- Bildquelle: Imago Images/Instagram @yogaliebe.muenchen © Imago Images/Instagram @yogaliebe.muenchen

München - In den vergangenen Tagen und Wochen sah sich Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic im Zuge des Konflikts mit Trainer Hansi Flick öffentlichen Anfeindungen ausgesetzt, die meisten FCB-Anhänger schlagen sich auf die Seite des Coaches.

Doch die Anfeindungen gegen Salihamidzic erreichten ein neues Ausmaß, als auch die Familie des 44-Jährigen zur Zielscheibe wurde und Hassnachrichten erhielt. Sowohl Sohn Nick als auch Ehefrau Esther haben nun ein deutliches Statement abgegeben.

"Ich habe kein Problem damit, wenn ihr Kritik an meinem Vater oder mir äußert für irgendwelche Lügen, die in den Medien verbreitet werden. Aber lasst meine Mutter und meine Schwester da raus", schreibt Nick Salihamidzic auf "Instagram", der das Verhalten der "Fake Fans" zudem als "abscheulich" bezeichnete.

Auch Ehefrau Esther bezieht Stellung

Unterstützung erhielt Hasan Salihamidzic auch von seiner Frau Esther, die ebenfalls auf "Instagram" eine klare Botschaft an die Verfasser der Nachrichten und Kommentare richtete.

"Man beleidigt ihn als Menschen und auch unsere ganze Familie wird gleich mit angegriffen. Ich möchte euch auf diesem Weg bitten, dies zu unterlassen, es ist unsachlich und hat auch nichts mit ‚Ich bin ein Fan‘ zu tun, Kümmert euch um eure eigenen Angelegenheiten", heißt es in dem Post.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Fussball-Videos

Werbung

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB32235492:405274
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL32197657:282964
3VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB32179657:322560
4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB321841069:442558
5Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE321512563:481557
6Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0432149951:351651
7Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG3212101059:52746
81. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU321113847:41646
9SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF321281249:47244
10VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB321191254:52242
111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG321091349:52-339
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0532991435:51-1636
13FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA32961732:49-1733
14Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC317101438:49-1131
15Werder BremenWerder BremenWerderSVW327101534:51-1731
16Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC32871723:51-2831
171. FC Köln1. FC KölnKölnKOE32781733:60-2729
18FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0431272220:80-6013
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg

Werbung