Hasan Salihamidzic rüffelt Lewandowski - Bildquelle: FIROFIROSIDHasan Salihamidzic rüffelt Lewandowski © FIROFIROSID

München - Bayern Münchens Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat Torjäger Robert Lewandowski für dessen öffentliche Kritik an der Transferpolitik des Fußball-Rekordmeisters gerügt. Er habe ihm gesagt, "dass er sich bitte um meinen Job oder den Job von Karl-Heinz Rummenigge oder Uli Hoeneß nicht sorgen muss - und schon gar nicht öffentlich. Das steht ihm nicht zu. Ich glaube, dass er das verstanden hat", sagte Salihamidzic im "kicker"-Interview.

Gleichzeitig erneuerte der 42-Jährige seine Aussage, beim FC Bayern nie unter einem anderen Sportvorstand zu arbeiten. Dies sei "unverrückbar. Ich fülle schon jetzt als Sportdirektor das Aufgabenfeld eines Sportvorstandes aus."

Noch keine Gespräche über Vertragsverlängerung

Der Vertrag von Salihamidzic in München läuft im kommenden Sommer aus. Bisher gab es noch keine Gespräche über eine Verlängerung. "Klar habe ich Lust, weiterzumachen", betonte er nun: "Ich trage eine große Verantwortung, kann gestalten, und natürlich muss ich auch einiges aushalten. Aber damit kann ich umgehen, das habe ich gezeigt."

In seiner bisherigen Amtszeit habe er "viel gemacht, ich habe viel gesehen, viel erfahren, viel gelernt, zuletzt wieder in der nicht gerade einfachen Transferperiode 2019. Mit einem Satz: Ich habe mich weiterentwickelt", sagte der oft kritisierte Salihamidzic.

Für die Zukunft hält Salihamidzic die Förderung von Talenten wie Michael Cuisance, Alphonso Davies oder Jann-Fiete Arp für unerlässlich. "Wenn wir das nicht machen, wird es schwierig für den FC Bayern. Wir können nicht in jedem Sommer dreistellige Millionensummen ausgeben", sagte er.

Darüber würde er auch mit Trainer Niko Kovac "immer wieder sprechen. Auch wenn es unser Ziel ist, die Meisterschaft und auch einmal wieder die Champions League zu gewinnen, müssen wir diese jungen Spieler regelmäßig einbauen."

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

Alle Infos zu den nächsten Spielen

Bundesliga 2021/2022

Bundesliga Saison 2021 / 2022

Die nächsten Spieltage (9 bis 11) stehen in der Fußball Bundesliga an.

Top Spiele 9. Spieltag (22.10. bis 24.10.2021)

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB861129:82119
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB860222:14818
3Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB04851221:12916
4SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF844012:6616
51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU843112:9315
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB84139:10-113
71. FC Köln1. FC KölnKölnKOE833213:14-112
8RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL832316:8811
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG832317:11611
10Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG832310:11-111
111. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0583148:8010
12VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB823313:14-19
13Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC830510:21-119
14Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE81529:12-38
15VfL BochumVfL BochumBochumBOC82155:16-117
16FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA81344:14-106
17Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC80534:11-75
18SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF80175:20-151
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg