Laut Stoiber werden Hoeneß und Rummenigge weitermachen - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDLaut Stoiber werden Hoeneß und Rummenigge weitermachen © PIXATHLONPIXATHLONSID

München (SID) - Bayern Münchens Bosse Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge bleiben dem deutschen Fußball-Rekordmeister wohl auch noch längerfristig erhalten. "Ich bin mir persönlich absolut sicher, dass beide über 2019 hinaus weitermachen. Kalle brauchen wir als Vorstandsvorsitzenden. Er macht das ausgezeichnet. Er hätte auch die Qualitäten, ein Dax-Unternehmen zu führen. Uli will Gott sei Dank nach eigenem Bekunden 2019 noch mal antreten als Präsident", sagte Edmund Stoiber, Mitglied des Aufsichtsrates und Vorsitzender des Verwaltungsbeirats des FC Bayern im Interview mit der Münchner Abendzeitung (Samstags-Ausgabe).

Hoeneß habe laut Stoiber aber die "klare Vorstellung, dass er in der nächsten Amtsperiode seine Nachfolge regeln will. In den nächsten drei Jahren werden die Weichen für die Zukunft gestellt", betonte der frühere Bayerische Ministerpräsident.

Rummenigges Vertrag läuft 2019 aus. Es sollen aber zeitnah Gespräche über eine Vertragsverlängerung geführt werden. Die Amtszeit von Hoeneß als Präsident geht ebenfalls bis 2019. Derzeit wird schon intensiv über mögliche Nachfolger diskutiert. An erster Stelle wird der Name des ehemaligen Torwarts Oliver Kahn genannt. Aber auch über den Gladbacher Manager Max Eberl oder Philipp Lahm, der bis 2024 designierter EM-OK-Chef ist, wird spekuliert.

Die Frage sei, so Stoiber, "wer auch die betriebs- und volkswirtschaftlichen Voraussetzungen und die Führungsqualitäten dafür mitbringt. Wir haben ja große Ex-Spieler, die große Kommentatoren sind. Jeder kennt sie. Aber es ist ein Unterschied, ob du analysierst oder ob du eine Führungsposition in einem Topklub wie Bayern übernimmst."

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB342644100:326882
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB34216784:414369
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL341812481:374466
4Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG34205966:402665
5Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0434196961:441763
61899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG341571253:53052
7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB3413101148:46249
8SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF341391248:47148
9Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE341361559:60-145
10Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC341181548:59-1141
111. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU341251741:58-1741
12FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS04349121338:58-2039
131. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M05341141944:65-2137
141. FC Köln1. FC KölnKölnKOE341061851:69-1836
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA34991645:63-1836
16Werder BremenWerder BremenWerderSVW34871942:69-2731
17Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF95346121636:67-3130
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP34482237:74-3720
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg