Rettig kritisiert fehlende Chancengleichheit im Fußball - Bildquelle: FIROFIROSIDRettig kritisiert fehlende Chancengleichheit im Fußball © FIROFIROSID

Köln (SID) - Der frühere Bundesliga-Manager Andreas Rettig sieht in den immensen Millionen-Ausschüttungen in der Champions League das hauptverantwortliche Übel für die schwindende Chancengleichheit im Fußball. "Die irren Champions-League-Gelder sind Gift für jeden nationalen Wettbewerb. Sie stören die Competitive Balance, die Chancengleichheit im sportlichen Wettbewerb. Sie schaffen falsche Anreize und verschärfen das sogenannte Rattenrennen", kritisierte der 57-Jährige im Interview mit den Stuttgarter Nachrichten (Dienstagsausgabe).

Dabei ging Rettig hart mit der Europäischen Fußball-Union (UEFA) ins Gericht. Ein Wettstreit gegen Oligarchen, Staatsfonds oder staatliche gelenkte chinesische Konglomerate sei seiner Ansicht nach bei seriöser Unternehmensführung nicht zu gewinnen. "Wenn ein Wettbewerb aus sich heraus nicht mehr in der Lage ist, selbst gegebene Regeln im Sinne des Fair-Play-Gedankens umzusetzen, dann muss eben die Politik eingreifen", forderte der frühere Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga (DFL).

Von der "Taskforce Zukunft Profifußball", die die DFL jüngst ins Leben gerufen hatte, verspricht sich Rettig indes tiefgreifende Reformen. "Es wäre ein echter Vertrauensverlust, wenn nach all den Ankündigungen nichts Greifbares herauskommen würde", sagte er und forderte eine "Umkehr vom priorisierten Streben nach Umsatzmaximierung" sowie eine gerechtere Verteilung der Vermarktungserlöse etwa aus Medienrechten.

Der DFL-Taskforce, die in den kommenden Monaten in drei Arbeitsgruppen zu mehreren Sitzungen zusammenkommen wird, gehören 35 Mitglieder an. Rettig ist nicht darunter. Laut DFL soll sich die Taskforce "ergebnisoffen" mit den Themen Wettbewerbsbalance, Zahlungsströme, gesellschaftliche Verankerung, Ethik-Richtlinien, Fan-Interessen, wirtschaftliche Stabilität und Förderung von Frauenfußball auseinandersetzen.

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL541012:3913
2Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB540122:81412
3Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB43018:269
4VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB522110:648
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG52218:808
6Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE52217:9-28
7FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA42115:327
8Werder BremenWerder BremenWerderSVW42116:607
91. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU51318:626
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG42028:626
11Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0441303:216
12SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF51316:9-36
13VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB40402:204
14Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC41123:6-34
15Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC51049:12-33
161. FC Köln1. FC KölnKölnKOE50235:9-42
17FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0440132:16-141
181. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0550054:15-110
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League
  • Relegation
  • Abstieg