Weiterhin im Fokus der Bayern: Leroy Sane - Bildquelle: AFPSIDHECTOR RETAMALWeiterhin im Fokus der Bayern: Leroy Sane © AFPSIDHECTOR RETAMAL

München - Bayern München hat die Verpflichtung des Fußball-Nationalspielers Leroy Sane noch nicht abgeschrieben. Laut Präsident Uli Hoeneß werde sich sein designierter Nachfolger Herbert Hainer im Winter erneut mit der Personalie beschäftigen. 

"Wir waren sehr stark interessiert, hatten Gespräche mit ihm, aber nach seiner schlimmen Verletzung konnten wir nicht weitermachen", sagte er dem Podcast "Planet Futbol". Jetzt müsse der Rekordmeister "abwarten, wie seine Genesung verläuft. Ich denke, die neuen Leute müssen sich im Januar, Februar zusammensetzen und beraten, wie es in dieser Sache weitergeht."

Hainer soll auf Hoeneß folgen

Der frühere "adidas"-Boss Hainer soll im November von Hoeneß das Präsidentenamt übernehmen, zudem rückt ab Januar der einstige Bayern-Kapitän Oliver Kahn in den Vorstand, dessen Chef er als Nachfolger von Karl-Heinz Rummenigge zum 1. Dezember 2022 werden soll.

Hoeneß bewertete in dem Gespräch in New York auch den aktuellen Saisonverlauf - und zwar als sehr positiv. "Wir sind auf einem guten Weg, ein sehr talentiertes Team aufzubauen. Wir haben eine sehr gute Transferphase gemacht. (...) Es ist alles bereit für eine gute Saison", sagte er.

Außerdem lobte Hoeneß erneut Trainer Niko Kovac. "Ich habe nie verstanden, warum er in seiner ersten Saison so viel Kritik einstecken musste. Er ist noch ein junger Coach, hatte nicht viel internationale Erfahrung, musste ein neues Team aufbauen. Das war eine schwierige Situation für ihn - da zwei Titel zu gewinnen ist unglaublich. Man muss ihm gratulieren", sagte der Patron (67).

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB342644100:326882
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB34216784:414369
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL341812481:374466
4Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG34205966:402665
5Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0434196961:441763
61899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG341571253:53052
7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB3413101148:46249
8SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF341391248:47148
9Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE341361559:60-145
10Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC341181548:59-1141
111. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU341251741:58-1741
12FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS04349121338:58-2039
131. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M05341141944:65-2137
141. FC Köln1. FC KölnKölnKOE341061851:69-1836
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA34991645:63-1836
16Werder BremenWerder BremenWerderSVW34871942:69-2731
17Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF95346121636:67-3130
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP34482237:74-3720
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg