Nagelsmann will mit Leipzig weiter unter die ersten Vier - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDNagelsmann will mit Leipzig weiter unter die ersten Vier © PIXATHLONPIXATHLONSID

Leipzig - Für Trainer Julian Nagelsmann von Bundesliga-Tabellenführer RB Leipzig hat die Herbstmeisterschaft wenig Aussagekraft für den Verlauf der restlichen Saison.

"Der Herbstmeister-Titel ist mir völlig scheißegal - das sage ich Ihnen ganz ehrlich", so Nagelsmann am Donnerstag: "Das Rennen ist erst vorbei, wenn es die Flagge gibt oder eben der 34. Spieltag vorbei ist."

Vor dem Start der Rückrunde am Samstag (18.30 Uhr) gegen Union Berlin liegen die Sachsen (37 Zähler) zwei Punkte vor dem Zweiten Borussia Mönchengladbach. Als Ziel setzte sich Nagelsmann weiterhin, "unter die ersten Vier" zu kommen.

Dass er damit tief stapeln würde, findet der Coach nicht. "Wir haben zwei Punkte Vorsprung und nicht 22. Am Ende wird der Meister, der die meisten Punkte hat und nicht derjenige, der am meisten darüber spricht", sagte Nagelsmann.

RB Leipzig: Nagelsmann mit klarer Ansage für erstes Pflichtspiel 

Beim Spiel gegen Union muss der Trainer derweil möglicherweise auf Spielmacher Emil Forsberg verzichten, der zuletzt erkältet fehlte. "Es sieht nicht so gut aus", sagte Nagelsmann.

Zudem muss er weiter auf die langzeitverletzten Kevin Kampl, Willi Orban und Ibrahima Konate verzichten. Dennoch gab Nagelsmann eine klare Marschroute für das erste Pflichtspiel des Jahres aus: "Da gilt es auch auszustrahlen, dass wir einen der ersten vier Plätze belegen wollen."

Dass RB noch einmal auf dem Transfermarkt zuschlagen wird, wollte Nagelsmann nicht versprechen. "Wir müssen nicht zwingend einen holen. Trotzdem sind wir auf der Innenverteidigerposition dünn besetzt.

Wenn etwas Adäquates dabei ist, werden wir was machen", so der 32-Jährige. Falls kein Neuzugang mehr kommt, wäre aber auch ein Abgang des wechselwilligen Defensiv-Allrounders Stefan Ilsanker vom Tisch, wie Nagelsmann bestätigte.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Bundesliga 2019 / 2020 

Tabelle

Bundesliga

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL18124251:213040
2Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB18113450:222836
3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG18112533:201335
4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB1896346:271933
5FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS041896331:211033
6Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB041894527:22531
7SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1885529:24529
81899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1883726:30-427
9VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1866619:21-224
10FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1865731:36-523
11Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1863929:30-121
121. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU18621021:27-620
131. FC Köln1. FC KölnKölnKOE18621022:33-1120
14Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1854922:33-1119
151. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0518601226:41-1518
16Werder BremenWerder BremenWerderSVW1845924:41-1717
17Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9518431118:37-1915
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP18331221:40-1912
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg