Kerem Demirbay will in Leverkusen Titel gewinnen - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDKerem Demirbay will in Leverkusen Titel gewinnen © PIXATHLONPIXATHLONSID

Leverkusen - Rekordzugang Kerem Demirbay hat sich mit seinem neuen Klub Bayer Leverkusen hohe Ziele gesetzt. "Ich bin nicht hierher gewechselt, um Mittelmaß zu sein. Ich möchte auch Titel gewinnen", sagte der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler dem "kicker": "Wir haben sehr, sehr viel Qualität. Und wir wollen auch sehr, sehr viel. Wir streben nach Titeln in den kommenden Jahren."

Dabei schreckt der 32-Millionen-Mann (Vertrag bis 2024), dessen neuer Klub lediglich den UEFA-Cup 1988 und den DFB-Pokal 1993 gewonnen hat, nicht vor Vergleichen mit den Größen des deutschen Fußballs zurück. "Hinter Dortmund" müsse sich die Werkself "erstmal gar nicht" einordnen. "Und Bayern ist Bayern. Aber trotzdem kann man gegen sie gewinnen", erklärte der Confed-Cup-Gewinner von 2017.

Demirbay lobt Qualität der Mannschaft

Demirbay zeigte sich "überrascht, dass es so viele gute Fußballer in der Mannschaft gibt, auch intelligente Fußballer. Jetzt müssen wir den Mut aufbringen, unser Spiel jeden Tag umzusetzen. Offensiv zu spielen, offensiv zu verteidigen. Mut zu haben, auch wenn es brenzlig ist, trotzdem Fußball zu spielen. Ich möchte nicht 90 Minuten hinter dem Ball herlaufen."

Als Ersatz seines zu Vizemeister Borussia Dortmund abgewanderten Nationalmannschaftskollegen Julian Brandt sieht sich der eher im Mittelfeldzentrum spielende Demirbay nicht: "Bei allem Respekt: Ich bin kein Lückenfüller für Julian Brandt. Wir sind ganz unterschiedliche Spielertypen und unterschiedliche Persönlichkeiten."

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
11899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG22007:346
2FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA22005:146
3Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE21104:224
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL21104:224
5SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF21104:314
6Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC21102:114
7Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB21019:453
8VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB21016:423
9Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC21015:413
10Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB21013:213
11Werder BremenWerder BremenWerderSVW21014:5-13
12Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0420201:102
12VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB20201:102
141. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU20112:4-21
15Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG20111:4-31
161. FC Köln1. FC KölnKölnKOE20022:4-20
171. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0520022:7-50
18FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0420021:11-100
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League
  • Relegation
  • Abstieg