Hertha BSC muss sich trotz langer Überzahl mit einem Punkt gegen Gladbach be... - Bildquelle: 2021 PoolHertha BSC muss sich trotz langer Überzahl mit einem Punkt gegen Gladbach begnügen. © 2021 Pool

Berlin - Hertha BSC hat die große Chance auf ein Durchatmen im Abstiegskampf fahrlässig verschenkt. Trotz über 75-minütiger Überzahl kamen die Berliner am 28. Spieltag gegen Borussia Mönchengladbach nicht über ein 2:2 (1:2) hinaus und bleiben zunächst nur einen Punkt vor dem Relegationsplatz.

Die Gladbacher verdienten sich den Punkt mit Moral und einer starken Mannschaftsleistung. Im Rennen um die Europa-League-Qualifikation war das Remis allerdings zu wenig.

Rot für Gladbach-Keeper Sommer

Alassane Plea (27.) und Lars Stindl (38., Foulelfmeter) hatten das Spiel nach der Führung von Santiago Ascacibar (23.) für die Gladbacher gedreht, die einen Großteil der Partie nach der Roten Karte für Yann Sommer (13., Notbremse) in Unterzahl absolvierten. Jhon Cordoba (49.) glich für Hertha aus.

Der Sieg von Arminia Bielefeld am Freitagabend (1:0 gegen Freiburg) hatte Herthas Lage im Tabellenkeller zusätzlich verschärft. Der Druck, gegen die zuletzt wiedererstarkten Gladbacher möglichst dreifach zu punkten, war groß.

Zu Nervosität und Unsicherheit führte dieser zunächst aber nicht. Die Berliner agierten gegen das frühe Gladbacher Pressing defensiv gut sortiert. Offensiv waren lange Bälle auf Angreifer Cordoba das Mittel der Wahl.

Der Kolumbianer hatte zwar anfangs Mühe, den Ball für die nachrückenden Teamkollegen zu kontrollieren, stand dann aber im Mittelpunkt: Nach feinem Zuspiel von Marton Dardai gewann Cordoba das Laufduell mit dem herauseilenden Sommer. Gladbachs Schlussmann traf ihn außerhalb des Strafraums am Schienbein - der Platzverweis war folgerichtig.

Überzahl bringt Hertha Selbstvertrauen

Die Überzahl gab Hertha merklich Selbstvertrauen. Die Berliner erhöhten die ohnehin vorhandene Aggressivität in den Zweikämpfen, suchten den Weg nach vorne und kombinierten dabei teils ansehnlich. Belohnt wurde der Einsatz von Ascasibar. Der Argentinier, der den Gelb-gesperrten Lucas Tousart ersetzte, traf sehenswert aus der Distanz. 

Hertha setzte nach, Cordoba prüfte Sommer-Ersatz Tobias Sippel (24.). Jubeln durfte kurz darauf aber Gladbach. Nach guter Vorarbeit von Marcus Thuram sprintete Plea der Blau-Weißen Defensive davon und traf zum Ausgleich.

Der Vorteil, den sich Hertha verdient hatte, war nicht nur im Ergebnis dahin. Die Gastgeber büßten Tempo und Struktur in ihren Aktionen ein. In Unterzahl dominierte Gladbach das Mittelfeld. Und es kam noch schlimmer: Der bis dato überzeugende Kapitän Niklas Stark foulte Thuram dilettantisch. Den fälligen Elfmeter verwandelte Stindl sicher.

Möglicher Elferpfiff für Gladbach bleibt aus

Nach der turbulenten ersten Hälfte reagierte Hertha-Coach Pal Dardai und wechselte in der Pause gleich dreifach. Das Ziel: Mehr Druck in der Offensive. Der Plan ging auf. Die Gastgeber bespielten verstärkt die Außen und belohnten sich früh. Eine Hereingabe von Cunha drückte Cordoba über die Linie. Der Treffer zählte erst nach Videobeweis.

Hertha konnte den Druck nach der folgenden Drangphase nicht lange aufrechterhalten. Chancen wie durch Matteo Guendouzi (60.) wurden seltener. Ein möglicher Elfmeterpfiff nach Foul an Thuram (72.) blieb aus.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Fussball-Videos

Werbung

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB33236494:425275
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL32197657:282964
3VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB32179657:322560
4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB321841069:442558
5Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE331512666:521457
6Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB04331410952:361652
71. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU331114848:42647
8Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG3312101160:54646
9VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB331291256:53345
10SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF331291251:49245
111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG3310101350:53-340
12FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA331061734:49-1536
131. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0532991435:51-1636
14Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC338111440:50-1035
15Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC33881724:52-2832
16Werder BremenWerder BremenWerderSVW337101634:53-1931
171. FC Köln1. FC KölnKölnKOE33791733:60-2730
18FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0433372325:85-6016
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg

Werbung