München - Mit unfassbaren 41 Toren hat Weltfußballer Robert Lewandowski in der vergangenen Saison den vermeintlich ewigen Bundesliga-Rekord von Gerd Müller geknackt - jetzt erhielt er den verdienten Lohn. Der Ausnahmestürmer von Bayern München hat am Dienstag im Klubmuseum in der Allianz Arena den Goldenen Schuh für Europas besten Liga-Torjäger erhalten.

41-Tore-Rekord für "Lewy" immer noch unwirklich

"Ist ehrlich schwer, wirklich", sagte Lewandowski mit einem Schmunzeln, als er die begehrte Trophäe in Händen hielt: "Ich bin sehr stolz, sehr zufrieden." Er könne noch immer nicht glauben, dass er Müllers 40 Treffer aus der Spielzeit 1971/72 wirklich übertroffen hat.

"Ich muss meiner Frau Danke sagen. Sie ist eine große Stütze für mich und eine Motivation, wenn es mal ein bisschen schlechter geht", sagte der 33-Jährige, dessen Frau Anna unter den Gästen war. "Er ist ein wunderbarer Mensch, Athlet, Partner, Freund und Ehemann", sagte sie, "ich bin so stolz auf ihn."

Auch Bayern-Boss Oliver Kahn und Trainer Julian Nagelsmann wohnten der Zeremonie bei. "Seine grandiose Leistung" werde "auf ewig in Erinnerung bleiben", sagte Präsident Herbert Hainer in seiner Laudatio: "Der Goldene Schuh passt dir wie angegossen. Schön, dass du bei uns bist. Lass uns weiter gemeinsam Geschichte schreiben!"

Lewandowski schlägt Messi und Ronaldo

Lewandowski nahm diesen Ball auf und versprach: "Es ist noch nicht vorbei. Wir sind noch immer hungrig auf mehr Titel." Bundestrainer Hansi Flick, Förderer Jürgen Klopp und FIFA-Präsident Gianni Infantino gratulierten ihm in Videobotschaften.

Der Goldene Schuh wird seit 1968 vergeben. Seit 1997 von den European Sports Media, dem Verbund der wichtigsten europäischen Sportmagazine, dem der kicker und die FAZ angehören. Tore in Topligen werden dabei doppelt gewertet.

Lewandowski hatte sich in der abgelaufenen Spielzeit mit 82 Punkten klar vor den Weltstars Lionel Messi (FC Barcelona/60) und Cristiano Ronaldo (Juventus Turin/58) durchgesetzt. Vor ihm war Gerd Müller (1970 und 1972) der einzige Bundesliga-Schützenkönig, der diesen prestigeträchtigen Preis erringen konnte.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Bundesliga 2021/2022

Bundesliga Saison 2021 / 2022

Die nächsten Spieltage (14 bis 15) stehen in der Fußball Bundesliga an.

TOP Spiel 14. Spieltag (03.12. bis 05.12.2021)

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB14111245:153034
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB14100435:221330
3Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB041483335:191627
4SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1474325:131225
51899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1472530:22823
61. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU1465322:20223
71. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051463520:14621
8VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1462615:20-520
91. FC Köln1. FC KölnKölnKOE1447323:23019
10VfL BochumVfL BochumBochumBOC1461715:22-719
11RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL1453625:18718
12Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1446418:20-218
13Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG1453618:24-618
14Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1443715:29-1415
15VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB1435620:25-514
16FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1434714:25-1113
17Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC1417610:20-1010
18SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF14011312:46-341
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg