro teure Abwehrspieler nur eine Nebenrolle, auch bedingt durch verschiedene Verletzungen in seiner kurzen Bayern-Zeit.

Kein Vorbeikommen an Davies und Alaba

"Aktuell ist das Vertrauen in die Viererkette da", sagte Flick zuletzt. Für Hernandez bedeutet das: An Shootingstar Alphonso Davies auf der linken Abwehrseite ist ebenso kein Vorbeikommen wie an David Alaba oder Jerome Boateng im Zentrum.

"Wir werden versuchen, Lucas immer die Möglichkeit zu geben, zu spielen", versprach Flick jedoch. Seit dem Liga-Restart wurde der 24-Jährige zwei Mal eingewechselt. "Er ist ein Spieler mit sehr viel Herz", sagte Flick: "Wir haben noch wichtige Spiele. Da wird er für uns mit Sicherheit seinen Dienst leisten. Er macht im Training einen sehr guten Eindruck."

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB342644100:326882
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB34216784:414369
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL341812481:374466
4Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG34205966:402665
5Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0434196961:441763
61899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG341571253:53052
7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB3413101148:46249
8SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF341391248:47148
9Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE341361559:60-145
10Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC341181548:59-1141
111. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU341251741:58-1741
12FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS04349121338:58-2039
131. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M05341141944:65-2137
141. FC Köln1. FC KölnKölnKOE341061851:69-1836
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA34991645:63-1836
16Werder BremenWerder BremenWerderSVW34871942:69-2731
17Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF95346121636:67-3130
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP34482237:74-3720
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg