Julian Nagelsmann lässt sich nicht aus der Ruhe bringen - Bildquelle: AFPSIDCHRISTOF STACHEJulian Nagelsmann lässt sich nicht aus der Ruhe bringen © AFPSIDCHRISTOF STACHE

Leipzig (SID) - Das nun auch bestätigte Interesse von Bundesliga-Spitzenreiter Bayern München an Abwehrchef Dayot Upamecano sorgt bei Verfolger RB Leipzig nicht für Unruhe. "Wenn sie mich oder den Klub unruhig machen wollten, dann ist es nicht geglückt", sagte RB-Trainer Julian Nagelsmann mit einem Lächeln auf den Lippen: "Aber ich glaube nicht, dass das die Hauptintention war. Ich glaube eher, dass sie den Fuß in die Tür bekommen wollen, dass andere Vereine unruhig werden."

Upamecano (22) hat bei RB noch einen Vertrag bis 2023, der jedoch für den Sommer eine Ausstiegsklausel in Höhe von kolportierten 45 Millionen Euro beinhaltet. Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hatte am Donnerstag bei Bild live bestätigt, sich "natürlich" mit dem Franzosen zu befassen. Nagelsmann findet diese Aussage "nicht so dramatisch", er gab aber auch zu bedenken: "Ich glaube, wenn es andersrum wäre, hätten sie es nicht so gerne." 

Grundsätzlich sei es "clever, wenn man Unruhe stiften will. Aber bei uns wird jetzt keiner unruhig", betonte Nagelsmann: "Wir wissen, wie die vertragliche Situation bei Upa aussieht, und wir wissen, dass wir ihn gerne bei uns haben. Wir wissen aber auch, wie die Mechanismen im Fußball sind."

Seinen Abwehrchef, der sich gegen Union Berlin (1:0) einige Fehler in der Vorwärtsbewegung geleistet hatte, bat Nagelsmann am Donnerstag zur Videoschulung. "Er ist ein ganz feiner Mensch, der die Dinge aufsaugt und sich verbessern will und das Herz am rechten Fleck hat", berichtete der RB-Coach: "Er wird auch wieder konzentrierte und bessere Leistungen bringen als gegen Union."

Fussball-Videos

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB22154362:313149
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL22145340:182247
3VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB22119235:191642
4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE22119245:301542
5Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0422107540:241637
6Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB22113845:311436
71. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU2289535:251033
8Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG2289538:33533
9SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF2287735:34131
10VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB2278739:35429
111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG22751036:39-326
12Werder BremenWerder BremenWerderSVW2158824:31-723
13FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA22651122:35-1323
141. FC Köln1. FC KölnKölnKOE22561120:36-1621
15Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC22461226:40-1418
16Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC21531318:38-2018
171. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0522451323:43-2017
18FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0422161515:56-419
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League
  • Relegation
  • Abstieg