Hertha BSC Berlin spielt gegen Arminia Bielefeld nur 0:0 - Bildquelle: POOLAFPSIDSOEREN STACHEHertha BSC Berlin spielt gegen Arminia Bielefeld nur 0:0 © POOLAFPSIDSOEREN STACHE

Berlin - Trotz einer erneuten Mega-Rotation ist Hertha BSC im dritten Spiel innerhalb von sieben Tagen die Puste ausgegangen. Die neuformierte Berliner Mannschaft musste sich im Keller-Duell gegen eine frech aufspielende Arminia aus Bielefeld mit einem etwas schmeichelhaften 0:0 begnügen und verpasste einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt. 

Etwas Luft vor Schalke-Kracher

Hertha BSC trennt vom Tabellen-16. Bielefeld weiterhin nur das bessere Torverhältnis. Allerdings kann sich das Team von Trainer Pal Dardai am Mittwoch im dritten und letzten Nachholspiel aufgrund der Corona-Quarantäne bei Absteiger Schalke 04 im Tabellenkeller Luft verschaffen.

Die Bielefelder zeigten sich gegenüber der 0:5-Klatsche bei Borussia Mönchengladbach deutlich verbessert und verpassten nur durch eine mangelhafte Chancenverwertung den verdienten Sieg.

Dardai mischte sein Team erneut kräftig durch und beorderte acht neue Spieler in die Startelf. Beim 3:0-Heimsieg drei Tage zuvor gegen den SC Freiburg hatte der Ungar sogar neun Umstellungen vorgenommen. Rio-Weltmeister Sami Khedira schaffte es aufgrund von Wadenproblemen nicht in den Kader. 

Überraschende Aufstellung im Endspiel

Von seinem neuen Personal hatte Dardai einen Sieg erwartet: "Das ist für uns ein richtiges Endspiel. Wenn wir das gewinnen, haben wir drei Matchbälle." 

Dardai überraschte damit, Linksverteidiger Maximilian Mittelstädt auf die rechte und Rechtsverteidiger Deyovaisio Zeefuik auf die linke Abwehrseite zu stellen. Dieser taktische Kniff hätte in der 8. Minute beinahe die Führung gebracht, als Mittelstädt nach innen zog und gefährlich aufs Tor schoss. 

Danach war die bessere Mannschaft aber zunächst die Arminia. Joakim Nilsson per Kopf (10.), Manuel Prietl (17.) und Andreas Voglsammer (25. und 28.) jeweils per Fernschuss hatten gute Chancen zur Gäste-Führung.

Cordoba trifft nur Alu - Schwolow reagiert stark

Der starke Torhüter Alexander Schwolow hielt Berlin im Spiel. Auf der Gegenseite traf Stürmer Jhon Cordoba nach einer starken Einzelleistung im Liegen den Pfosten (34.) und wenig später das Außennetz (45.+5).

Zwischendurch war das Spiel minutenlang unterbrochen, weil Mittelstädt und Anderson-Lenda Lucoqui nach einem heftigen Zusammenprall behandelt werden mussten. Der benommen wirkende Mittelstädt wurde noch vor dem Halbzeitpfiff ausgewechselt.

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich zunächst wenig am Bild: Hertha hatte den Ball, Bielefeld die Chancen. Ein Kopfball von Amos Pieper entschärfte Schwolow glänzend (55.). Hertha fiel offensiv nur wenig ein, defensiv wackelten die Hausherren vor allem bei Standards. Die Schlussoffensive der Gastgeber brachte nichts mehr.

Du willst die wichtigsten Bundesliga-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Werbung

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB34246499:445578
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL34198760:322865
3Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB342041075:462964
4VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB341710761:372461
5Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE341612669:531660
6Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB043414101053:391452
71. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU341214850:43750
8Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG3413101164:56849
9VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB341291356:55145
10SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF341291352:52045
111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG3411101352:54-243
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M05341091539:56-1739
13FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA341061836:54-1836
14Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC348111541:52-1135
15Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC34981726:52-2635
161. FC Köln1. FC KölnKölnKOE34891734:60-2633
17Werder BremenWerder BremenWerderSVW347101736:57-2131
18FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0434372425:86-6116
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg

Werbung

Werbung

Werbung